Umfrage

Wer soll der Nachfolger von Hagu Heinz werden?

Lars Leuenberger
1 (3.2%)
Michael Liniger
9 (29%)
Jason O'Leary
10 (32.3%)
Kevin Schläpfer
4 (12.9%)
Ein Anderer...(Vorschlag?)
7 (22.6%)

Stimmen insgesamt: 31

Umfrage geschlossen: 9. März 2020 22:11

Autor Thema: Nachfolger von Erfolgsgarant Ehlers?  (Gelesen 13030 mal)

finn1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 574
    • Profil anzeigen
Antw:Nachfolger von Erfolgsgarant Ehlers?
« Antwort #45 am: 25. März 2020 13:34 »

 
 PS. Die Corona-Statistik vom Kanton Bern:
 24.03.2020   532 Gemessene 6 Tote
 25.03.2020 …624 Gemessene (die messen immer noch) immer noch 6 Tote.
 Wie viel an Krebs oder Herzschlag oder Unfall … in der gleichen Zeit gestorben sind, keine Ahnung


Hier noch eine Berechnung meinerseits zum Corona. Hab die bereits meinen "hypernden Mitarbeiter" vorgerechnet:
Stand heute 25.03.2020 am Mittag:
Einwohner Kanton Bern: 1'035'000 (Stand 2018, habe keine neueren Zahlen gefunden)
Corona-Infizierte im Kanton Bern: 624 (= 0,060289855 % der Bevölkerung im Kt. Bern)
Corona-Tote im Kanton Bern: 6 (= 0,00057971% der Bevölkerung im Kt. Bern)


Vergleich!!!!!
Wäre das Ilfisstadion mit 6'000 Zuschauer ausverkauft, wären davon ca. 3,6 Personen infiziert bzw. 0,034 Person an Corona gestorben! (wie gesagt, Stand heute!)   















Facebook ist Stasi auf freiwilliger Basis

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 890
    • Profil anzeigen

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 890
    • Profil anzeigen
Antw:Nachfolger von Erfolgsgarant Ehlers?
« Antwort #47 am: 26. März 2020 14:03 »
 Ich weiss, ich nerve ein wenig oder auch mehr.
 
 Als uralter Mensch mit hohem Risiko schwankt mein Gemütszustand laufend.
 
 Galgenhumor dann fast depressiv.
 Am wohlsten ist es mir etwas alkoholisiert.
 Es desinfiziert unheimlich.
 
 Habe jetzt einfach Zeit, so einige Gedanken niederzuschreiben und auch aufs BP zu Posten.
 
 
 Habe mein E-Bike seit gestern im Service.
 Die dürfen noch arbeiten.
 War alles mit so rot/weissen Trassierbändern abgeriegelt und angeschrieben, wo ich das Bike hinstellen soll und wo ich mich melden kann.
 Heute Nachmittag konnte ich es abholen.
 Hoffentlich haben die den Lenker Desinfiziert, habe vergessen zu fragen. Will dannja nicht Krank zu Hause ankommen.
 Musste Bar bezahlen, war aber nur mit Kreditkarte möglich, ja der Abstand beim Bezahlvorgang war schon etwas knapp.
 Aber das geht ja jetzt noch einige Tage bis es ausbricht, das Corona.
 Habe den Sicherheitsabstand auf der Strasse aber dann sicher einhalten wollen.
 Die Autos die mich überholt haben, die haben keine Ahnung. Kein einziger hat die 2 m eingehalten, was erlauben die sich eigentlich?.
 Waren anscheinend alle jünger als ich.
 
 So, nun zu meinen Gedanken, die mich wieder übermannt haben.
 
 Die Zeit vor Corona

 
 Eine Blase nach der anderen wird aufgebaut. Einige warnen, die können auch mal Platzen.
 Dann wird gewartet, weiter aufgeblasen und und und.
 Die Jusos wollen den Kapitalismus abschaffen, die Eliten finden das blöd, saublöd, undenkbar.
 Börsen, Immobilien, Tranfersummen, Influencer (ist jetzt noch ein Beruf) verdienen viel Geld.
 Im Schweizer Eishockey werden abwechslungsweise SCB und ZSC gefeierte Schweizermeister.
 Nur so nebenbei, beide haben seit 3 Wochen kein einziges Spiel mehr gewonnen.
 Im Fussball hier Basel …. Basel …. Basel …. und dann halt YB.
 Im europäischen Fussball , Barcelona, Real Madrid, Liverpool oder sonst ein Krösus.
 Viele finden das blöd, alle schauen zu wie da die Messis und Ronaldos und Neymars die etwas weniger Guten verarschen.
 Im Tennis Roger, Rafa, Novak unterstützt von Nike, Puma usw.
 Die Fans sollen ja alle diese überteuerten Designerklamotten kaufen. Die machen es auch! Gesteuert wie bei einem Virus in Panik.
 Die Reichen werden immer wie reicher und reicher, immer auf Kosten der weniger Reichen oder Armen.
 10 % der Weltbevölkerung besitzt 90 % (ungefähr) von allem Reichtum, wobei Reichtum definiert wird mit Geld, Gier oder sonst etwas was man aber nicht unbedingt essen kann. Alle sagen es geht uns ja gut, was wollt ihr noch? Vor allem hier in der glücklichen Schweiz, die Brosamen sind ja gross genug die da den Reichen vom Tisch fallen.
 Wir sind hier alle recht zufrieden, können die schöne Natur frei geniessen, die können und wollen und dazu noch alle Altersklassen.
 
Die Zeit mit Corona oder vielleicht nach Corona
Ein mögliches Szenario, teilweise bereits eingetroffen.
 
 Päng !!!!! die Blasen platzen, eine nach der andern.
 
 Die Natur kannst du nur noch hinter Glasscheiben geniessen, ausser den Kühen und Vögel, alle die jetzt in der Freiheit leben, ohne Geld und Gier, sie müssen nur etwas zum fressen finden oder schauen, dass sie nicht gefressen werden, aber sie sind nicht in ständiger Angst, sie geniessen das Leben, die kennen den Tod eigentlich nicht, die danken auch nicht an die Zeit nach dem Tod, also mehrheitlich wahrscheinlich glücklich, bis jetzt hat sie niemand gefragt.
 
 Der Kapitalismus ist in den Letzten Zügen, man muss nur den Börsen zuschauen wie sie tief einatmen und wieder ausatmen, die haben anscheinend auch ein Beatmungsgerät eingebaut.
 Was die Jusos inklusive Greta nicht fertig gebracht haben, hat Corona jetzt innert weniger Wochen aufgezeigt, wie labil dieses so gepriesene System eigentlich ist.
 
Jetzt hier ein vielleicht (un?)möglicher positiver Ausgang
 .

 Kann hier nicht alles beleuchten.
 Das Virus wird von den meisten Menschen überlebt.
 Die Welt, die Menschen begreifen auf was es wirklich ankommt. Das Leben leben und geniessen, die Ressourcen die unser Planet hergibt gerecht und sinnvoll nutzen, muss nicht jedes Jahr unbedingt am Meer sein, die technischen Daten unserer Fortbewegungsmittel ist nicht der Wert, wie schnell von 0 auf 100 beschleunigt werden kann und ist nicht mehr interessant. Die Menschen freuen sich auch am Sport und am Wettkampf wo auch der Bessere gewinnen kann und nicht immer der mit mehr Geld.
 Wir können die Zeit nicht zurückdrehen als noch alle Menschen zu Fuss unterwegs waren. Das Geld kann so schnell nicht abgeschafft werden, aber besser verteilt.
 Auch 5G kann kommen.
 
 Wird natürlich immer noch so Idioten geben die Kriege anzetteln, die Religion kann auch nicht so schnell abgeschafft oder verändert werden, die Gläubige und Ungläubige unterteilt, oder anders ausgedrückt in Gut und Böse. Ist übrigens der häufigste Kriegsauslöser.
 Derjenige, der dann gleichwohl mehr Besitzt, kann ja demjenigen auch weiterhin etwas ausleihen der weniger besitzt und etwas dafür verlangen, ist ja das Prinzip der Börse, die heute zum reinen Casino umfunktioniert wurde. Wie schon immer, die Menschen schauen zu ihren Kindern und auch zu ihren Eltern aber gemeinsam und nicht gegeneinander. Ist ja nicht schön ein ganzes Erwerbsleben immer nur an das Nacherwerbsleben zu angsten.
 Träume weiter, habe ich beim Durchlesen zu mir gesagt, aber Träumen darf man ja.
 Übrigens auch Corona wird weiter präsent sein, hoffentlich aber ohne die unsägliche Angst.
 
 Jetzt der wahrscheinliche Ausgang.
 
 Ob er auch positiv wahrgenommen wird überlasse ich jedem Einzelnen.
 Das Virus wird von den meisten Menschen überlebt.
 Die Wirtschaft und Börse werden mit allen Mitteln am Leben erhalten.
 Die Einschränkungen werde grösstenteils mit oder ohne Virus aufgehoben, alle müssen die das alles angeordnet haben mit gewahrtem Gesicht mindestens teilweise Recht bekommen.
 
 Die Wirtschaft wird viel länger als die Bekämpfung des Virus nachschmerzen.
 Die Börse wird sich erholen, viele werden Geld verlieren und wenige werden so richtig Kohle machen.
 
 Was sehr schwer jetzt vorauszusagen ist, wie reagieren unsere Elite mit dem nächsten Virus.
 
 Die Blasen werden wieder neu aufgeblasen, die mit mehr Geld werden im Sport auch in Zukunft wieder mehrheitlich gewinnen.
 Jeder der Reichen wird wieder gierig nach mehr streben, AMAZON und Co werden die kleinen Läden vollends zum Erliegen bringen, da nur noch hauptsächlich digital via Internet eingekauft wird.
 Das gehört einfach zur so heilbringenden Digitalisierung und wegen dem Virus auf den Geldscheinen.
 
 Wir, Normalen schnappen gierig nach den Brosamen die unsere Eliten vom Tisch fallen lassen. Die Formel 1 gibt es weiterhin.
 Die Filzbruderschaft in den oberen Etagen werden weiterhin unter sich die besten Bedingungen herauskorrumptieren.
 Nach dem grosszügig verteiltem Geld wird es eine grosse Inflation geben, Krankenkasse können wieder einmal einen 2-Stelligen Prozentaufschlag verkünden ohne dass es grosse Proteste gibt. Das grosszügig verteilte Geld wird der Unterschicht wieder aus der Tasche gezogen, der Oberschicht ja auch aber das wird denen mit Steuererleichterungen sofort kompensiert.
 
 Hie und da dürfen wir alten sich ungehindert im Freien bewegen, bis zum nächsten Virus. In Italien soll es jetzt aber auch Jüngere erwischt haben. Passt also auch auf.
 
 Die Grünen und Roten kämpfen weiter für diverse Zuschläge auf alles, was sich auch die Unterschicht leisten kann. Wenn es für die Oberschicht schmerzen würde, drohen die dann mit Auswanderung auf die Bahamas oder so, in der Schweiz langt teilweise auch Zug, wo ihre prallgefüllten Truhen nicht von der Unterschicht mit Steuern umverteilt werden.
 Alles wird gut, die Wirtschaft muss brummen, wehe wenn der Umsatz und Gewinn nicht jedes Jahr zunimmt, schafft ja Unmengen von Arbeitsplätzen, die bei nächster Gelegenheit nach China ausgelagert werden. Wir schauen weiterhin im Pay-TV den Lümmeln zu, wie sie sich wie kleine Kinder auf dem Rasen wälzen.
 Beim nächsten Virus oder Unvorhergesehenem, alles wieder von Vorn.
 Kennt ihr den ‘und täglich grüsst das Murmeltier’ ?
 
 Wenn ich nur eine Kuh wäre.
 
 Gruss … schnouz
 
 Vielleicht kommt es ja anders als man denkt????
 

Jürä

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:Nachfolger von Erfolgsgarant Ehlers?
« Antwort #48 am: 26. März 2020 16:02 »
Ich habe auch noch eine Variante: Hori Michu der ist Pensionär, hat seinen Laden geschlossen und sucht ev. noch eine Beschäftigung.
Michu könnte sich die Finger nicht verbrennen, ein Metzger ist gegen Hitze in gewisser weise resistent. Er hat  auch eine gewisse Zauberkraft. Als Metzger kann er Wasser an einer Schnur aufhängen. :o :o :o  und kennt das Geheimnis, wie man CH Meister wird. :) :) :) :) :)


So wie sich das mit dem Corona abgeht, wird so schnell niemand eingestellt werden.


Die Tigers haben jetzt Kurzarbeit. Wenn ich so zurückdenke habe ich das Gefühl, dass einige der Tiger das schon seit Januar 2020 praktizieren.


Jürä

Mänfu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1123
  • You'll never walk alone
    • Profil anzeigen
Antw:Nachfolger von Erfolgsgarant Ehlers?
« Antwort #49 am: 26. März 2020 23:02 »
Lieber Schnolz


Ich verstehe deine Ausführungen und damit verbunden Sorgen voll und ganz. Ich stelle fest, dass dieses Virus sicher nicht harmlos ist, aber auch nicht das ende der Menschheit einläuten wird. Ich war gestern und heute auf Grund einer zwingenden OP meiner Tochter inmitten des Corona-Centers vom Kanton Bern. Feststellung meinerseits, weder viele Corona-Fälle geschweige denn beängstigende Zustände wie in den Medien berichtet wird. Man sieht ein paar Mundschütze und nimmt eine eher ruhige Atmosphäre war. Medien sagen, Ruhe vor dem grossen Ansturm. Politiker nicken, primär weil sie Angst vor Shitstorms haben. Man rüstet sich in der Insel, sagt etliche Operationen ab,räumt OP-Sääle um 25 Beatmungsplätze vorzubereiten. Positiv aufgefallen ist mir, dass im Vergleich zu vorher keine panischen Eltern auf der Notfallstation rümheulen, weil der kleine Prinz beim Velölen auf dem batterienetriebenen Mercedes-Benz-Bobby-Car auf das grosse Maul gefallen ist. Auch die bleiben nun zu Haus und wenn sie sich auf die Strasse wagen, halten sie die Luft an... ::)


Mir fehlt die Verhältnismässigkeit, die Wirtschaft wird runtergefahren und Ueli der Retter verteilt nun Gelder von der Nationalbank. Faktisch sind die Zahlen von Daniel Koch zwar widererwartet tief, doch wenn man alle Einwohner in der Schweiz testen würde, wären wir schon fast am Ende schreiben die Medien..,.


Die Wirtschaft wäre noch weniger schlimm: Durch diese Massnahmen werden psychische Probleme und Erkrankungen noch mehr zunehmen, von häuslicher Gewalt nicht zu reden und das wohl weitverbreiteste Übel ist die Einschränkung der sogenannten Risikogruppe: Da wird den älteren Menschen befohlen ja zu Hause zu bleiben und die Grosskinder nicht mehr zu sehen. Nicht etwa wegen den Grosskinder, was ja noch halbwegs verständlich wäre, sondern wegen jenen Menschen, welche durch Bevormundung von einer eigenen Ansteckung geschützt werden sollen? Frage an jene welche das ihren Eltern befehlen, schon mal was von Respekt und Eigenverantwortung gehört? Man ist auch ab 65 eine freidenkende und mündige Person! Und vielleicht geht diese Generation ja besser damit um, als unsere verwöhnte Angsthasengeneration, welcher bisher wie im Schlarafenland der Frass zugeflogen kam? Wollen wir unsere Demokratie, Freiheit und den sozialen Frieden eigentlich noch ganz an die Wand fahren mit diesem hysterischen Getue?


Leute schaltet wieder auf gesunden Menschenverstand, haltet dabei die Empfehlung des BAG, meidet aber bitte diese Massenmedien, sonst sind die WC Papierlager wirklich bald leer. Angst ist wirklich ein sehr schlechter Ratgeber und Hysterie ist der Beginn des totalen Zusammenbruchs!


Dieser Beitrag ist 100% frei von Ironie!


Mänfu

Lushütte

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 87
    • Profil anzeigen
Antw:Nachfolger von Erfolgsgarant Ehlers?
« Antwort #50 am: 27. März 2020 09:50 »
Liebe Mänfu

Das sind wahre Worte...stellt mich gerade auf und lässt mich die auf mich niederprasselnde Medienflut, die lediglich zum Ziel hat zur Angst und Panikmache beizutragen, gelassen ertragen!

heit ä gäbige Tag

jonny

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
  • Du bist verantwortlich für Dein Glück!
    • Profil anzeigen
Antw:Nachfolger von Erfolgsgarant Ehlers?
« Antwort #51 am: 28. März 2020 08:40 »
Sehr gut Mänfu!!

absolute_null

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 623
    • Profil anzeigen
Antw:Nachfolger von Erfolgsgarant Ehlers?
« Antwort #52 am: 9. Mai 2020 02:21 »
Rikard Franzen neuer Trainer in Langnau. Somit "ein anderer".
--- Langnau i.E. ---