Autor Thema: Mannschaft 2015/2016  (Gelesen 196978 mal)

boskop

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2015/2016
« Antwort #420 am: 11. November 2015 13:48 »
Zitat
Und bage, wenn das Bier jetzt einen 1/2-Fränkler teurer ist, ist mir das scheiss egal, denn es geht zu 100 % ins kässeli der tigers[/size]


Vergiss bitte die Mehrwertsteuer nicht bei der Zahlenakrobatik.
Think of me like Yoda, but instead of being little and green I wear suits and I”m awesome. I”m your bro-I”m Broda!

ferguson

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 841
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2015/2016
« Antwort #421 am: 11. November 2015 15:57 »
der trainer, die mannschaft, sportchef, VR, Fredu mit den Holzzoggeln machen alles falsch und trotzdem ist am freitag schon ausverkauft ;D ;D.  ah klar die kommen natürlich nur wegen den Zeugen del curtos

fredu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 394
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2015/2016
« Antwort #422 am: 11. November 2015 18:53 »
Hey fergu, nein mit holzböden an meinen scheichen kann ich dir nicht dienen. Abr wie ich in einem eintrag auf dem brättli gewünscht habe, ist die hütte am freitag voll ;D und das ist doch schon mal geil.

Ich wünschte auch noch drei bohnen für die tigers und für uns fans.

Tigerauge

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2015/2016
« Antwort #423 am: 11. November 2015 19:48 »
War ja schon interessant, die letzten ca 2 Wochen die Beiträge auf diesem Pinboard zu verfolgen.Da die SCL Tigers leider nur den letzten Platz in der NLA belegen, wird grundsätzlich nur nach Sündenböcken gesucht. Dabei haben die Meisten einen oder mehrere davon gefunden. Die Hauptschuldigen sind in den meisten Fällen der Sportchef und der Trainer. Das Spannende dabei ist für mich, dass die Meinungen gerade über diese 2 Personen meilenweit auseinander liegen. Ich bin fast zur Feststellung geneigt, dass die eine Seite, welche auch immer, nichts von Eishockey versteht. Das ist natürlich bestimmt nicht der Fall, denn jeder kann ja seine Meinung haben. Ich habe aber leider oft das Gefühl, dass bei einigen Schreiberlingen mehr das Subjektive als das Sachliche zum Vorschein kommt.
Wer garantiert, dass mit einem anderen Sportchef, einem anderen Trainer und diversen anderen als die getätigten Transfers mehr Punkte auf dem Konto wären? Ich garantiert nicht. Wer ist an den 5-6 Spielen, welche man eigentlich hätte gewinnen sollen, ja müssen, aber schlussendlich halt verloren hat, schuld. In den meisten Fällen ist es eine Summe von entscheidenden Fehler, welche die Niederlage herbeiführten. Klar ist es ein Fehler, wenn der Trainer einzelne Spieler oder Blöcke zu stark forciert, aber ist er auch entscheidend schuld, wenn 100%-ige Chancen nicht verwertet werden oder in den Schlussphasen der Partie verhängnisvolle Fehler produziert werden. Ich denke, mit dem Transfer des 5. Ausländer hat der Sportchef eine Reaktion gezeigt. Im Weiteren müssen wir sicher vorläufig mit den zur Verfügung stehenden Mitteln das Optimale herausholen, aber leider lässt uns die Verletzungshexe im jetzigen Zeitpunkt halt auch nicht in Ruhe.
Geben wir doch allen die Chance, es künftig besser zu machen.
Und jetzt ein kräftiges Hopp Langnau!!!!!!!
Tigerauge

Möff

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
Antw:Mannschaft 2015/2016
« Antwort #424 am: 12. November 2015 13:48 »
Man hat im Frühling / Sommer mehrfach darüber diskutiert, welche Ziele realistisch sind für die Tigers in der Saison nach dem Aufstieg. Die Skala der Einschätzungen reichte von "Abstieg verhindern" bis "Play-off Qualifikation".

Play-off Qualifikation:
Würde bedingen, dass die Tigers mindestens 4 Teams hinter sich lassen würde. Derzeitiger Tabellenstand "im Dunstkreis" des Striches:

5 Bern               Spiele 18 / Punkte 28
6 Genf               Spiele 18 / Punkte 26
7 Kloten            Spiele 19 / Punkte 26
8 Lausanne       Spiele 18 / Punkte 25
9 Lugano          Spiele  20 / Punkte 25
10  Biel               Spiele 19 / Punkte 24
11  Ambri            Spiele 19 / Punkte 21
12  Tigers            Spiele 18 / Punkte 17

Nur die ersten 4 Teams (ZSC, Gottéron, Zug, Davos) haben sich bisher etwas absetzen können. Bern auf Platz 5 dümpelt gerade mal 3 Punkte vor den Lausannern auf Platz 8 - ein Sieg von Lausanne am nächsten Freitag, und der SCB ist am Strich. Lugano wird sich vermutlich zügig aus der Strichregion verabschieden, Kloten sollte aufgrund des Kaders eigentlich Play-off tauglich sein, ebenso der SCB. Wobei dies bekanntermassen nicht viel heissen will, und die Negativspirale (fast) jeden einholen und in die Play-out's versenken kann. Genf und Lausanne sind aktuell "am beissen", wobei beide Teams aufgrund ihrer Kampfkraft (Genf) bzw. des Ehler-Betons und Huet die schwächelnden Truppen aus Kloten oder Bern hinter sich lassen können. Der in den letzten Saisons stets überraschende EHC Biel konnte bisher noch nicht so auftreten, wie man es sich in der "neue Stadion Euphorie" in Biel wohl vorgestellt hat. Auch die Bieler scheinen vom "Fluch des neuen Stadions" betroffen zu sein. Und der Tatsache, dass Trainer Schläpfer vermutlich nicht über 4 Saisons ständig den emotionalen Notstand zelebrieren kann, weil sich dieser irgendwann mal abnützt. Ambri + Langnau sind zwar nicht hoffnungslos abgeschlagen, wie es z.B. Rappi in den letzten Saisons zu diesem Zeitpunkt jeweils bereits war. Dennoch ist es - Stand 12. November 2015 - kaum vorstellbar, dass die beiden Teams 4 andere hinter sich lassen können.

Ob der Grund dafür wirklich Coaching-Fehler sind, oder nicht doch eher die schlichte Tatsache, dass man mit weniger Geld auskommen muss als die Konkurrenz, lasse ich mal offen. Und im Falle von Langnau, kommt halt noch dazu, dass zum Zeitpunkt, wo das Gros der Transfers über die Bühne ging, noch niemand mit Sicherheit sagen konnte, ob der Aufstieg Tatsache wird. Man konnte sich somit auf diese Saison hin noch gar nicht so verstärken, wie es unter anderen Umständen allenfalls möglich gewesen wäre - selbst wenn das Geld keine Rolle spielen würde. Man kann zwar die Meinung vertreten, ausser bei den ersten 4 Teams seien halt alle Spieler, Trainer + Sportchefs komplett unfähig, und deshalb müsse es für die Tigers mit einem halbwegs "guten" Trainer doch möglich sein, die Play-off's zu schaffen. Realistischer ist jedoch die Feststellung, dass die Liga stetig ausgeglichener und das Leben deshalb für alle härter wird.

Abstieg verhindern:
Sollte eigentlich möglich sein - das Wort "problemlos" lasse ich absichtlich weg, weil man auch in diesem Fall in eine Negativspirale stürzen kann, welche einem unversehens weit unter Wert scheitern lässt. Die Herausforderung wird sein, trotz des harten Brotes, welches die Tigers als Aufsteiger essen müssen, nicht in den "Verleidermodus" zu fallen. Und zwar auf allen Ebenen des Klubs. Rappi mag da als warnendes Beispiel dienen. Auch wenn Unruhe und Hektik der Leistung nicht förderlich sind, so muss deshalb weder "Grabesruhe" herrschen, noch müssen sich alle lieb haben.