Autor Thema: Gustafson und Anderson halten!  (Gelesen 62666 mal)

magnus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1132
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #30 am: 10. April 2015 14:54 »
Gratulation an das ganze Team UND auch an unsere Aufstiegstrainer!!

Wenn man den Kommentar von diesem "Hockeyjournalist " Rindlisbacher liest,dann kann ich beim Thema Trainer nur den Kopf schütteln!

Ja der Aufstieg da haben unsere Trainer wohl nur so durch Zufall einen Anteil!

Bengt Ake Gustafsson wurde in den letzten gut anderthalb Saisons eigentlich mehr getadelt als gelobt,für mich ist das etwas sehr seltsam.


Unser Trainerduo hat vor eineinhalb Jahren ein arg gebeuteltes Verliererteam übernohmen,das mit grossen Problemen in die B-Meisterschaft gestartet war.
Das Tschechen-Experiment mit Headcoach Tomas Tamfal "seinen" Söldnern Straka und Kurka war HOCHKannt gescheitert!
Davon redet Heute keiner mehr . Warum?
Die Tigers haben darauf auch reagiert richtigerweise diese Schickli Uebung abgebrochen und mit Heqefeuille und später Dido zwei sehr gute Söldner geholt!
Dazu mit GUS und Andersson auch zwei Trainer die Das Team Stück für Stück vorwärts brachten!


Ja eigentlich ist es schier UNGLAUBLICH das man hier nach dieser HAMMERSAISON über die Trainer diskutieren muss.
Die Ziele sind  ALLE mehr als erreicht.
Qualissieg-sehr Souverän
B-Meister gut da wurden wir von Olten mehr gefordert als gegen die Rappen!
Und nun Aufstieg mit einen 4:0 ein absolutes Novum in unserem Hockey!
Dazu noch ein sehr guter Auftritt im Ch-Cup mit einem sehr wichtigen Sieg über Olten,und einem TOP-Auftritt gegen den SCB!
Gerade gegen den SCB war das Team taktisch hervorragend auf den Gegner eingestellt!

Zudem haben die Trainer  im Hinblick auf die Playoffs und Lq eigentlich immer auf die richtigen Spieler gesetzt!
Auch hat man es verstanden trotz dieses Monsterspielplans die besten Kräfte zwar oft zu bringen , Sie aber auch nicht zu verheizen!
Auch bei den Special-Teams konnte man sich im Saisonfinale nochmals steigern!


Und der Satz im Kommentar von Rindlisbacher  ja man kann denn Trainer wechseln das ist vertretbar,denn in der NLA wird der Gegenwind grösser respektive wird ein aktiverer Coach von Nöten sein. :o
Im Gegensatz zu Ihnen werter "Hockeykenner" hat GUS den SC Langnau nach dem letzten Aufstieg erfolgreich in NLA Etabliert!

Jörg Reber hat gewiss auch einen grossen Anteil am Aufstieg, aber die Wertschätzung unserer coolen Schweden-Trainer ist eindeutig zu gering!
Und wenn man das Geschriebene zwischen den Zeilen deutet stehen die Zeichen auf Trennung !

Was will man dann wohl in Langnau?

ferguson

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 838
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #31 am: 11. April 2015 09:19 »

Was mich interessiert ist wie und ob das gros der Mannschaft hinter dem Trainer steht? Wenn es tatsächlich stimmen sollte das die Jungs ihren Trainer auffordern mussten das Training zu intensivieren...?
Bei den aufstiegsfeierlichkeiten habe ich wenig gesehen das die Spieler den Coach feiern... vielleicht ist das aber nur meine subjektive Wahrnehmung ;)
Meine Meinung ist aber immer noch pro GUS..... ;)

Neil Nicholson

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 629
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #32 am: 14. April 2015 00:39 »
Nachdem am Sonntag mein Privatorakel, die greise Saatkrähe, die mich regelmässig auf meiner Terrasse mitten in der Stadt Bern besucht, einer intensiven Befragung unterzogen habe, bin ich mehr oder weniger überzeugt, dass es in der Trainerfrage  zu einer Churzlätzlösung kommen wird. Unser Magnus und die anderen Freunde des für emmentalische Verhältnisse zu träge schmelzenden Eisklotzes und seines Assistenten werden wohl enttäuscht werden. Die Verdienste des Trainers sind nicht zu übersehen, Magnus hat sie auf den Punkt gebracht.

Ich glaube kaum, dass es nötig ist, dass Spieler den Trainer feiern. Muss ein Trainer denn ein geiler Siech sein und ständig die Schnauze aufreissen? Letztendlich wird ein Trainer am Erfolg, am Erreichen der Vorgabe gemessen. Zum Erfolg dieser Mannschaft hat eben auch beigetragen, dass die Spieler, ausser vielleicht jene, die meinen, sie seien sowieso seit Jahren die geilsten, doch einigen Respekt haben vor Gustafsson. Gerade bei DiDomenico ist dies garantiert der Fall. Unter dem Strich hat sich dieser sehr gut im Griff gehabt. Wenn nicht, hätten wir den Aufstieg rauchen können. Wie sich andere Spieler entwickelt haben, Paradebeispiel Haas, haben alle gesehen.

An der Wende gegen Olten, der letztlich äusserst souveränen Serie gegen die Lakers, wo kühle Köpfe gefragt waren, und auch am Spiel gegen den SCB, wo man quasi auf Knopfdruck ein bis zwei Gänge hochschalten konnte, hatte wohl kaum einer grösseren Anteil ausser der coole Nordländer, auch wenn Hess, Reber,  Sidor und auch Rohrbach, um nur einige zu nennen, einen beachtlichen Anteil haben an dem Mosaik, das in Langnau nun wunderbar vervollständigt wurde. Gustafsson hat sich in diesem Mosaik nie als zentralen Stein gesehen, er hat sich nie in den Mittelpunkt gestellt. Eigentlich komisch, dass so ein Charakter gerade im Emmental nicht wertgeschätzt wird. Nicht? Ein Weber hat in entscheidenden Phasen ständig nach teuren Verstärkungen geschrien, herausgekommen ist dann trotzdem nichts oder nicht viel und ein himmeltrauriger Abgang am Ende. Trotzdem wird er vereinzelt heute noch verehrt, richtig emmentalische Logik eben. Gustafsson hat mit den zur Verfügung stehenden Mitteln das Optimum herausgeholt. Dass nun nach anderen Faktoren für den Erfolg gesucht werden, ist gewiss opportun,  aber angesichts der Tatsache, dass kaum gute Worte für den Trainer gefunden werden, spreche ich hier trotzdem von fehlendem Respekt. Hier geht es mir wie gesagt primär darum, was ich im und ums Stadion wahrnehme, wie teils auch auf dieser Plattform. Andererseits kommt das, was man namentlich von Herrn Rindlisbacher in der BZ liest, relativ ungefiltert vom VR rüber, woher soll er es denn haben. Dort scheint Gus einigen nicht zu passen. Das mag ihr gutes Recht sein, namentlich wenn sich die Vision nicht deckt, aber es ist immer noch der Ton, der die Musik macht. Diese Musik wird momentan wieder schweizweit gehört. Es wäre zumindest zu wünschen, dass man Gustafsson mit höchsten Respekt und Anstand verabschiedet, und ich traue eigentlich nur dem Präsidenten zu, dass er dies ins rechte Licht rückt und die passenden Worte findet. Er hat mehr verdient als eine goldene Mistgabel zum Abschied.

Jedoch vielleicht erkennt man ja neben anderem noch Gus‘ Potential als Werbeträger für die Haltbarkeit von Schmelzkäse, ich lasse mich sehr gerne überraschen. Die Pros und Kontras in dieser Frage sollten, ja müssen haargenau analysiert werden. Ansonsten werden wir schon bald wieder mit Häme eingedeckt werden, sollte Plan B nicht funktionieren, so à la die Taube fest in der Hand und den Raubvogel lose auf dem Dach.

Dies hier ist, im konkreten Zusammenhang der Trainerfrage, reine Spekulation, sollte ich falsch liegen, ist es mir noch so egal. Ich bin so oder so gespannt, wie es weitergeht.

 

Möff

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #33 am: 14. April 2015 08:33 »
Was könnten es für Gründe sein, welche dazu führen, dass trotz dem Erfolg in der NLB bzw. dem zwar nicht theoretisch, aber praktisch schnellstmöglichen Aufstieg überhaupt Spekulationen um den Trainer aufkommen? Wird befürchtet, die Linie von GUS, der vor allem auf Selbstverantwortung setzt, sei nicht erfolgsversprechend in rauhen Zeiten? Dass dann, wenn Verunsicherung sich breitmacht in einem Team und die Spieler im selbstverantwortlichen Denken wie gelähmt erscheinen,  nur "eiserne Disziplin" und "Systemtreue" das Schlimmste verhindern könnten?

Die Zweifler müssten demnach befürchten, dass GUS es nicht fertigbringen würde, das Team entsprechend auszurichten. Denn grundsätzlich wäre es ja kein Widerspruch, dass man zwar Selbstverantwortung auf dem Spielfeld einfordert, aber dennoch eine Art "Fallback-Szenario" hat für Momente oder Phasen, wo es gar nicht geht - und dort halt wieder jeder ganz genau weiss, was er tun soll oder eben nicht, und sich bedingungslos ans "System" hält.

Daneben stellt sich ganz simpel die Frage, wo denn der Wundermann bereitstehen würde, der alles viel besser machen würde als GUS.





Henä

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 696
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #34 am: 14. April 2015 13:31 »
Zu diesem Thema nur soviel:
Es gibt keine guten und schlechten Trainer im Spitzensport (Profis), sondern lediglich erfolgreiche und nicht erfolgreiche. Dieser Spruch ist nichts Neues aber zutreffend. Somit erübrigt sich eigentlich die Antwort, ob man die beiden Trainer halten soll.
DJ Bobo würde sagen: 4 Mal Ja
Gruss
Henä
 

magnus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1132
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #35 am: 15. April 2015 16:34 »
SEHR guter Bericht zu GUS von Brunos Fantiger!

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1067
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #36 am: 15. April 2015 16:49 »
Ja Magnus.
Dir ist aber bewusst, dass der Bruno zuerst in den Himmel 'lüpft' und später in die Pfanne haut.
Geruss ... schnouz

Blacky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #37 am: 15. April 2015 19:55 »
Erfolgstrainer Gustafsson muss bei den Langnau Tigers gehen.
Die Entscheidung ist gefallen: Aufstiegstrainer Bengt-Ake Gustafsson ist nicht mehr Trainer der SCL Tigers. Morgen Donnerstag wird er von Sportchef Jörg Reber informiert.

Was ist dran an dieser Nachricht. (Aargauer Zeitung 18.09 Uhr)?

Rock'n Troll

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #38 am: 15. April 2015 19:59 »
Jürgen Klopp wäre gerade frei geworden. Den könnte man als Coach, Seelenklempner, Speaker und neues Wappentier brauchen:



Nei Schisdräck! Hoffe das Geleier um Gus nimmt ein würdiges Ende, als Aussenstehender ist das Zögern der GL nicht nachvollziehbar.

blueline

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1199
  • wer träumt hat die hoffnung noch nicht aufgegeben
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #39 am: 15. April 2015 20:11 »
...lebe heute und denke nicht an morgen...
...denn was morgen sein wird, weiss man heute nicht...
...ein tiger bleibt ein tiger....

Schnouzbart

  • Gast
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #40 am: 15. April 2015 20:20 »
Und einmal mehr
Dumm
Dümmer
Scl Tigers
Von mir bekommt ihr keinen Rappen mehr

Mario Lemieux

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • SC Langnau ?
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #41 am: 15. April 2015 20:26 »
Sollte nun Arno sich für die Nähe seiner Freundinn entscheiden ( Lotzwil ) und die beiden va mitnehmen, finde ich diesen Entscheid ok. Falls nicht, ist es sehr mutig von Jürä, jedoch ist er genug Erfahren und kein Pizzabecker und daher schenke ich ihm mein vollstes Vertrauen ! ( und dies soll was heissen
SCL Tigers: Warum einfach wenn es auch kompliziert geht ?

sicos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #42 am: 15. April 2015 20:37 »
Sollte der wirklich näher beim Wohnort arbeiten wollen, wird er wohl eher beim SCB landen. War ja schon immer sein Traum mal beim SCB Trainer zu sein

Jagr_68

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #43 am: 15. April 2015 20:47 »
unglaublich :o Da bin ich ja mal gespannt, wer diesen Posten nun übernehmen soll.


magnus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1132
    • Profil anzeigen
Antw:Gustafson und Anderson halten!
« Antwort #44 am: 15. April 2015 20:51 »
GANZ GROSSES KINO,Bravo Tigers IHR habt diesen Trainer wirklich nicht verdient!

Damit steigt der Druck einmal mehr unnötig,neben dem Eisfeld zu Langnau.

Verückte Eishockeywelt im Kanton Bern! Beim SCB erfolgt kein Trainerwechsel,weil sich BLABLA-Boucher noch immer sensationell gut vermarktet!

Bei den SCL-Tigers erfolgt keine Vertragverlängerung mit einem sehr kompetenten Eishockeytrainer,der ALLE Ziele des Verwaltungsrates mehr als erfüllt hat!

Ja nun können wir gespannt auf den neuen Uebungsleiter warten!

Es MUSS nun eine Kapazitaet kommen!