Autor Thema: Quo Vadis, SCL Tigers?  (Gelesen 40738 mal)

jonny

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 517
  • Du bist verantwortlich für Dein Glück!
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #90 am: 10. März 2021 17:55 »
Die Umfrage finde ich gut! Hoffentlich zeigt sich ein klares Bild der Fanmeinung und nicht nur deren Vertreter! Ob ich nur noch mit oder negativem Test oder Impfung Spiele besuchen kann ist für mich nicht relevant. Für mich ist es selbstverständlich, dass wir alle das Möglichste unternehmen um wieder zur Normalität zu gelangen. Wenn dazu ein Test oder eine Impfung gehört, dann sofort. Dies gilt nicht nur für den Sportbereich. Wir sind dies letztlich den schwer getroffenen Bereichen (Wirtschaft, Kultur etc.) schuldig.


Wichtig ist für mich, dass die nächste Spielsaison wieder eine gewisse Normalität aufweist. Nur mit dieser Aussicht werden wir unsere zwei Sitzplatzabos erneuern. Zu dieser Normalität gehören  wie in der Vergangenheit zahlreiche Spielbesuche und eine Mannschaft, welche auf Augenhöhe mit der zweiten Tabellenhälfte mitspielen kann. Ich kann mir gut vorstellen, dass andere auch so denken!


Überhaupt nicht! Ich lasse mich nicht mit einer Impfung erpressen, damit ich wieder in der Halle anwesend sein kann. Meine Meinung....
« Letzte Änderung: 10. März 2021 18:05 von jonny »

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1031
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #91 am: 18. Mai 2021 16:04 »
Vor mir liegt das Solidaritätsangebot der SCL-Tigers auf der einen Seite, auf der andern Seite der Stimmzettel für die Volksabstimmung vom 13. Juni 2021.

Wollen Sie das Bundesgesetz vom 25. September 2020 über die gesetzliche Grundlagen für Verordnungen des Bundesrates zur Bewältigung der Covid-19-Epidemie (Covid-19-Gesetz) annehmen.
Die Auswahl Ja oder Nein.

Beim Solidaritätsangebot habe ich 6 Optionen plus ein Solidaritätspaket zur Auswahl.
Bis am 11.06.2021 läuft die Frist für die Rückforderung für eine Cash-Rückforderung (Option 4) aus, wie ultimativ von den SCL-Tigers angesetzt.

Wird das Covod-19 Gesetz am 13. Juni angenommen, mehrheitlich mit Ja beantwortet, sind sämtliche Optionen vom Solidaritätsangebot der Tigers ausser der Option 4 für mich obsolet.
Ich fordere alles Geld der Saison 2020/21 zurück, wenn es sein muss mit Anwalt.

Bei einem Ja werden weiterhin die Besucherzahlen beschränkt bis auf null, die Maskenpflicht bleibt bestehen inklusive nur für Geimpfte der Zutritt möglich.
Das ist meine Prognose die in der Regel eintrifft, nicht so wie die Prognosen vom Bundesamt der Grausamkeit (BAG), die seit mehr als einem Jahr nie eingetroffen sind.
Jetzt kann jeder Einzelne etwas bewirken.

Nur mit einem klaren NEIN an der Urne kann dieser unmöglichen Zustand beenden werden.

Frage mich, was sonst noch für Optionen offen bleiben, wenn es die Tigers nicht mehr gibt.
Hoffe, dass es endlich der Mehrheit klick macht und dieser unsäglichen herbeigemessene Pandemie den Garaus macht.
Die ganze Welt schaut am 13. Juni auf die Schweiz.
Anschliessen könnten wir uns allesamt wieder als Hobbysportchefs betätigen und nicht nur Phantomzukunftspläne schmieden.

Gruss ... schnouz
« Letzte Änderung: 18. Mai 2021 16:06 von schnouz »

Lushütte

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #92 am: 18. Mai 2021 17:25 »
Lieber Schnouz
Ich bin ja in Sachen Covid-19 auf deiner Seite, es ist unglaublich wie hörig viele Leute auf BAG Anordnungen und auf Presseberichte (vor allem TAMEDIA) reagieren und nicht bereit sind selber zu denken und zu urteilen.
Ich bin enttäuscht, dass alle die eine differenzierte Meinung haben zum vornherein zu Verschwörer etc degradiert werden.
In Sachen Tigers allerdings verstehe ich dich nicht, bis jetzt ist den Tigers nichts vorzuwerfen. Im Gegenteil zeugt die Wahlmöglichkeit betreffend altes Ticket neues Ticktet von einem Eingehen auf die Anhänger der Tigers.
Wie Du dazu kommst von einem Anwalt (Rechtsverdreher) im Fall einer Ablehnung des Covid-19 Gesetz gegenüber den Tigers zu sprechen ist nicht mehr der "frühere Schnouz", wie ich ihn aus dem Pinboard kenne!
Unsere Tigers, eine wichtige Institution für die Region, ja für viele Ehemalige Emmentaler, hat mit dem Ausgang der Abstimmung Covid-19 nichts zu tun, Nein im Gegenteil die Organisation kann durch die Entscheidung in der Existenz gefährdet werden. Bei dieser Ausgangslage ist für mich völlig klar...ich stehe auch in der nächsten Saison mit meinen zwei Sitzplatztickets voll hinter den Tigers mit dem Risiko wieder ausgeschlossen zu werden.
Die "segensreiche" Impfung kommt für mich nicht in Frage, weil ich nämlich ein gutes Immunsystem habe und diesem seit über 70 Jahren voll vertraue das ist für mich um Welten vertrauenswürdiger als Swissmedic, da habe ich eine kleine Ahnung, ich bin seit 40 Jahren in der Pharmabranche tätig und kenne diese Kontrollstelle!

Abschliessend an alle die bis hier gelesen haben.... denkt nach und stimmt gegen das Covid-19 Gesetz...…..






Mänfu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1168
  • You'll never walk alone
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #93 am: 18. Mai 2021 23:20 »
Ich habe gelernt die Vergangenheit ruhen zu lassen, daher werde ich sicher keine Rückforderungen stellen. Das letzte Jahr und bis heute ist nicht nur für den Tiger schwierig, was die Zukunft bringen wird, lässt sich höchstens erahnen.


Am 13. Juni haben wir es als Souverän in der Hand, dieser Zukunft die Richtung zu geben. Alle 5 Vorlagen sind nach meiner Sicht klar abzulehnen, da sie für mich zu sehr nach Sozialismus riechen, alles sauber verpackt in scheinbare Gesundheits-, Sicherheits- und Klimafürsorge, reguliert durch den Staat. Wer davon profitiert, sind wohl jene, welche am meisten für diese Gesetze lobbyieren und in den Medien propagieren. Am wenigsten profitiert das Volk, welches darüber abstimmt und ja eigentlich "Gutes tun" möchte, um das eigene Karma aufzupolieren? "Wenn man sogenannt Solidarisch ist, dann macht man dies und jenes, stimmt ja etc. " ?


Und Alain will ja noch kurzerhand vor der Abstimmung die Restaurants im Innenraum öffnen, bis auf Weiteres ohne Zertifikat.... obwohl sein Taskforce-Chef Ackermann vom unerwarteten warmen Wetter?? (wäre ja ideal für Terassen) gesprochen hat, um die total falschen Prognosen zu rechtfertigen.... ;)


Um aber beim Tiger zu bleiben: Die Ablehnung des Covid-Gesetz ist wohl die einzige Chance, noch als freier Mensch an die Spiele der SCL Tigers gehen zu können. Würde es aber angenommen, wird für einen Besuch in der Ilfishalle höchstwahrscheinlich das Zertifikat nötig sein. Geimpft, Genesen oder Getestet um unsere Tigers zu unterstützen? Irgendwann sind die Nasenlöcher dermassen ausgebohrt, dass die getesteten Gesunden das verblutet Nastuch werfen.  ;D


Und da sämtliche Clubs "pandemiebedingt" am Tropfen des Staates sind, werden diese Bedingungen wohl gezwungenermassen umgesetzt werden müssen. Vielleicht kommen dann halt 25% weniger Zuschauer, welche sich nicht impfen lassen wollen oder die ganze Testerei schlichtweg satt haben. Natürlich wird das nicht so offen kommuniziert, wir wollen ja schliesslich alle sauber und korrekt der Obrigkeit Untertan sein.


Ein NEIN bedeute gemäss den zahlreichen Befürworter aus Politik, Wirtschaft und Medien auch, dass sämtliche Hilfegelder für die vom Staat "genötigten" Unternehmen gestrichen werden könnten. Wird der Tiger dann das Licht löschen müssen? Kaum, denn das Parlament steht in der Pflicht! Sprich auch bei einem NEIN müsste der durch den Staat verursachten Schaden, von den Regierenden behoben werden. Denn in einer Demokratie ist immer noch der Souverän die Obrigkeit, und nicht die gewählten Volksvertreter welche ihre Macht ausbauen möchten. Und Achtung: Bei einem Ja könnte bei Welle 4, 5, 6 und 7 etc. das Gesetz und somit die Macht des BR bis 2031 verlängert werden. Wer zahlt dann den Schaden? Wo bleibt die Freiheit der direkten Demokratie?       


Darum werde ich beim Tiger Solidaritätsangebot Option 5 wählen und mich erst dann wieder für den Kauf entscheiden, sobald das ganze Massnahmentheater aufgehoben ist und mein Abo genügt, um ins Stadion zu dürfen.


Und die Impfung muss eine freie Entscheidung bleiben und darf die Gesellschaft nicht spalten! Dagegen müssen wir uns stemmen, denn es  geht vor allem auch um den sozialen Frieden, welcher deutlich mehr zu gewichten ist, als Hilfsgelder vom Staat, welche wir selber mit unseren Steuern bezahlen müssen...


Mänfu


BTW: In den USA haben übrigens 22 Staaten die Massnahmen gänzlich aufgehoben. In Texas seit ende März 2021, dort finden bereits Spiele vor 73'000 Zuschauer statt, ohne Masken, Impfzertifikate etc.  Die Zahlen steigen nicht, ob es ein anderes Virus ist?  ::)   
« Letzte Änderung: 18. Mai 2021 23:23 von Mänfu »

magnus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1109
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #94 am: 20. Mai 2021 08:14 »

mit ALLEM voll deiner Meinung mänfu!


einzig die USA haben schon seehr viel geimpft.....






Mänfu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1168
  • You'll never walk alone
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #95 am: 20. Mai 2021 12:43 »
Ja Magnus, Herr Berset hat die rote Ampel für dein Eingang zur Ilfishalle wohl bereits in Auftrag gegeben. Die USA hat auch geimpft: Über 37%  sind 2x geimpft, da kommen noch die 15% der Erstgeimpften dazu, und alle werden im Herbst wohl zu Inijzierung Nummer 3 aufgeboten. Trotzdem haben bereits 22 Staaten die Massnahmen aufgehoben. Dies obwohl die Hälft der Menschen nicht geimpft sind. In Texas ist das seit 3. März so, obwohl Grossätti Biden interveniert und schwer davor gewarnt hat, dass die Zahlen dann hochschnellen werden. Dem Vernehmen nach, hat er den gleichen Urgrossvater wie Herr Ackermann von der Task Force. Und bei den Texaner und anderen Staaten ist das Covid-Zertifikat sogar verboten worden und Bussgelder werden zurückerstattet. Wieso das, müsste man sich selber fragen? Ich hoffe, es bewegt sich von diesen Staaten etwas über den Teich nach Europa.


Jeder soll für sich entscheiden dürfen, ob er diese „Impfung“ machen will. Unabhängig ob er in die Ferien, an den Eishockeymatch oder ins Restaurant gehen will. Dazu gibt es in der Wissenschaft immer eine These (Impfung ist Wundermittel) und Antithese (Impfung ist ein grösseres Risiko, zu wenig erforscht, weil Langzeitstudien fehlen). Ich stelle fest, die Antithese wird weder in den Medien, noch in der Medizin, geschweige denn in der Politik berücksichtigt.  Bzw. dieser Teil der Wissenschaft wird im Keim erstickt und zensuriert. Wieso das, müsste man sich selber fragen?


Oder erforsche ich in meinem Umfeld:
Ich kenne von März 2020 bis heute 15 Personen, welche Corona hatten.: 13 Fälle wie eine Grippe, 2 Fälle davon mit schwerem Verlauf sprich Spital IPS, davon 1 Fall mit halbjähriger Arbeitsunfähigkeit. Du siehst, ich verharmlose Covid auf keinen Fall.
Nur seit der Impfkampange höre ich aus meinem erweiterten Umfeld.: Bisher 13 Personen vollständig geimpft, davon haben 5 Personen sehr ernsthafte gesundheitliche Probleme bekommen. (ich schreibe bewusst nicht was). Es waren alles ältere Personen, 1 davon meine Gotte, vielleicht ist es Zufall?? oder altersbedingt, keine Ahnung…. Dazu 1 jüngere Person, welche ca. 3 Wochen nach dem 2.ten Pixs dennoch Corona-Positiv war und sich auch krank fühlte. Wieso das, sollte man sich selber fragen?
Nun soll jeder selber abwägen dürfen, welches Risiko für ihn persönlich grösser ist. Ich beurteile keinen Menschen, ob er jetzt geimpft oder ungeimpft ist. Ich weigere mich bewusst, dass auch nur zu Fragen. Aber diejenigen mit einem fragwürdigen und unwissenschaftlichen Zertifikat zu züchtigen, welche die Impfung als grösseres Risiko für sich persönlich einschätzen, finde ich sehr gefährlich für unsere Freiheit, sozialen Frieden und die Gesundheit.
Und da könnten die systemtreuen Sportclubs auch mal hinter dem Ofenbänklein hervorkommen und glasklare Position beziehen! Ihre Kunden sind nicht alles Impfwillige und lassen sich mit Druck auch nicht dazu nötigen, nur dass sie ein Eishockeyspiel besuchen dürfen und dafür noch viel Geld zahlen. Diese rote Linie wird bereits gedanklich überschritten, ich befürchte im Herbst auch realisiert. Darum NEIN am 13. Juni.


Ich hoffe sehr, dieser Beitrag wird nicht gelöscht, denn er hat sehr wohl mit den SCL Tigers zu tun!
 
Mänfu

mb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #96 am: 20. Mai 2021 14:05 »
BTW: In den USA haben übrigens 22 Staaten die Massnahmen gänzlich aufgehoben. In Texas seit ende März 2021, dort finden bereits Spiele vor 73'000 Zuschauer statt, ohne Masken, Impfzertifikate etc.  Die Zahlen steigen nicht, ob es ein anderes Virus ist?  ::)
märz? 73`000 zuschauer? keine maskenpflicht? bist du dir da sicher, dass dies so den tatsachen entspricht? ich nicht...  ;)

gruss
mb

rocky53

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 454
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #97 am: 20. Mai 2021 14:27 »
ich schon in Carolaina bei den Hurricans habe ich ein volles Stadion gesehen die letzten Tage  8) 8)

cobin

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #98 am: 20. Mai 2021 14:40 »
Drei Beispiele der letzten Wochen:


UFC 262 15.05.21 in Houston Texas = 16'005 Zuschauer
UFC 261 24.04.21 in Jacksonville Florida = 15'269 Zuschauer


Boxevent Canelo Alvarez vs Saunders 08.05.21 AT&T Stadium Texas = 73'126 Zuschauer


Quelle Wikipedia und TV-Zeuge via PPV :)

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1031
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #99 am: 20. Mai 2021 15:07 »
mit ALLEM voll deiner Meinung mänfu!
Gruss an Magnus!

Bis jetzt wurde der Beitrag von Mänfu noch nicht gelöscht.
Auf YouTube wäre dieser Beitrag bereits gelöscht worden, die dulden keinen kritischen Beitrag zur Impfung.

Bin auch gespannt, was die systemtreuen SCL-Tigers für ein Eintritts-System für die nächste Saison anbieten.

Analog der letzten Saison mit A,B,C dann einfach mit 1x geimpft, 2x geimpft bis im Herbst 3x geimpft ab Neujahr 4x geimpft ab Saison 21/22 angenommen die Tigers nehmen immer noch daran teil 5x, 6x usw.

Bin auch gespannt auf die Statistiken vom BAG in Zukunft.
Jetzt wird angegeben Tod mit 97 % Vorerkrankung.
Neu aufgeteilt, ohne Impfung mit Vorerkrankung, mit Impfung und 1 oder 2 oder 3 Vorimpfungen, die können dank dem elektronischem Ausweis genau eruiert werden. Dann kommen dazu noch die Vorerkrankungen die dann grob geschätzt werden.

Früher im Turnverein im Vorunterricht bekamen alle am Ende der Saison einen silbernen Löffel, die an allen Übungen anwesend waren.

Neu wird dann eine silberne und goldene Impfmedaille verteilt, für alle, die alle Impfungen schön brav mitmachten und dazu auch noch am Leben sind.
Ich, als nicht Geimpfter kann dann nicht mehr im Stadion teilnehmen, weiss aber das statistisch gesehen meine Lebenserwartung 84 Jahre ist, mit Covid sogar 86 Jahre und ohne Vorerkrankung eventuell noch länger.

Die Lebenserwartung der Geimpften ist erst in ein paar Jahren bekannt.
Aber für das festzustellen wie es sich bei Geimpften verhält, haben sich mittlerweile schon viele Probanden, Versuchs-Menschen oder wie soll man die benennen, gratis und freudig zur Verfügung gestellt.

Ob ich das, was ich jetzt noch schreibe, überhaupt schreiben darf, ohne Löschung der Zensurbehörde ‘Barnoid’?

Letzten Sonntag stand wörtlich im Teletext ‘Globaler ‘Engpass’ bei Versuchsaffen.
Medizinische Versuche an Affen sind hoch umstritten und teuer.
Meine Gedanken, als ich das gelesen habe!
Da ist der momentane weltumspannende Versuch am Menschen im Verhältnis zur Menge weder teuer noch umstritten.
Für die Pharmariesen sogar sehr lukrativ. Wird ja schlussendlich vom Steuerzahler bezahlt respektive der zukünftigen Steuerzahler.

Auf ein gesundes, geimpftes Leben … schnouz
« Letzte Änderung: 20. Mai 2021 19:38 von schnouz »

KeiAhnig

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #100 am: 20. Mai 2021 21:15 »
Meine Traumvision:Am nächsten Samstag 13.00 Uhr gehen alle Fanclubs von allen Vereinen auf Neuenburg an die bewilligte Demonstration von www.stillerprotest.ch
Geben mit ihren Fahnen ein klares Zeichen gegen die Corona Massnahmen.
Ach wäre das toll, alle Friedlich zusammen, gemeinsam für unsere Leidenschaft!!!

mb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #101 am: 21. Mai 2021 12:33 »
Drei Beispiele der letzten Wochen:


UFC 262 15.05.21 in Houston Texas = 16'005 Zuschauer
UFC 261 24.04.21 in Jacksonville Florida = 15'269 Zuschauer


Boxevent Canelo Alvarez vs Saunders 08.05.21 AT&T Stadium Texas = 73'126 Zuschauer


Quelle Wikipedia und TV-Zeuge via PPV :)
stimmt, aber ist ja nicht märz und maskenpflicht besteht auch...


redwing19

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 590
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #102 am: 21. Mai 2021 14:08 »
Meine Traumvision:Am nächsten Samstag 13.00 Uhr gehen alle Fanclubs von allen Vereinen auf Neuenburg an die bewilligte Demonstration von www.stillerprotest.ch
Geben mit ihren Fahnen ein klares Zeichen gegen die Corona Massnahmen.
Ach wäre das toll, alle Friedlich zusammen, gemeinsam für unsere Leidenschaft!!!


Ich hoffe nicht, dass jemals eine Fahne meines Herzensvereins unter den Corona-Schwurblern zu sehen ist. Aber zu rechnen ist mit allem..

Mänfu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1168
  • You'll never walk alone
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #103 am: 22. Mai 2021 11:34 »
Nun mb, ich habe mich tatsächlich getäuscht ::)  Florida hat bereits im September 2020 die Massnahmen aufgehoben. ;D  Interessanter Bericht (sprich Antithese) von einem alternativen und seriösen Medium:


22 US Staaten ohne Massnahmen


Nun für die Tamedia, Blick, SRF und 20 Minuten Konsumenten wird das nicht einfach sein, vor allem wenn man noch viel Geld für diesen Einheitsbrei bezahlt. Nur noch These und gut ist, das andere (Antithese) ignorieren wir oder schauen einfach nicht hin? Was würde das für unsere SCL Tigers bedeuten, wenn wir Schweizer (Stimmbürger) endlich dem Mut aufbringen würden, nicht alles unkritisch zu schlucken, was erzählt, geschrieben und propagiert wird? Klar 2 kleine Piks genügen und die "Freiheit" ist zurück? Ist das so? Wie sieht es dann nach einem halben Jahr und im Herbst aus??? Ist Impfen die neue Religion geworden?


Wäre Langnau in Texas würde das konkret heissen:


Nächste Saison eine volle Ilfishalle, inkl. Stehrampe und Gästefans. Keine Maskenpflicht mehr, kein Covid-Zertifikat sondern nur das Abo für den Eintritt. Menschen welche sich vor dem Virus fürchten, dürfen eine Maske tragen, sich impfen lassen oder halt zu Hause bleiben. Jeder wird jetzt gelernt haben, dass wenn man krank ist, wegen der Gesundheit der anderen Matchbesucher nicht mehr ans Spiel geht. Man nennt das, solidarische SELBSTVERANTWORTUNG!


Wer meint, der Staat könne uns mit diesen irrwitzigen Massnahmen vor Krankheit und Tod retten, irrt sich gewaltig. Die Geschichte lernt uns, jedes sozialistische System ist bisher in sich zusammengebrochen. Und wenn dann die Gegenargumente nur noch Framings wie Schwurbler, Verschwörungstheoretiker, etc kommen, driften wir Richtung Sozialismus. Und das zeigt uns eines: Angst vor der Antithese und anderen Meinungen. Vielleicht auch Angst, dass man sich irrt, blenden lässt und die Wahrheit gar nicht mehr wissen will? Verantwortung übernimmt der Staat, ich muss nur noch brav im System laufen und korrekt sein, und gut ist....


Und wenn wir weiterhin nur die These zulassen und die Antithesen diskreditieren, werden wird die Wahrheit nicht finden! Aber die Wahrheit wird uns garantier einholen. Dass kann dann richtig weh tun!


Das heisst zum Beispiel, dass die SCL Tigers langfristig nur überleben werden, wenn all die Massnahmen bis September aufgehoben werden. Und das erreichen wir vielleicht, wenn es nicht schon zu spät ist, mit einem NEIN zu diesem Irrsinn, und einem satten Ausrufezeichen an den Bundesrat und die anderen Staaten in Europa.


Mänfu
« Letzte Änderung: 22. Mai 2021 11:37 von Mänfu »

mb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
    • Profil anzeigen
Antw:Quo Vadis, SCL Tigers?
« Antwort #104 am: 22. Mai 2021 13:14 »
ja, nur ist florida nicht texas, mai ist nicht märz und das mit der maskenpflicht stimmt auch nur bedingt...

es ist leider wirklich so, dass die bekannte (und meist gelesene) presse nur in eine richtung (impfen, testen und gehorchen) geht, nur heisst dies nicht, dass alles was "dagegen" schreibt automatisch wahr wird...

habe kurz auf den websites von sportclubs in genannten staaten die vorgaben angeschaut, überall wird die maskenpflicht verlangt (umgesetzt ist ein anderes thema).
was aber immer noch um welten besser ist als das was wir hier erleben dürfen/müssen!
(als lang-, lang-, langjähriger yb fän mit vielen bitteren live-niederlagen erlebe nun die geilste zeit des vereins vor der glotze?!?)

dass die gelockerten, respektive die praktisch gänzlich aufgehobenen massnahmen kaum in "unsere" presse kommt, ist mehr als bedenklich.
dazu passt, dass der europäische prügelknabe schweden seit rund einem halben jahr kaum mehr schlagzeilen macht. warum wohl?

und ja, leider befürchte ich, dass impfen die neue religion ist und bin da persönlich sehr "gespalten", möchte eigentlich heuer mal wieder "richtige" ferien machen und an spiele gehen, andererseits aber nicht unbedingt alle 6 monate ne impfung erhalten...

greez
mb