Autor Thema: Mannschaft 2017/2018  (Gelesen 144879 mal)

finn1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 440
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #615 am: 7. Januar 2018 15:43 »
Übrigens: Noreau war gestern beim SCB überzählig! Das wäre mal ein Koistinen-Ersatz! JR an die Arbeit
Facebook ist Stasi auf freiwilliger Basis


jonny

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
  • Du bist verantwortlich für Dein Glück!
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #617 am: 8. Januar 2018 12:09 »
So lange der Herr Ehlers Trainer ist in Langnau ,wird kein  Nachwuchsspieler der vorwärts kommen will hier unterschreiben.....wo bitte war den Rüegsegger gestern? Von wegen Ausbildungsclub..... >:(

Zetterberg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #618 am: 8. Januar 2018 12:28 »
@ jonny

Rüegsegger war gestern mit der Elite unterwegs (in Bern) und hat zwei Tore geschossen.....

Zetterberg

jonny

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
  • Du bist verantwortlich für Dein Glück!
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #619 am: 8. Januar 2018 12:42 »
Das habe ich gesehen. Danke Dir. Aber weiterentwickeln kann er sich nur, wenn er regelmässige Einsätze in der 1. Manschaft hatEs kommt die Zeit da wird der EVZ mit seinem B Team bei im anklopfen.....

maligeddes

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #620 am: 8. Januar 2018 13:31 »

jonny

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
  • Du bist verantwortlich für Dein Glück!
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #621 am: 8. Januar 2018 13:38 »
Es isch ja o zum gränne >:(. Langsam söt de am hingerschte u letschte äs liechtli ufgah!!

Zu üs chäme die usrangierte u Konkuränz nimmt di Junge! BRAVO!

Memento

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #622 am: 8. Januar 2018 14:19 »
Hügli hätte sowieso nicht gepasst. Zu jung, zu schnell, zu kreativ, zu torgefährlich

yaz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 293
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #623 am: 8. Januar 2018 15:56 »
Ist eventuell wieder ein bisschen Eindimensional das gejammere, der Glauser Andrea ist auch erst 21 und kommt zu uns....
und hört doch auf mit der unsägliche Diskussion mit mehr Junge. Das hatten wir zu genüge, Fakt ist, mit nur Jungen erreichst du nie und nimmer die Playoffs oder noch schlimmer, siehe Rappi im Abstiegsjahr, du steigst ab. Ein bis zwei Linien mit Jungen wie Davos kannst du nur fahren wenn der Rest der Equipe quasi die Jungen-deren Fehler- kompensieren können und solche Player spielen eher weniger in Langnau. Klar ist, der Einbau von Rüegsegger, Schmid und Weibel muss angegangen werden. Ich denke schon das der Einbau von 2-3 jungen Spielern aufgefangen werden kann, grundsätzlich. Aber bereits der Einbau von Schmid wird sich schwierig gestalten. Das Abwehrverhalten der Equipe lässt dann nicht mehr viele Fehler zu und wenn der Durchbruch geschafft ist, winkt Nordamerika oder CBEE oder wer auch immer......Es ist einfach nicht so trivial wie es den Anschein macht nur oder mit Schwergewicht auf jüngeres Semester zu setzen. Wie bereits erwähnt, versuchen den Einbau von Young Tigers konsequenter durchzuführen, gepaart mit sporadischen Zuzügen von 20-24 Jährigen und der Rest mit Routiniers. Ich denke dies ist ein gangbarer Weg und das eine schliesst nie das andere aus.

jonny

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
  • Du bist verantwortlich für Dein Glück!
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #624 am: 8. Januar 2018 17:54 »
Na gut.....das Ziel soll ja ein Ausbildungsclub sein......

absolute_null

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 382
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #625 am: 8. Januar 2018 18:52 »
Jaja! Die Jungen mit den unverrauchten Lungen!
vorne rein hinten leer so ungefähr.

blueline

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1048
  • wer träumt hat die hoffnung noch nicht aufgegeben
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #626 am: 8. Januar 2018 20:52 »
...die jugend beginnt mit 30  ;)
...lebe heute und denke nicht an morgen...
...denn was morgen sein wird, weiss man heute nicht...
...ein tiger bleibt ein tiger....

yaz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 293
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #627 am: 9. Januar 2018 09:47 »
...ja das schreibt man sich auf die Fahne (Ausbildungsclub) aber sind wir ehrlich, wer genau ist ein Ausbildungsclub sei es im A wie auch im B. Grundsätzlich ist eine Nachwuchsbewegung mit oder ohne Farmteam dazu da, dass eigene Fanionteam zu alimentieren. Bis anhin läuft dies mehr oder weniger überall durchzogen und die Spieler werden übers Kreuz transferiert. Nachdem jahrelang die Nachwuchsbewegung des ZSC die Liga alimentiert hat, ist nun auch langsam der SCB in der Lage einen Beitrag beizusteuern. Davos befindet sich wohl auch auf diesem Weg, wobei ich annehme das die meisten talentierten Spieler dort bleiben. EVZ und die Tessiner haben ihre Farmteams, Kloten mit der grössten oder zumindest einer der grössten Nachwuchsbewegung befindet sich am Scheideweg, Fribourg alimentiert sich mit dem Geld des Kunden der BCF, bei den übrigen Romands, inkl Biel habe ich keine Ahnung was da geht beziehungsweise welche Spieler aus dem eigenen Nachwuchs stammen, gut Servette hat zum Bsp mit Rod auch ein Eigengewächs hervorgebracht. Klar werden die Perlen behalten und diejenigen welche nicht den Ansprüchen reichen werden auf den Markt gebracht, davon können wir auch profitieren. Und ja wenn dann einer von den Eigenen den Sprung schafft sollten wir schon Interesse daran haben, in monetärer und sportlicher Hinsicht eine Perspektive zu bieten. Ich hoffe das insbesondere mit der Arbeit von S. Schenk im Bereich der Früherkennung und Selektion von Talenten ein Schritt getan wird. Ich weiss aktuell nicht genau wo Haberstich mittlerweile steht, glaube aber das es ihm mindestens zeitweise ja gar nicht so schlecht gelaufen ist.
Meine Ansicht ist auch, dass das zweite Eisfeld in NHL Massen nicht unbedingt dasjenige Ei des Kolumbus ist, welches uns von allen Sorgen befreit. Dieses Eisfeld muss dann quasi auch vermarktet werden und die Infrastruktur (Eishockeygymnasium/Wohnraum) ergänzend zum Eisfeld bereitgestellt werden. Ohne diese flankierenden Massnahmen habe ich das Gefühl das kein Talent von ausserhalb des Hockey-Country seinen Weg nach Langnau finden wird. Ich meine was soll den ein 13 jähriger Zürcher im Emmental ohne Familie, Schulung und Kollegenkreis. Da reicht das Eisfeld nicht aus um zu argumentieren weshalb ein Wechsel ins Hockey-Country gut ist. Der einzige Trumpf der stechen würde wäre die zur Verfügung Stellung einer schulischen Ausbildung von hoher Qualität und nein ich meine nicht Feusi sondern etwas mit mehr Qualität. So könnten die Tigers ein Gesamtpaket anbieten welches a.) einzigartig in der Form ist und b.) mehr Talente zu generieren und in das Fanionteam eingebaut werden könnten welche nicht schon in frühen Jahren nach Nordamerika wechseln. Eine solche Vision kann aber der Club nicht alleine stemmen, da brächte es auch das Volk bzw die Politik. Und solange gerade diese den Wert (in Franken und im Geiste) der Tigers für die Region nicht erkennen ist und bleibt es wohl eine Vision. Unser VR kann wohl ein solches Projekt nicht alleine finanzieren und am Leben erhalten. Man stelle sich vor wenn die Politik erkennen würde das dieser wichtige Wirtschaftszweig gefördert werden könnte.......
...du meinst unverbrauchten Lungen.. ;)
...ja und violett ist das neue schwarz.... :)

Pesche75

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 119
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #628 am: 9. Januar 2018 14:51 »
Hallo Yaz, guter text, der aber auch fragen aufwirft! z.B. was hast du gegen die feusi?
D Signatur isch mir grad verleidet...  :-(

Jürä

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2017/2018
« Antwort #629 am: 9. Januar 2018 21:32 »
@yaz Ich finde deinen Eintrag recht gelungen.
Nur bin ich der Meinung, dass auch nur einein zweites Eisfeld, egal ob NHL Masse oder nicht, einen extremen Fortschritt für die Tigers ist.
Es ist zum Teil schon extrem, um welche Zeiten die Junioren Trainings haben. Und nicht wenige haben einen langen Weg zum Training. Viele Eltern machen da auch einen Knochenjob um die Kids an die Trainings zu führen resp. abholen. Wenn die Trainings  wenigstens zu "normalen" Zeiten abgehalten werden könnte, würde sich ev. der eine oder andere junge
schon überlegen und bei den Youngtigers einsteigen resp. weitermachen.
Es gibt Junioren, die machen Ihre Schulaufgaben während den Autofahrten zu den Trainings, das ist halt schon Heavy.

Es müsste ev auch noch eine Intensivere Zusammenarbeit mit den grossen SCB angestrebt werden. Auch das Partenerteam ist für mein dafürhalten nur so eine Alibiübung.
Spieler die ausser Form sind, sollten viel mehr den Weg über die NLB machen. Bei den Tigers kann aber jeder machen was er will. Unsere Nr. 70 könnte sich mal bei Langenthal austoben
und im Gegenzug auch mal einen Cadenau (oder wie der auch heisst) noch Langnau holen und in der NLA schnuppen lassen.

Das ganze braucht halt auch etwas Mut, einen bestandenen NLA Spieler in die NLB zu beordern. In der NHL ist das Tagesgeschäft und bei uns sind die NLA Spieler in einer geschützenen Werkstatt.
Aber gerade bei jungen Spielern sollte die Durchlässigkeit auch gegen oben besser funktionieren. Oft habe ich das Gefühl, wenn einer mal in der NLB gelandet ist, ist das bereits die Endstation. Einige machen den Schritt erst viel später. Gutes Beispiel ist ein Marc Kämpf, der war über mehrere Jahre im B ehe in der SCB in die A holte und der hat sich nun etabliert.
Solche Geschichten könnten häufiger passieren, dafür braucht es halt auch etwas Mut und Geduld der Vereine und nicht zuletzt auch von Jörg Reber.

Grüsse
Jürä