Autor Thema: Pinboard Back Check  (Gelesen 9497 mal)

Möff

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 560
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #30 am: 30. April 2018 10:50 »
Das Thema scheint den VR-Verantwortlichen offenbar nicht erst seit diesem Jahr unter den Nägeln zu brennen; bereits beim letzten "Höck" war dies ein Thema. Es wäre noch interessant, aufgrund welcher Beiträge die VR's ein Problem orten, denn Unflätigkeiten oder Angriffe unter die Gürtellinie sind sehr selten. Bisher gab es eigentlich nichts, was nicht mit einer Ermahnung und notfalls einer Sperre hätte gelöst werden können.

Aber wer zahlt befiehlt letztlich. Die Anmeldung mit Name und Adresse und von mir aus mit einer Passkopie soll man halt durchziehen, wenn sich die Gemüter damit beruhigen - einen Nickname kann man nach wie vor verwenden, denn wenn einer wirklich überbordet kennt man seine Identität an der richtigen Stelle ja. Aber eben, man sollte die Sache mal aus einer emotionalen Distanz betrachten und mal analysieren, wieviele Beiträge in den letzten X Monaten tatächlich Massnahmen erfordern würden, welche Kriterien dafür gelten sollen und wie der Sanktionskatalog aussehen würde. Kommt aus dieser Analyse wirklich etwas relevantes zusammen (...was ich bezweifle...)  so soll der VR so verfahren, wie er es für richtig erachtet.

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 614
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #31 am: 30. April 2018 10:56 »
Sag mir bitte, dass das Satire ist...

Es hiess auch einmal, man könne im Bistro in den Pausen und nach dem Spiel nicht mehr reservieren und nachher ist die Vernunft wieder eingekehrt.
Bin da guten Mutes :(
Wäre ja gelacht, wenn die unter der Gürtellinie noch als Sieger dastehen würden!
Gruss ... schnouz

yaz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #32 am: 30. April 2018 11:05 »
Öhh ist dem so, die SCL Tigers bezahlen den Betrieb dieser Plattform?

Es gibt schon Beiträge welche je aus Betrachtungsweise unter der Gürtellinie sind. Aber gleichwohl kann es doch nicht sein, dass jetzt quasi Internetzensur betrieben wird. Wer zahlt befiehlt, ja ist so, aber erhalte ich den einen Beitrag an meine Beiträge hier, oder wird mit einer Art Cumulussystem pro Beitrag meine Abis verbilligt.......also jetzt mal halblang liebe Verantwortliche, welche ihr anscheinend diese Plattform sichtet......sollte irgendwas in diese Richtung kommen machen wir uns schlicht und einfach zum Gespött der (Eishockey)-Nation und dies bevor über die Glückspielinitiative abgestimmt wurde.
Kritik egal welcher Form muss Platz haben. Sollte jemand aus dem Auge des Betrachters (Besitzer) über die Stränge schlagen ist dieser zur Räson zu rufen und dies persönlich, der Admin kann diese Leute ja anschreiben. Alles andere ist hanebüchen und für mich alles andere als Verständlich bei aller Liebe zum Club.

Also ich wiederhole mich gerne, überlegt euch sehr gut ob dieser Schritt zielführend ist.......was macht ihr den mit den Leuten welche während einem Match wie ein Rohrspatz auf alles und jeden auf dem Bitz unten flucht? noch während dem Spiel aus dem Stadion entfernen, ja das wäre Konsequent und nur das! Hättet ihr den Mut?

Neil Nicholson

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 563
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #33 am: 30. April 2018 12:33 »

Achtung hartbesaitete Nebelgranate

Also der VR liest ja seit Amtsübernahme jeden einzelnen Buchstaben auf diesem Brett und legt ihn dreimal auf die Waagschale, anschliessend wird er mit dem Haarwinkel geprüft, dann noch mit dem Mikrometer. Denen, die ich kenne, habe ich schon mehrmals gesagt, man soll das nicht ernst nehmen. Einzig Käru hat die nötige Coolness, damit umzugehen. Dabei braucht es eigentlich gar nicht viel Coolness .. Es kann doch nicht sein, dass das eines der grössten Probleme des VRs ist. Einiges in Langau dreht sich um dieses Pinboard, man nimmt diese Fans viel zu wichtig. Gut, wir haben ja hier schon mit der Linde Mann verlängert, toll. Reber hätte das ja nicht fertiggebracht ohne uns. Am Freitag durften alle Übriggebliebene  und noch nicht Vertriebene den Senf und den Segen zu Bayer geben, eben, man nimmt die Fans hier viel zu wichtig. Wobei es ehrt uns natürlich in diesem Fall. Es ehrt uns auch extrem, dass Käru und Thomas an diesen Anlass kommen, finde ich genial. Das gibt es wohl kaum wo.

Inhaltlich ist auf diesem Forum einfach selten etwas jenseits. Kommt dazu, dass anderswo locker zehnmal so viel getextet wird. Man sollte mal ein paar andere Boards konsultieren und einen Quervergleich machen. In Langnau ist alles äusserst harmlos bis auf sehr wenige Ausnahmen. Ich habe den Post von dem Tom Fredu Kenneth Green dem Duc zu lesen gegeben und er meinte, das würde in Bern drinliegen, er kennt die Szene in Bern sehr gut. Billige aber diesen Post aber sicher nicht durchs Band weg.

Ich kann nicht verstehen, warum es in Langnau absolut keine Kritik erleiden mag und warum man im Eishockeybusiness derart zartbesaitet ist. Über Vorteile einer gesunden Streitkultur habe ich ja auch nebenan kürzlich gesenft in diesem Zusammenhang.

Also meine Meinung dazu ist klar, das ist einfach lächerlich, nicht mehr und nicht weniger. Ich denke auch die Eishockeyschweiz wird sich amüsieren wenn es im Blick kommt. Also ich wäre eh dafür, dass man das Pinboard auf den Fantiger tut, vielleicht hilft ja Bruno auch wieder, wäre noch lustig, dann würde ich garantiert wieder mehr schreiben. Was meinst Du Bruno? Sue könnte ja die Administratorin übernehmen. Wenn das Pinboard runter ist kann man die Webseite mit Sinnvollerem befüllen, eigentlich finde ich die alte Webseite besser, dort waren auch noch Köpfe zu sehen. Und wann kommt man in Langnau eigentlich im Zeitalter von Social Media an?

Gruess Gerhard 756.8170.1655.61

« Letzte Änderung: 30. April 2018 12:35 von Neil Nicholson »

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 614
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #34 am: 30. April 2018 12:57 »

Gruess Gerhard 756.8170.1655.61

 :) :) :) plötzlech überchunsch de mau ke AHV wede so witermachsch!

drPesche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #35 am: 30. April 2018 13:38 »
Merci

. für das ORganisieren des Anlasses
.. die freundliche Begrüssung, obwohl ich zu spät erschienen bin
... die guten Gespräche
.... das formidable Essen
..... die Erkenntnis, das schnouz live gar nicht "umeschnouzt" und ganz umgänglich ist

Es war schön die Gesichter hinter den Nick's zu sehen, obschon ich nicht jeden zuweisen kann.

Ich hoffe auf eine weitere gute Zeit auf dem Pinboard und viele Beiträge, auch von meiner Seite.


Häbit's guet u gniesset d'Zyt
Hopp Langnou





Langnouer im Exil

redwing19

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 496
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #36 am: 30. April 2018 14:31 »
Ja diese Sache mit Nicknams und überhaupt das Pinboard scheinen in der Chefetage (es gibt auch hier Ausnahmen) zu Langnau gar nicht gut anzukommen und passt nicht mehr zur Marke SCL Tigers.

Ich war zwar nicht dabei am Pinboard-Höck. Aber warum nur erstaunt mich solches nicht?  :o

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 614
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #37 am: 30. April 2018 14:40 »
Achtung hartbesaitete Nebelgranate

 Ich habe den Post von dem Tom Fredu Kenneth Green dem Duc zu lesen gegeben und er meinte, das würde in Bern drinliegen, er kennt die Szene in Bern sehr gut. Billige aber diesen Post aber sicher nicht durchs Band weg.


Gruess Gerhard 756.8170.1655.61

Weiss, bin heute etwas zu aktiv aber ich habe nach der Sause mit YB vom Samstag bis Sonntag meinen letzten übrig gebliebenen Tag vom letzten Vaterschaftsurlaub eingezogen.

Mit diesem Post von dem Tom Fredu Kenneth Green den du Duc zur Beurteilung  gezeigt hast, kann er (Duc) natürlich nicht ein abschliessendes Urteil über diesen Tom Fredu Kenneth Green abgeben, ob der beim SCB grenzwertig wäre.  Da solltest du ihm die gesamte Schleimspur hier auf und neben dem PB von diesem Tom Fredu Kenneth Green vorlegen.
Das ist keine Ironie oder sonst etwas nicht ernst Gemeintes von mir, nur so zur Sicherheit mit Ausnahme des 1. Satzes.
Gruss ... schnouz

Neil Nicholson

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 563
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #38 am: 30. April 2018 16:17 »
Ja Schnouz, habe die AHV Nummer geringfügig frisiert. Das Politbüro muss es gar nicht versuchen. Fredu hin oder her, die ganze Geschichte ist wirklich nicht wirklich ernstzunehmen. Das Sache ist vielmehr eher unwirklich. Immerhin hat Kenneth aber mal was provoziert. Du konntest das vor Deiner Bekehrung auch vorzüglich! Weisst Du noch? Ich habe mich am Freitag in kurzen Phasen extrem aufgeregt, und ich bin nicht der einzige. Wenn ich weiter vorn gesessen hätte, wäre ich wohl zu Annemarie Schnaps trinken gegangen. Zugegeben, ich rege mich 10x schneller auf als der durchschnittliche Homo Langnauenis. Ich glaube Du hast zusätzlich ein persönliches Problem mit Tom. Ich finde aber klar auch nicht, dass jeder so schreiben sollte wie er.

Was hältst denn Du von dieser Biopass Geschichte um auf dem befilzten Karton im Porzellanladen mit Sicherheitsschranke am Eingang mit einer Gufe etwas anzugüfele, lieber Schnouz?





schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 614
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #39 am: 30. April 2018 16:52 »

Was hältst denn Du von dieser Biopass Geschichte um auf dem befilzten Karton im Porzellanladen mit Sicherheitsschranke am Eingang mit einer Gufe etwas anzugüfele, lieber Schnouz?

Musste diesen Satz zuerst 3x durchlesen aber habe es inzwischen begriffen.
Was ich nie für möglich gehalten hätte, es könnte sein dass ich zum SCB-Fan mutieren könnte.
Als Burebueb musst du einiges aushalten können, wenns nicht klappt wirst du halt ein Stadtbubi >:(
Gruss ... schnouz

Neil Nicholson

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 563
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #40 am: 30. April 2018 20:02 »
Schlussfolgerung: Schnouz wird eher Möff als dass er meinen blumigen Satz beantwortet, geschweige denn durch die Gesichtskontrolle marschiert. Sollte dies um sich greifen, sehe ich übergeordnete Gefahr für Langnaus föhnfrisiertes Gärtchen.


P.S.: Man kann auch wegen anderem Zeugs davonlaufen, z.B. weil es oft langweilig ist verglichen mit beispielsweise Weber Chrigu Zeiten.
« Letzte Änderung: 30. April 2018 20:06 von Neil Nicholson »

Möff

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 560
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #41 am: 2. Mai 2018 11:17 »
Das Thema bewegt, aber der Untergang der Pinboard-Kultur wird mit einer genaueren Identifizierung der Teilnehmer nicht eingeläutet (...den Nickname werden sie einem doch wohl lassen...). Es gibt zig solcher Diskussionsforen, bei welchen die Identifizierung Pflicht ist. Schon nur deshalb, weil der Ruf der "Correctness" immer lauter wird und zunehmen nicht nur die Urheber des "Inkorrekten" drankommen, sondern auch diejenigen, welche ihnen das "Transportmittel" für die "Inkorrektheiten" (unkontrolliert...) zur Verfügung stellen. Eben die Betreiber eines Pinboards, Facebook, Youtube etc. etc., sofern sie nicht glaubhaft darlegen können, dass sie alles unternehmen, um die entsprechenden Beiträge, Filme etc. möglichst rasch zu identifizieren und zu löschen.

Bisher hat man an der Ilfis keine Probleme in diesen Dimensionen; es beschränkt sich auf Kommentare, welche unsachlich auf gewisse Exponenten zielen und diesen Dinge unterstellen, welche den Tatbestand der üblen Nachrede erfüllen oder sehr nahe kommen.

ABER:
Zumindest in meiner Erinnerung handelt es sich dabei um bestenfalls eine Handvoll Beiträge in den letzten 2-3 Jahren, welche überhaupt in diesen Dunstkreis der üblen Nachrede und der Ehrverletzung fallen würden. Die blosse Behauptung, Spieler X, Sportchef Y und Trainer Z seien schwach oder unfähig reicht - bezogen auf das Umfeld - nicht dazu aus. Da wird eine höhere Frusttoleranz zugrundegelegt als bei einem Privatmann, solange nicht irgendwelche Schimpfnamen verwendet werden.

Heikel wird es dann, wenn Unterstellungen hinsichtlich (finanzieller) Vorteilnahme / Vetternwirtschaft, ungetreuer Geschäftsführung usw. gemacht werden. Da kann ich mich dunkel erinnern, dass da mal etwas war, was man in diese Richtung hätte interpretieren können.

Fazit:
Die Beweggründe (u.a. Imageschaden), welche am Höck von den Vertretern des VR als Argumente für strengere Kontrollen genannt worden sind, vermag ich in der Praxis nicht zu erkennen. Dennoch gilt es zur Kenntnis zu nehmen, dass der Betreiber eines Pinboards eine Verantwortung trägt, auf welche immer stärker gepocht wird. Deswegen muss man aber nicht den Schnee mitsamt der Zamboni ausschütten - weder seitens des VR noch der Pinboarder.

Barnoid

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #42 am: 15. Mai 2018 03:05 »
Das Thema scheint den VR-Verantwortlichen offenbar nicht erst seit diesem Jahr unter den Nägeln zu brennen; bereits beim letzten "Höck" war dies ein Thema. Es wäre noch interessant, aufgrund welcher Beiträge die VR's ein Problem orten, denn Unflätigkeiten oder Angriffe unter die Gürtellinie sind sehr selten. Bisher gab es eigentlich nichts, was nicht mit einer Ermahnung und notfalls einer Sperre hätte gelöst werden können.

Aber wer zahlt befiehlt letztlich. Die Anmeldung mit Name und Adresse und von mir aus mit einer Passkopie soll man halt durchziehen, ...

Von wegen bezahlen & befehlen: das Pinboard läuft seit 2004 auf meinem Server und wird von mir alleine unterhalten, alles gratis und franko.
 
 Ueber die Jahre kamen einige Mails vom VR in meine Richtung von wegen man müsse sich registrieren & so, aber bis jetzt konnte ich jeweils die Entscheidungsträger überzeugen, dass es das nicht braucht - die Gesprächskultur hier ist nämlich meiner Meinung nach erfrischend gesittet. Natürlich gibt es ab und zu einen, der sich in der Hitze des Gefechtes nicht mehr spürt, aber grundsätzlich bin ich stolz auf uns Pinbördler, dass wir es schaffen, zusammen ein Forum zu unterhalten, bei dem man sich nicht gleich bis auf die Unterhosen ausziehen muss bei der Anmeldung.
 
 Langer Rede kurzer Sinn: vor dem Absenden den Text nochmals durchlesen. Wenn man ihn dem Angesprochenen auch bei einem Bier zu zweit direkt ins Gesicht sagen kann, ist gut. Sonst nicht.
 
 Gruss,
 Barnoid

Möff

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 560
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #43 am: 15. Mai 2018 09:30 »
Danke Barnoid, das wusste ich nicht - bzw. ich hatte mittlerweile (...und weil es den VR so beschäftigt...) den Eindruck, dass die SCL Tigers da irgendwie "offiziell" dahinterstünden. Aber vermutlich ist dies genau der Punkt, der den VR "umtreibt": Nämlich dass der Eindruck erweckt würde, dass dies eine hochoffizielle, vom Klub betriebene Website sei. Und dies wiederum zu Fragen betreffend "störende" Beiträge führe.

Bei unvoreingenommener Betrachtung müsste natürlich auffallen, dass die Verlinkung zur offiziellen Klubseite nicht dementsprechend ausfällt. Dass ist bei anderen (SCB, EVZ etc.) viel offensichtlicher. Der Spruch von "wer zahlt befiehlt" ist damit natürlich hinfällig. Falls das Klublogo rechtlich geschützt ist, könnte man dann wohl höchstens dessen Verwendung verbieten.

Nur, je mehr sich der VR mit dem Thema "Fan-Webseiten" beschäftigt, desto eher kann ihm auch eine Art "Mitverantwortung" zugeschoben werden. Solche Fanseiten offiziell zu "ignorieren" und gar nicht erst darauf einzugehen wäre die bessere Taktik. Schliesslich kann sich ein Klub nicht um jedes "Fanprojekt" kümmern und kontrollieren, ob dort - unter dem Klublogo - allenfalls Dinge gesagt, geschrieben oder gemacht werden, welche der Klubphilosophie allenfalls zuwiderlaufen.

Aber eben, es bleibt ein Sturm im Wasserglas. Hier wird nicht mehr oder heftiger gegen Trainer, Sportchefs, Geschäftsführer, Spieler und VR's polemisiert als auf offiziellen, kontrollierten Klubpinboards. Ganz im Gegenteil.

yaz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
    • Profil anzeigen
Antw:Pinboard Back Check
« Antwort #44 am: 15. Mai 2018 11:01 »
@barnoid
danke für deine Arbeit und die damit verbundenen zur Verfügung Stellung dieser Plattform!
Ich bin mit dir und finde das die Art mit der Du die Verantwortung den Usern überlässt, einem adulten Verhalten entspricht. Das der eine oder andere dies nicht so aufnehmen kann und sich dementsprechend verhält ist einfach so und in einer Gemeinschaft fest verankert, nicht erst seitdem des Internet gibt.