Autor Thema: Saison 21/22  (Gelesen 131561 mal)

Möff

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 636
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #420 am: 5. Januar 2022 11:54 »
Muss simu da (teilweise) zustimmen. Alain Berger war lange ein dankbarer 4-Linien-Spieler, hat nun aber sein Ablaufdatum endgültig überschritten. Er würde auch an der Ilfis keine Rolle mehr spielen können. Bei Neuenschwander und Sciaroni sehe ich es nicht ganz so schwarz, nur sind sie nicht das, was man sich bei den Tigers wünscht, um vorwärts zu kommen. Es wäre eher "mehr vom gleichen", das man eh' schon hat. Kast hingegen ist meines Wissens fälschlicherweise auf der "Liste", der bleibt in Bern.

ferguson

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 859
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #421 am: 5. Januar 2022 12:04 »
Habe die "Liste" erstellt ohne genau zu wissen wie die Vertragssituation ist....Verträge sind heutzutage eh überbewertet.... 😁 Zryd hatte auch noch einen Vertrag🤷‍♂️


Die Frage ist wohl eher: wenn kann man (ohne Gewaltanwendung) motivieren an der Ilfis zu spielen???


Im Moment kommen da - leider-  nur Spieler wie ein Berger, Neuenschwander oder ähnliches " Kaliber" in Frage ....🤷‍♂️

Jürä

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #422 am: 5. Januar 2022 17:54 »
Für mich ist die Trainerfrage zentral.
Solange das nicht geregelt ist, wird es sowieso schwierig noch einigermassen
gute Transfers zu machen.
Ich als Spieler möchte wissen, wer mein Cheftrainer sein wird.
Ich möchte in etwa wissen, auf was ich mich da einlasse.




Für meinen Geschmack, währe es an der Zeit, einen jungen CH Trainer
zu holen.
Geben wir doch dem Liniger Michael einmal die Chance, sich in der Höchsten
Spielklasse zu zeigen. Es muss ja nicht unbedingt Liniger sein. Es gibt im B
auch noch einen Leuenberger, Paterlini, (wo ist eigentlich Zeiter engagiert?)
Ein Startrainer wird nicht so schnell nach Langnau kommen wollen.
Falls doch, ist der nicht gerade Preisgünstig und es gibt auch keine Garantie
auf Erfolg.
Mit einem CH Trainer könnte versucht werden, dem Emmental wieder ein Gesicht zu geben,
wie der Emmentaler ist. Arbeitsam, ehrlich, verlässlich, demütig und
leidenschaftlich.
Mit dem zweiten Eisfeld und der ganzen geplanten Infrastruktur rundherum
gibt es schon auch Argumente für junge Spieler . Nur wie gesagt, die Spieler
müssten dann auch das nötige Vertrauen vom Trainer bekommen.
Für das müssen wir nicht einen Schlipsträger mit Kaugummi und tollem Haarschnitt aus irgendwoher
haben.


Jürä


simu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 284
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #423 am: 5. Januar 2022 21:58 »
Zeiter ist meines Wissens neu Manager eines Golfclubs... ;D

Zetterberg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #424 am: 6. Januar 2022 07:32 »
Für mich ist die Trainerfrage zentral.
Solange das nicht geregelt ist, wird es sowieso schwierig noch einigermassen
gute Transfers zu machen.
Ich als Spieler möchte wissen, wer mein Cheftrainer sein wird.
Ich möchte in etwa wissen, auf was ich mich da einlasse.




Für meinen Geschmack, währe es an der Zeit, einen jungen CH Trainer
zu holen.
Geben wir doch dem Liniger Michael einmal die Chance, sich in der Höchsten
Spielklasse zu zeigen. Es muss ja nicht unbedingt Liniger sein. Es gibt im B
auch noch einen Leuenberger, Paterlini, (wo ist eigentlich Zeiter engagiert?)
Ein Startrainer wird nicht so schnell nach Langnau kommen wollen.
Falls doch, ist der nicht gerade Preisgünstig und es gibt auch keine Garantie
auf Erfolg.
Mit einem CH Trainer könnte versucht werden, dem Emmental wieder ein Gesicht zu geben,
wie der Emmentaler ist. Arbeitsam, ehrlich, verlässlich, demütig und
leidenschaftlich.
Mit dem zweiten Eisfeld und der ganzen geplanten Infrastruktur rundherum
gibt es schon auch Argumente für junge Spieler . Nur wie gesagt, die Spieler
müssten dann auch das nötige Vertrauen vom Trainer bekommen.
Für das müssen wir nicht einen Schlipsträger mit Kaugummi und tollem Haarschnitt aus irgendwoher
haben.


Jürä
Ich hoffe es gibt nicht wieder ein Experiment mit irgendeinem Trainer dem man eine Chance geben will. Für mich fällt der aktuelle Coach in dieses Schema. Meister mit Langenthal, in der DEL keinen Erfolg. Keine Erfahrung in der höchsten Liga. Gilt als sehr ehrgeizig und akribischer Arbeiter. Ob das so ist, kann ich nicht beurteilen.
Für mich wäre wichtig, dass der neue Coach Langnau und das Umfeld kennt. Glaube nach wie vor Langnau zu coachen ist sehr, sehr speziell.... Vermutlich müsste man einmal die ganze Organisation auf den Kopf stellen und jeden Posten hinterfragen, ob der optimal besetzt ist...und dann auch handeln...wieder einmal....

Zetterberg

Lushütte

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #425 am: 6. Januar 2022 09:54 »
Wäre auch ein "System Ambri" denkbar?
Im Nachwuchsbereich sind einige Trainer beschäftigt die viel Erfahrung und auch Kenntnis der Situation "Langnau"  haben.


simu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 284
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #426 am: 6. Januar 2022 11:18 »
Meines Erachtens kann dies nur der Weg sein.
Für mich wäre immer noch ein Liniger eine Variante welche man prüfen sollte. Konsequent auf junge Talente setzen. Bevorzugt aus dem eigenen Nachwuchs oder dann eben solche, welche nach mehr Eiszeit suchen. Dazu nach Möglichkeit 2-3 gestandene Spieler mit Erfahrung, welche bereit sind Verantwortung zu übernehmen.  Mit einigen der jetzigen "Leadern" welche sich bei jeder Unannehmlichkeit wegducken, wird man auch keinen Blumentopf gewinnen.


Eine weitere Gedankenspielerei: Kevin Schläpfer


Man kann seine Hollywood-Art gut finden oder nicht. Was er in Biel aufgebaut hat, war aber top! Leider hat er danach mit Kloten eine schlechte Wahl getroffen. Finde aber der Leistungsausweis stimmt. Ebenfalls könnte ich mir vorstellen, dass seine Art, Leben in die teils verschlafen wirkende, Tiger Organisation bringen könnte. Ausserdem liesse sich seine Energie sicherlich gut verkaufen.

Möff

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 636
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #427 am: 6. Januar 2022 12:32 »
Noch eine kleine "Ferndiagnose": Die Tigers haben sich - wie andere auch fast gezwungenermassen - die letzten 2 Jahre auf dem Transfermarkt noch mehr zurückgehalten als sonst schon. Und dies auf einer bereits "dünnen" spielerischen Basis bei den CH-Feldspielern. Die Ausländer waren auch in der Vergangenheit nie schlecht, diese Saison sogar absolut Top, gleiches gilt für den Torhüter Punnenovs. Das eigentliche Problem ist aber die fehlende Qualität bei den CH-Feldspielern, welche diese Saison unter den "Gefrierpunkt" gerutscht ist. Kann sein, dass der Trainer auch noch schuld ist, bzw. etwas zu spielen versucht, was die Buben nicht können. Ob die Qualität für das System "Ehlers" genügen würde, ist die Frage.

Jürä

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #428 am: 6. Januar 2022 14:02 »
Natürlich reflektiert der Tabellenplatz auch etwas die Qualität der Spieler.
Nur dafür wir ja auf dem Eis gearbeitet und an den Details gefeilt.


Das ist Aufgabe eines Trainers.
Und wenn die Lernkurve der Spieler nach der hälfte der Saison noch immer so flach oder sogar abfallend ist, wird im Training mit zu wenig Detailarbeit, Intensität, Disziplin und Energie gearbeitet, meine Meinung.
Ich muss gestehen, dass ich in der Saison noch nie ein Training gesehen habe. Darum ist das schon etwas Spekulation.
Ich vermute aber mal, das es schon so in die Richtung geht.


Oder warum sollen andere Teams so viel bessere Spieler haben und nur Langnau nicht!


So wie trainiert wird, so spielt man. Das ist bekannt.
Und die Skills holt man im Training, nicht im Match.
Das war zu meiner Zeit auch schon so.


Namen und Nummern auf der Brust sind nur Floskeln.
Wir haben zu wenig Charaktertypen, die auch mal etwas Reissen wollen.


In der Rolle sehe ich etwa noch Blaser, wenn er Schüsse block und sich richtig reinwirft.


Von unserem Capitano kommt da nichts. Ev. ist der ja eine Wucht in der Kabine, dann sollte er jeweils auch dort bleiben.


Was mich irritiert, ist etwa ein Petrini.
Letzte Saison so unbekümmert unterwegs und heuer läuft nichts mehr.


Auch wenn unser Trainer ein harter Arbeiter sein soll, hat er möglicherweise halt in anderen Bereichen mögliche Defizite.
Du musst als Trainer auch ein Gefühl für das Team haben, Spieler kitzeln können, sie herausfordern und fördern.
Bereit sein um auch einmal eine etwas unpopuläre Entscheidung treffen zu können.
Spieler die immer wieder die gleichen idiotischen Fehler machen, auch mal hinter den Isostarflaschen für 20 Min. parkieren.
Ich sehe einfach keine Entwicklung in die richtige Richtung.
Wir sind auf dem 12. Platz!
Abgeschlagen und ohne grosse Hoffnung auf Besserung.
Jetzt wo auch unsere Imports nicht mehr so extrem performen, wird das alles nur viel schlimmer.
Die Ausländer und die Goalies haben bis jetzt dem Trainer den Arsch gerettet.


Ich würde aus dem Bauch heraus einen Liniger Michael oder Leuenberger Lars mal anheuern.
Das Ganze würde ich nicht als Experiment sehen. Ich sehe das eher als Statement für eine ehrliche, nachhaltige und zukunftsorientierte Lösung.
Wie war das damals bei Arno?
Der ging als unbeschriebenes Blatt nach Davos. Wir alle wissen, was da abging.
Natürlich wurde da auch zT. gross angerichtet, als zum Beispiel die beiden von Arx oder Michel Riesen nach Davos gingen.
Davos konnte nebst dem Geld natürlich auch mit einer sportlichen Weiterentwicklung argumentieren, das fehlt in Langnau aktuell mit dem Personal an der Bande total.


Lg Jürä


























ferguson

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 859
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #429 am: 7. Januar 2022 11:53 »
Im Blick gibt Eichmann den Ausfällen (Verletzungen) die Schuld das es den Tigers nicht läuft....." so konnten gewisse Abläufe nicht automatisiert werden" wird Eichmann zitiert...


Man hatte immerhin bei jedem Spiel mind. 3 Top Ausländer auf dem Bitz..... Ausfälle gibt es in jeder Saison, das wird quasi "einkalkuliert".
Solche Ausreden sind billig und zeugen etwas von Überforderung und Hilflosigkeit.....

Jürä

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #430 am: 7. Januar 2022 17:29 »
Echt jetzt?? :o
Es gibt Teams, die mehr Ausfälle gehabt haben als wir, so zB. Biel.
Da wurde nicht lamentiert, da wurde geliefert.


Und wenn das nächste Spiel vergeigt wird, ist dann die lange Pause schuld.


Gründe findet man immer, kommt darauf an, vom welcher Position der Berg betrachtet wird, steil ist es allemal ;D ;D


LG Jürä

ferguson

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 859
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #431 am: 7. Januar 2022 18:07 »
Dafür hat schiins Grenier verlängert....unabhängig davon ob Jason weiterhin "sein" System den Spielern in Langnau implementiert.....

Snuffinator

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #432 am: 7. Januar 2022 20:24 »
Grenier bleibt. Ist jetzt wie von Sarah Brightman, Andrea Bocelli gesungen Time to say Jason Goodbye??

rocky53

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 465
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #433 am: 8. Januar 2022 11:33 »
Ich finde Grenier hat eben Charakter nicht wie Olofson  8)

Oberaargouer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Antw:Saison 21/22
« Antwort #434 am: 9. Januar 2022 00:47 »
 Also ich verstehe Jesper voll und ganz, was will einer der Ligatopscorer ist und Ambitionen hat,
 bei einem solchen ( Entschuldigung für den Ausdruck,) Gurkenclub wie Langnau.
 Sehr gute Soldner die wie Zitronen ausgepresst werden und Schweizer, die auf ein paar Ausnahmen, mit zwischen den Arschbacken eingeklemmten Eiern auf dem Eis
 herumgurken und  auch genug verdienen.
Nume wenn dra gloubsch, chunnsch zum Ziel!!!