Autor Thema: Transfers  (Gelesen 173545 mal)

Oltentiger

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #15 am: 20. November 2019 18:52 »
Tja, sooo gross kann der ‚Wunsch‘ von Gerber jetzt auch nicht gewesen sein.

magnus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1137
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #16 am: 20. November 2019 19:38 »
Offenbar hatte er von den Tigers keine Offerte für sein Wunsch erhalten. Nun bleibt er halt noch länger bei den Hinterbänklern aus der Hauptstadt.
Bevor er dann wieder auf der KEB Oberlangenegg die Schlittschuhe schnürt.

Pädus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 181
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #17 am: 24. November 2019 16:03 »
Für Cadonau wird kein Ersatz geholt. Auch gut so, die 200'000.- investiert man lieber in Ivars und Harri.

Wings for Life

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 594
  • NHL-Hockey...what else?!
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #18 am: 25. November 2019 18:44 »
Mir kommen ganz bööse Erinnerungen als ich gelesen habe dass unser Sportchef keine Transfers tätigen will....remember Abstiegssaison....Peter Jakob?!?!
Ein sehr grosser Trumpf sind die Coaches,Ivars und Harri.

redwing19

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 629
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #19 am: 25. November 2019 20:06 »
Ich weiss noch nicht so recht, was ich von Bayers Aussage halten soll. Wie heisst es so schön: Stillstand ist Rückschritt.


Dass der Markt der Schweizer Spieler ziemlich ausgetrocknet ist, ist halt so. Wo könnte man sich also noch verbessern? Bei den Ausländern? Ja, aber leider hat der Fehleinkauf Earl nächstes Jahr auch noch Vertrag. Jeffrey von Lausanne wäre genau so einer, welcher unserer lahmen Offensive gut tun würde.

Wings for Life

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 594
  • NHL-Hockey...what else?!
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #20 am: 25. November 2019 21:47 »
Betreffend „ausgetrocknet“....wenn man nicht bereit ist in Beine anstatt Steine zu investieren,wissen wir ALLE wie es Enden kann!!

redwing19

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 629
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #21 am: 25. November 2019 21:57 »
Betreffend „ausgetrocknet“....wenn man nicht bereit ist in Beine anstatt Steine zu investieren,wissen wir ALLE wie es Enden kann!!


Wir als Wings-Fans wissen momentan nur zu gut, wie es sich ganz unten anfühlt ;)

AngryTiger

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 383
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #22 am: 25. November 2019 22:45 »
Wenn die Verantwortlichen in und zu Langnau der Meinung sind man könne technisch versierte Vollstrecker (Eero Elo & Anton Gustafsson) durch biedere Handwerker ersetzen, dann bewegt man sich klar auf dem morastigen Forstweg!
Auch wenn Wille, Kampf und Einsatz zumeist stimmen, ist beinahe jedes Spiel ein Knorz & Murks bis zur allerletzten Sekunde. Mein Fazit der laufenden Saison: DIE TIGERS SIND ZU BERECHENBAR GEWORDEN!!

Oltentiger

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #23 am: 6. Dezember 2019 21:43 »
Dass Gagnon nächste Saison nicht mehr bei den Tigers sein soll, war schon fast voraus zu sehen. Dass man die Option auf DiDo nicht ziehen will (gemäss Gerüchten), finde ich mutig. Aber noch viel mutiger finde ich, die beiden mit Hazen und Devos von Ajoje ersetzen zu wollen. Die beiden waren schon bei anderen NL-Klubs auf dem Radar und fanden in der höchsten Spielklasse doch keinen Platz. Ich denke da z.B. an den EHC Biel, die jetzt auch nicht grad das schlechteste Scouting haben. Experimente in Ehren, aber gleich zwei Ausländerlizenzen dafür einsetzen? Schauen wir mal, was an den Gerüchten dran ist - time will tell.


LET‘S GO TIGERS!

Pädus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 181
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #24 am: 6. Dezember 2019 23:10 »
Wenn man mit Dido nicht verlängert, können wir uns wieder auf Playouts Freuen. Dido momentan mit Abstand der beste Ausländer und der beste Dido der je für Langnau gespielt hat. Heute grandios vorbereitet, grandios gekämpft und das Team angeführt. Denn muss man behalten, am besten mit Pesonen zusammen. Hazen/Devos können Earl und Maxwell/Gagnon "ersetzten".
Schade finde ich das man Gagnon nicht behalten will, er will bleiben, spielt sogar Freiwillig den 5. Ausländer. Maxwell auch ein sehr starker Kämpfer.


Das Experiment mit Hazen und Devos würde ich gut finden. Vielleicht, bitte haltet euch mit den Mistgabeln zurück, wenn wir nicht Grün werden sollten, könnte man die mal Ausleihen und spielen lassen. So sieht man ob sie NLA Tauglich sind.


Für mich definitiv mit Dido, Pesonen und Gagnon/Maxwell weiter fahren. Earl bi[size=78%]n ich einfach nicht überzeugt von dem Wandervogel. [/size]

guest55

  • Gast
Antw:Transfers
« Antwort #25 am: 7. Dezember 2019 00:31 »
Mich ärgert dieser BZ Artikel und ich bin gezwungen, zu intervenieren:


Für mich ist es keine Frage, dass mit DiDo verlängert wird!!! Soll die sportliche Führung zuerst mal bessere Ausländer bringen, Maxwell und Earl kommen beide nicht an den Energiebündel und Playmaker Dido ran. Und dass mit Oldman Robbie Earl einen 2 Jahresvertrag abgeschlossen wurde und er bereits gesetzt ist, ist schon bendenklich und hätte bei Reber Jöre als Sportchef wohl einen Shitstorm über die Landesgrenze hinaus ausgelöst. ::)  Von Earl habe ich persönlich viel mehr erwartet, er scheint sich zu seiner kommenden Pensionierung vorzubereiten. Und der viel gelobte Ben Maxwell ist für mich nicht besser als Gagnon, er scheint die Handbremse nicht wirklich lösen zu können. Harri ist ohne DiDo auch weniger Wirkungsvoller, daher sollten wir den Weltmeister bis ende Saison nach Ajoie ausleihen, damit er sich ans Tempo gewöhnt und wir dann nächste Saison das kommende Atomtrio bestaunen können.  :o



Dazu noch dies: Schenk Simu hat mir mal vor einem Match einen Einzahlungsschein gegeben, für diese 1000 x 100 Aktion Nachwuchs im Hockeycountry. Ich habe mich entschieden, nicht einzuzahlen und das Geld anders zu Spenden. Warum: Verträge für einen Bircher, Sturny, Andersson, Grossnicklaus, Melnalksnis etc. welche man im B parkiert. Offenbar reichen die meisten (für mich wäre Grossniklaus mindestens auf dem Niveau von #34) nicht oder werden dann in 1-2 Jahren in die erste Mannschaft eingebaut, sind dann aber 23-24 Jahre oder noch älter? Weibel oder Salzgeber, die eigenen ausgebildeten Junioren, spielen auch im B und würden vermutlich gleichviel hinkriegen.. Was passiert mit solchen eigenen Spieler? Ich höre es schon, der Schritt ist zu gross? Wieso dass es dann in Genf oder Davos funktioniert, kann vermutlich auch niemand wirklich erklären?


Vermutlich braucht es noch weniger Sponsoren, damit Langnau endlich die Jungen fräsen lässt und der zu teure, breite Durchschnitt aus dem Kader streicht. Ob Heinz dafür der richtige Trainer wäre, lassen wir mal offen.


Mänfu


P.S. Ich habe keine Ahnung von Hockey, sehe aber (mittelfristig) gewisse Gefahren auf Langnau zu kommen...! Wie will man attraktiver werden, wenn eine sensationelle Playoffquali keinen Quantensprung im Sponsoring auslöst? 
P.S 2: bis jetzt ist Langnau auf Playoffkurs und so wie heute macht es Spass. Doch aus Spass kann bekanntlich sehr plötzlich Ernst werden.. ;) 

redwing19

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 629
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #26 am: 7. Dezember 2019 01:37 »
Guter Post Mänfu. Ich begreife auch nicht, weshalb den Jungen nicht eine Chance gegeben wird. Man wird kaum müde, etwas von Ausbildungsclub zu schwafeln. Aber mit dem Begriff ‚Ausbildungsclub‘ hat unser Verein kaum etwas zu tun. Weibel hat damals in der Platzierungsrunde keine schlechte Falle gemacht, als er seine ersten Gehversuche in der NLA machte. In der Verteidigung haben wir Namen wie Cadonau, Huguenin oder Lardi. Ein Grossniklaus wird kaum „schlechter“ sein als die Genannten. Man verlängert auch lieber mit einem 33-jährigen Leeger nochmals um zwei Jahre, anstatt einem Jungen (muss ja nicht zwingend aus der eigenen Jugend sein) die Chance zu geben.


Earl zeigt genau das, was ich erwartet habe. Nämlich kaum was. Mehr habe ich nicht erwartet, wenn man seine letzten 1-2 Saisons betrachtet, ist seine Darbietung nichts als logisch. Seinen Zenit hat er spätestens letzte Saison erreicht. Nun frage ich mich: hat dies auch unsere sportliche Führung betrachtet? Oder wurde der gute Örl einfach wegen seines Namens verpflichtet, weil er mal top war? Mit Betonung auf ‚war‘. Und da will man mit einem DiDo allenfalls nicht verlängern oder hat das Gefühl, ein DiDo müsse sich noch für einen neuen Vertrag aufdrängen? :o  Unsere Offensive ist schon so nicht gerade der Brüller. DiDo ist unser Antreiber und jener, der wenigstens ab und zu noch Feuer in das emotionslose Schablonenhockey bringt.
 
Weiter frage ich mich, was der Plan für die Zukunft ist. Was kommt nach Ehlers? Versteht mich nicht falsch. Hene ist für uns ein absoluter Glücksfall und holt das Maximum aus diesem bescheidenen Spielermaterial heraus. Aber auch er wird nicht ewig bei uns an der Bande stehen. Was will man danach? Ich hoffe, es sei ein langfristiger Plan vorhanden. Recht glauben will oder kann ich es aber irgendwie nicht. Mit dem ehemaligen Hauptsponsor (Doetsch/Grether) hat man es verbockt. Und jetzt? Schafft man es nicht, neue Geldgeber ins Boot zu holen? Oder ruht man sich einfach auf der Tatsache aus, dass wir halt das bedauerliche, bodenständige Langnau sind, welches halt einfach mit den Mitteln auskommen muss, welche gerade so vorhanden sind?


Ich sehe für die Zukunft leider auch nicht nur pink..




Henä

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 699
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #27 am: 7. Dezember 2019 12:52 »

Dieses Thema ist mir auch wieder Mal ein Post wert.
Ich weiss nicht was unser Sportchef geraucht hat oder was in ihn gefahren ist. Aber das hat er ja wohl nicht im Ernst gemeint, Dido durch zwei NLB-Ausländer zu ersetzen und ihm keinen neuen Vertrag mehr zu geben. Er ist einer der wenigen in Langnau, welcher den Kopf oben hat, wenn er am Puck ist, sieht das Spiel und die Mitspieler. Kann Fouls provozieren und zieht immer ein bis zwei Verteidiger auf sich. Wegen solchen Spieler gehe ich ins Stadion und nicht z. Bsp. wegen einem Maxwell, auch wenn dieser sicherlich für die Mannschaft auch wichtig ist. Selbstverständlich hat auch Dido Schwächen. Lässt sich provozieren (ist besser geworden) oder hat zu lange Einsätze. Aber ihm den Vertrag nicht zu verlängern, wäre eine grosse Dummheit der sportlichen Leitung. Wie einige bereits geschrieben haben, muss dann zuerst ein Ausländer in dieser Güteklasse zu demselben Preis gefunden werden. Da wünsche ich viel Glück....
Betreffend Einbau von jungen Spielern ist es immer so eine Sache. Selbstverständlich sollen diese Einsatzchancen erhalten aber Langnau ist noch kein Spitzenteam, welche es sich leisten kann, neben überdurchschnittlichen CH-Spielern, einen Junioren laufen zu lassen.
Ehlers holt mit seiner Truppe sicher praktisch das Maximum heraus. Momentan sind die Tigers nach der Hälfte der Saison wieder auf  PO-Kurs und solid unterwegs. Vor zwei, drei Jahren, wäre in Langnau mit so einer Rangierung bereits grosse Euphorie ausgebrochen. Nun ist es schon fast normal...
Aber die Mannschaft muss sich nach wie vor, jeder Punkt hart erarbeiten und ich denke, der Trainer scheut sich, mit dieser Ausgangslage Experimente mit Junioren oder jungen Spielern zu machen. Diese mässen ihn im Training oder anderswo zuerst überzeugen, dass sie reif sind für die NLA.
Ich würde es jedoch auch begrüssen, wenn ein Meznalskis , Weibel oder Salzgeber noch in dieser Saison ein Chance erhalten. Auch denke ich, dass ein Grossniklaus bereits jetzt mehr spielen sollte oder auch ein Sturny ab und zu, gerade in Doppelrunden, zum Zuge kommen sollte.


Gruss
Henä

Pädus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 181
    • Profil anzeigen
Antw:Transfers
« Antwort #28 am: 7. Dezember 2019 13:28 »

guest55

  • Gast
Antw:Transfers
« Antwort #29 am: 7. Dezember 2019 15:11 »
Zumindest hat es Marco Bayer geschafft, das Pinboard wieder etwas zu beleben. Für eine Beitrag von DiDo-Basher Schnolz hat es noch nicht gereicht. Vermutlich ist der zuviel mit Gretchen beschäftigt?


Ich hoffe, dass es dem väterlichen Verwaltungsrat gelingt, DiDo mit einem Mehrjahresvertrag auszustatten, mit Aussicht auf einen Job in der Büchsenmacherei nach der Karriere... ;D  Eventuell müssen wir dem Christopheler noch helfen ein einheimisches Meitschi zu heiraten, damit er den Schweizer Pass erhält und nicht mehr das Ausländerkontingent belastet. Oder wir könnten die Behörden überzeugen, das Tribünen-Elik Schnolzius mit DiDo weit aussen doch noch verwandt ist? Irgendwie sind die zwei nämlich Seelenverwandte... ::) :o ;D


Mänfu