SCL Tigers Pinboard

Tiger Talk => 1. Mannschaft => Thema gestartet von: Sigi am 4. Februar 2016 20:23

Titel: Farmteamliga NLB
Beitrag von: Sigi am 4. Februar 2016 20:23
Nächst Jahr von Zug und von Ambri/Lugano/Biasca/Bellizona
wohl 2 neue Farmteams in der NLB so ist ein Abstieg dann wohl noch schlimmer als bis jetzt
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Fighttiger am 5. Februar 2016 10:55
Ich finde das dies die Zukunft sein wird und somit Langnau sich sowas auch überlegen sollte. Mit dem Hockedcountry wurde in der Juniorenabteilung der Grundstein gelegt.
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Schnouzbart am 5. Februar 2016 11:40
Mit em cb zusammen.
Und in burgdorf spielen. Wäre ein riesen und super Eiinzugsgebiet.
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: AngryTiger am 5. Februar 2016 12:27
Alles ZU gut um wahr zu sein! Fan-Animositäten setzen Grenzen.. leider!
Klasse halten und weiter Spielverderber spielen, DAS ist unsere Bestimmung!
Das Tal der "heulenden Winde" gegen das Establishment!
Ho ho hopp Langnau! "Geächtet und gefürchtet", DAS muss unser Credo sein!!
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: rocky53 am 5. Februar 2016 12:27
eigenständig und mit brandis in hasle wäre auch nicht schlecht 8)
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: ferguson am 5. Februar 2016 12:44
was wir in 1. linie brauchen ist mehr eis- sprich ein zweites (überdachtes) eisfeld....
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: AngryTiger am 5. Februar 2016 12:54
Primär mehr Ice im Drink, Frostschutz im Blut & kühle Köpfe auf/neben dem Eis!
Düreschnuufe, abhaage, füreluege.. nach em Ligaerhaut!! Aus angere isch Zuekunftsmusig!
Wär freis Kapitau het, wo n'är keni Negativ-Zinse wott zahle, dä söu sech de asschliessend mäude!!
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Möff am 5. Februar 2016 15:02
Bisher ist das Geld das grösste Problem. In Zürich und Zug (...Rappi hat doch auch so ein Projekt...) zahlen finanzkräftige Präsidenten oder Gönner.  Die Zusammenarbeit von Ambri und Lugano beim HC Biasca zeigen aber, dass dies auch eine Möglichkeit ist. Lugano könnte es wohl alleine stemmen, Ambri aber nicht. Im Tessin spielt auch die "Geographie" eine Rolle - 2 Farmteams im Tessin gehen nicht, ännet dem Gotthard ist schon die "Academy" vom EVZ. Ergo hat sich das Zusammengehen von Ambri + Lugano wohl auch etwas aufgedrängt. Bei solchen "Gemeinschaftsprojekten" stellt sich aber die Frage, wer dann welchen Spieler bekommt, wenn es um die Wurst geht.

Lüthi hat mal einen Betrag von 1.5 Mio. pro Saison genannt für ein Farmteam. Beim ZSC liegt man aber tendenziell höher - wobei dort dann die Grösse der Nachwuchsabteilung eine Rolle spielt (...glaub insgesamt etwa 600 Spieler in Zürich und der weiteren Umgebung...).

Kleines Rechenexempel:

Gesucht sind 1.5 Mio. CHF pro Saison.  Der Einfachheit halber gehen wir davon aus, dass der SCB in der Gastronomie eine durchschnittliche Umsatzrendite von 5% erzielt. Für einen Gewinn von 1.5 Mio. müsste man somit einen Gastro-Umsatz von 30 Mio. haben. Mag sein, dass die 5% etwas tief liegen. Bei 10% Rendite bräuchte es "nur" 15 Umsatzmillionen mehr... pro Saison....

Der langen Rede kurzer Sinn: Die 1.5 Mio. pro Saison können nicht einfach aus dem Ärmel geschüttelt werden, bzw. ein Farmteam liegt für den SCB vorläufig ausserhalb der finanziellen Reichweite. Und sofern Peter Jakob nicht gerade die ganz grosse Spendierlaune befällt, sieht es bei den Tigers ähnlich aus, dito in Biel. Von dem her ist eine Zusammenarbeit eine Idee. Aber eben, wie funktioniert's dann, wenn ein Kandidat NLA-tauglich ist? Gibt's ein Draftsystem zwischen den "Eigentümern" des Farmteams? Oder muss man den Spieler dem Farmteam "abkaufen"? Gäbe schon noch dies und jenes zu klären.
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Vieschi am 5. Februar 2016 15:15
Stellungnahme des EHC Visp und weiteren NLB-Klubs (von der Website des EHC Visp):

Stellungnahme betreffend Lizenzvergabe an Farmteams Gestern wurden die NLB-Clubs und die Öffentlichkeit darüber informiert, dass die Lizenzkommission der National League die Gesuche der Farmteams „HCB Ticino Rockets“ und „EVZ Academy“ bewilligt hat und diese Teams kommende Saison in der National League B spielen werden. Es ist uns ein Anliegen, die Öffentlichkeit über unsere Gedanken und Überlegungen zu diesem Entscheid zu informieren.
Seit ca. 10 Jahren ist es das strategische Ziel, die NLB auf 12 Teams auszubauen. Diese Grösse wurde bestimmt, da es keine Mehrheit für zwei 10-er Ligen NLA und NLB oder eine Vergrösserung der NLA auf 14-16 Teams gab. Mit der Aufstockung sollte in Bezug auf den sportlichen Wettbewerb (Modus, Anzahl Spiele und Gegner) die Attraktivität der Liga für Akteure, Zuschauer und Sponsoren gewährleistet werden.
Die stete Ungewissheit darüber, ob sämtliche Teams in der jeweils folgenden Saison überhaupt noch antreten würden, erhöhte die Dringlichkeit dieses Anliegens – in den letzten Jahren gab es leider etliche Clubs, welche wegen finanziellen Problemen den Rückzug aus der NLB antreten mussten (EHC Chur, HC Neuchâtel, HC Forward Morges, HC Sierre, EHC Basel).
Aus diesen Gründen – für einen Fortbestand der NLB mit genügend Clubs, welche einen geordneten Spielbetrieb garantieren – hat man sich im letzten Jahr darauf geeinigt, die Kriterien für eine Spielberechtigung für die NLB zu vereinfachen. Diese Kriterien sind vor allem sportlicher und infrastruktureller Natur. Ebenso gab man grünes Licht für die Prüfung von Kooperationen analog dem Beispiel EHC Winterthur.
Es war das grosse Ziel, die National League B mit Traditionsvereinen und eigenständigen Unternehmungen aufzustocken. So gab es im letzten Jahr mehrere interessierte Clubs wie den EHC Arosa, gerüchteweise auch den EHC Basel und weitere, welche ein Lizenzgesuch für die NLB einreichten oder anstrebten. Solche Teams wären herzlich willkommen gewesen.
Es war nie das Ziel der untenstehenden Clubs, die NLB nur mit sogenannten Farmteams vergrössern zu lassen. Aus diesem Grund überrascht uns der gestrige Entscheid der Lizenzkommission der National League. Ebenso stellen wir mit Befremdung fest, dass gestern ein Gesuch bewilligt wurde, bei welchem die Muttergesellschaft seit Jahren Probleme hat, die Lizenz ohne materielle und formelle Auflagen zu erhalten.
 
Wir setzen uns weiterhin für eine starke und unabhängige National League B ein. Diese soll keinesfalls zu einer reinen Ausbildungs- und Farmteamliga werden, sondern den eingeschlagenen Weg weiterverfolgen. Die Liga ist gemessen an Zuschauerinteresse, sportlichem Niveau und Professionalisierungsgrad der Clubs eine der besten zweiten Ligen in Europa. Dank der stetigen Qualitätssteigerung konnten sich in den letzten Jahren Teams wie der EHC Biel, der Lausanne HC oder die SCL Tigers Richtung NLA orientieren und sich in der obersten Liga behaupten. Dies soll auch in Zukunft möglich sein.
Aus diesem Grund werden sich die NLB-Clubs in den kommenden Tagen treffen und das weitere Vorgehen in dieser Angelegenheit besprechen.
Im Namen der Geschäftsleitungen der folgenden Clubs:
 
Peter Rötheli
 EHC Olten
 
Sébastien Pico
 EHC Visp
 
Markus Bütler
 Rapperswil-Jona Lakers
 
Patrick Bloch
 Hockey Thurgau

Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Casual Tiger am 5. Februar 2016 17:04
Verdammte Rapperswiler Heuchler Bande!!!

Letztes Jahr noch gross mit eigenen Farmteam Plänen und jetzt unterschreibt man solch eine Comuniqué???
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: blueline am 5. Februar 2016 17:07
...das farmteam vom z verschlingt zwischen 2-3 millionen pro saison

...positives daran, es werden gute spieler hervorgebracht

...negatives, dieser club besitzt keine fankultur und bringt bei den auswärtsspielen kaum fans mit, diese lassen sich teilweise an einer hand abzählen. bei deren heimspielen sieht es nicht viel besser aus

...gefahr bei den beiden neuen farmteams sind die gleichen, dazu kommt, dass diese wahrscheinlich auch mit einen hohen budget wirtschaften werden

...und was man sich in frage stellen soll, mit welchen ambitionen nehmen diese teams an der meisterschaft teil

...aus diesem grund sind die bedenken und fragen dieser clubs berechtigt
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: blueline am 5. Februar 2016 17:09
...rappi wollte mit einem bestehenden club ein farmteam promoten und keinen neues team gründen, meines wissen
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Casual Tiger am 5. Februar 2016 23:23
...rappi wollte mit einem bestehenden club ein farmteam promoten und keinen neues team gründen, meines wissen

Und???

Ambri, Lugano mit Biasca einem 1. Liga Team.
Worum es mir geht ist, dass Rappi auf diese Saison ein Farmteam im B platzieren wollte und jetzt ein Comuniqué gegen Farmteams unterzeichnet.

Alles klar blaue linie??? Oder schon Fasnacht???
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: basel-tiger am 5. Februar 2016 23:24
Bin grundsätzlich sehr skeptisch eingestellt.
Und das von Rappi ist ja sowas von unglaubwürdig.
Sonst ist das Communique gut.
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: blueline am 6. Februar 2016 10:14
...zum tessiner club ist eine neugründung

http://www.hockeyfans.ch/news/meldung/39794 (http://www.hockeyfans.ch/news/meldung/39794)
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Casual Tiger am 6. Februar 2016 11:35
...zum tessiner club ist eine neugründung

http://www.hockeyfans.ch/news/meldung/39794 (http://www.hockeyfans.ch/news/meldung/39794)

Stimmt absolut, jetzt ebenfalls gesehen...

Nur, wieso spielt das eine Rolle ob bestehend oder nicht ...
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: blueline am 6. Februar 2016 11:42
...ob neu oder nicht, thema geschlossen, führt sonst ins unendliche

...was aber mehr zu denken geben sollte ist dieses

Zitat
Da die Muttergesellschaft HCAP AG, welche als Mehrheitsaktionärin für die HCB Ticino Rockets für die nächsten drei Jahre wirtschaftlich garantieren muss, seit Jahren selber grosse Anstrengungen unternehmen muss, um die Lizenz für den HC Ambri Piotta zu erhalten, ist es aus aussenstehender Sicht überraschend, dass die HCB Ticino Rockets als Farmteam angenommen wurden.

...bin kein beführworter dieser retortenclubs, da das kader nicht komplett aus den eigenen reihen gestellt wird und so irgendwo spieler abgeworden werden

...die nlb spitzenclubs sehen die gefahr, dass ihre eigenen guten jungen spieler, welche inder ihrer ersten mannschaft spielen, abgeworden werden, weil diese die möglichkeit sehen, evt. schneller in die nla zugelangen

...thema b - lizenzen, spieler der ersten mannschaft helfen aus etc.
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: hopplangnau87 am 7. Februar 2016 00:09
bis 2018/19 kann kein B-Team absteigen. danach wird einfach die frist bis zum sanktnimmerleinstag verlängert, da ja kein farmteambesitzer sein team in der 1. liga sehen will.  :P


ps. ambri das notorische bankrottunternehmen 51%iger mehrheitsaktionär bei einem farmteam  :o :o :o
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Vieschi am 12. Februar 2016 10:30
Es werden online Unterschriften GEGEN eine "Farmteamliga NLB" gesammelt.
Wer von euch auch dagegen ist kann sich hier eintragen: https://www.openpetition.eu/ch/petition/online/gegen-farmteams-in-der-nlb
Ob es etwas nützt ist dann wieder eine andere Frage.... aber so kann immerhin mal ein Zeichen gesetzt werden. Ziel der Initianten sind 5'000 Unterschriften.
Danke für eure Unterstützung!
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: hopplangnau87 am 12. Februar 2016 19:45
werde unterschreiben, im gegensatz zu einigen herren hier, hab ich mit dem "geheuchle" von rappi kein problem, da sie ein team etablieren wollten das in der region, sowie traditionsmässig rückhalt hätte und nicht einfach ein neues team gründen würden.
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Casual Tiger am 12. Februar 2016 23:45
werde unterschreiben, im gegensatz zu einigen herren hier, hab ich mit dem "geheuchle" von rappi kein problem, da sie ein team etablieren wollten das in der region, sowie traditionsmässig rückhalt hätte und nicht einfach ein neues team gründen würden.

Unterschreibe dann nach der Saison, wenn wir nicht abgestiegen sind!!!  :o
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Bage am 11. März 2016 11:59
http://www.hockeyfans.ch/news/meldung/40115 (http://www.hockeyfans.ch/news/meldung/40115)

Das wäre dann doch eher wieder eine Aufwertung der NLB....
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: magnus am 11. März 2016 12:42
Ja und was paasiert in der NLA,gibt es ev gar keine Ligaquali respektive einen direkten Aufsteiger?

Schon noch interessant was mit diesn Flyers immer alles passiert,NUR jetzt reichts einmal und Subito ins B!
Und der gelige Geldsack soll dann wenigstens noch schauen das man ein B-Team und die gute Junioren-Abteilung aufrecht erhalten kann!

So dann soll Reber mal schauen das hollenstein und von Gunten den weg nach langnau finden. ;)
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Möff am 11. März 2016 13:54
Was die Investoren in Kloten genau wollten, wird wohl immer ihr Geheimnis bleiben. Wenn es ein Fass ohne Boden gibt in der NLA, dann die Flyers. Bevor auch nur an eine halbwegs ausgeglichene Rechnung gedacht werden könnte, müsste man für neue Infrastruktur (Stadion, Eisfelder usw.) viel Geld in die Hand nehmen. Dann bliebe vermutlich immer noch ein Restdefizit von etwa 3 Mio., aber so etwas wäre ein Mäzen wohl noch zu schultern bereit. Das Problem ist, dass es sich bei den Geldgebern eben nicht um "Fans mit viel Geld" handelt, sondern um Leute, welche in irgend einer Weise einen "Return on Investment" erwarten. Die sind kaum bereit, zig Millionen zu investieren, nur damit das Defizit pro Saison etwas geringer wird. Wie die letzten Jahre gezeigt haben, hilft auch ein abgespecktes Team ODER der Finaleinzug nur begrenzt weiter - statt 7 Millionen (und mehr...) Defizit waren es im besten Fall halt einfach 3 Millionen und ein paar Verquetschte.

In Kloten werde scheints nur eine Mannschaft goutiert, die vorne mitspielen könne - ergo kann man nicht einfach etwas "auf Ambri" machen und die Kloten-Montanara absingen, um Geld zu sparen. Bisher ist vieles Spekulation und Gerücht, aber wenn die Ölmilliardäre signalisieren, dass sie zwar das aktuelle Defizit noch berappen, aber für nächste Saison nicht mehr, gehen die Lichter in Kloten relativ rasch aus. Ausser man findet jemanden, der zahlt. Das ist aber schon letztes Mal erst im letzten Augenblick gelungen (Gaydoul), und angesichts der genannten Sachlage ist nicht zu erwarten, dass sich diesmal jemand findet, der eine Geldverbrennungsmaschine sucht.
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Bage am 11. März 2016 15:17
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/hockey/steigt-kloten-freiwillig-ab/story/22878070 (http://www.tagesanzeiger.ch/sport/hockey/steigt-kloten-freiwillig-ab/story/22878070)
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Neil Nicholson am 11. März 2016 15:45
(http://abload.de/img/toonbras5.jpg)
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Wings for Life am 11. März 2016 15:50
Jetzt reichts..... >:(  IMMER die Kerosiner...zwangsabstieg,SOFORT!!
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Mänfu am 11. März 2016 23:49
Viel Polemik und das nächste Sommertheater. Ich denke, Kloten wird trotzallem in der NLA bleiben, auch wenn es am ende mit einer Schlumpfentruppe antreten müsste. ;D   Daher muss ich alle Laporties enttäuschen, es wird kaum einen Plan B4 (keine Ligaquali wegen freiwilligem Absturz der Kerosininhalierer) geben...  :) Dann schon eher: Allez Ajoie!  8)


Mänfu
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Bage am 12. März 2016 01:22
Zitat
Daher muss ich alle Laporties enttäuschen, 
Was hat das jetzt mit Laport zu tun?
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: AngryTiger am 12. März 2016 02:46
Was hat das jetzt mit Laport zu tun?

Bage, DAS weisst du nicht..??
Auf Grund der erneuten Leitzinssenkung der EZB ist die LAPORTE SCHMUSETIGER & CO INT LTD in ernsthafte Schieflage geraten und es wird daher von Standard & Poor's DRINGEND empfohlen, sämtliche Titel dieser Unternehmung schleunigst abzustossen!! BANKROTT GEFAHR!!  ;D
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Mänfu am 12. März 2016 07:32
Bage, nid so empfindlech tue, isch es chlises Witzli gsi... ;) ::) ;D

Mänfu
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Bage am 12. März 2016 08:08
 Einfach ausgedrückt, ihr traut dem Team den Ligaerhalt nicht zu weil ihr euch vor Biel und Rappi in die Hosen scheisst. Dem selben Team habt ihr aber letzte Saison den "selbsgecoachten" Aufstieg zugetraut....?! ::)


Ihr befindet euch aber in guter Gesellschaft: die auf dem Bielforum fürchten sich vor uns und die Rappen wagen nicht mal ansatzweise ein Aufstiegsgedanke... 8)
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: AngryTiger am 12. März 2016 08:48
Einfach ausgedrückt, ihr traut dem Team den Ligaerhalt nicht zu weil ihr euch vor Biel und Rappi in die Hosen scheisst. Dem selben Team habt ihr aber letzte Saison den "selbsgecoachten" Aufstieg zugetraut....?!

Ihr befindet euch aber in guter Gesellschaft: die auf dem Bielforum fürchten sich vor uns und die Rappen wagen nicht mal Ansatzweise ein Aufstiegsgedanke...


Lieber Bage, ich traue dem Team den Ligaerhalt durchaus zu, insbesondere mich die Leistungen der NLB-Vertreter dieses Jahr nicht wirklich beeindrucken!
Was ich hingegen bezweifle, ist der verlangte Schritt nach vorne, unter BL!! Ich wäre echt am Übersäuern, wenn dessen Kontrakt um ein weiteres Jahr verlängert würde. Ich bin derselben Meinung wie Dino Kessler, ein kanadischer Fallensteller auf Eishockey-Mission, mit mässigem bis unterdurchschnittlichem Erfolgsausweis in der CH/NLA!! Zudem scheint BL nicht eben krisenresistent zu sein, wie er in der Vergangenheit mehrfach bewiesen hat..
Ich weiss, dies ist nun eine heikle Aussage, da vom "Erzfeind", aber ein "Einheimischer" mit Kämpferherz, à la Lars Leuenberger (habe ich schon vor den Playoffs vertreten!), wäre mir echt lieber. Nur wird dies Jörg Reber nicht wirklich kümmern..
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Bage am 12. März 2016 08:51
Es geht auch nicht um nächste Saison sondern um das hier und jetzt. Man bekommt den Eindruck die früheren Klassenkämpfe waren alle ein Zuckerschleck.
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: AngryTiger am 12. März 2016 09:03
Es geht auch nicht um nächste Saison sondern um das hier und jetzt. Man bekommt den Eindruck die früheren Klassenkämpfe waren alle ein Zuckerschleck.


Die Frage ist doch die: Will man generell mit BL weitermachen oder nicht? Wenn ja, dann bis zum bitteren Ende, wenn nein, dann plädiere ich für einen interimistischen (falls bekannt, noch besser bereits für den neuen) Trainer, nach der Platzierungsrunde. Gegen Biel könnte man sich aneinander gewöhnen und sodann, falls das noch nicht zum Erfolg führen sollte, gegen den NLB-Vertreter mit neuem Spirit/Kampfgeist den Sack zumachen. Meiner Meinung nach geht es um Details, wie z. Bsp. das Teamgefüge neu zu nivellieren, eine neue Tonart anzuschlagen, neues Vertrauen einzubringen, die Truppe zu motivieren (auch während dem Spiel!!) etc.
Logischerweise kann in so kurzer Zeit kein neues Spielsystem einstudiert werden..
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Bage am 12. März 2016 09:27
Gute Idee: Möglichst viel umkrempeln und Unruhe rein bringen durch unnötigen Aktionismus. Hat letztes Jahr bei Rappi auch hervorragend funktioniert.
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: AngryTiger am 12. März 2016 09:34
Gute Idee: Möglichst viel umkrempeln und Unruhe rein bringen durch unnötigen Aktionismus. Hat letztes Jahr bei Rappi auch hervorragend funktioniert.


Tja so ist das Leben, jeder hat seine eigenen Vorstellungen und Ideen.. Und wer weiss schon, was nun gewesen wäre wenn..
Eines ist jedoch sicher, mit einem Weltmeister-Trainer wäre mir etliches wohler!
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Mänfu am 12. März 2016 10:28
Das mit den Hosenscheissertum haben wir jetzt genug gelesen. Ich traue dem Team den Ligaerhalt durchaus zu und um das geht es in den nächsten Wochen. Die Frage der Zukunft stellt sich dabei aber schon auch, falls Laporte ernsthaft ein Kanditat für nächste Saison ist, wird er es schaffen. Falls nicht, und das ist stark meine Vermutung, wird das ganz sicher Einfluss haben und dann kann es ungemütlich werden...!


Dazu kam die "Idee" des selbstgecoachten Aufstiegs von einem anderen Exponenten dieses Pinboards, sicher nicht von mir. Obwohl ich nicht immer von GUS begeistert war, ist für mich sein Anteil am Aufstieg sehr gross! Die Wertschätzung im Umfeld war deutlich zu klein, bei Herr Laporte hat man deutlich mehr Geduld. Finde Geduld nicht falsch, es geht mir dabei um Grundprinzipien etc....aber das ist ein anderes Thema.


Letztlich sind wir nicht in der Kunst, sondern im Sport! Und da zählen nun mal die Resultate, egal ob der Trainer Laporte, Gus oder sonst wie heisst. Und dass sich die Mannschaft unter Laporte in den kommenden Wochen steigern muss, steht ausser Frage: Sprich mehr gewinnen, als verlieren, egal ob Biel, Rappi oder Olten!  Dass das Team das Potential hat, um Biel zu schlagen, steht für mich ausser Frage. Ob es Laporte gelingt es zu nutzen, darf man der Tendenz nach schon hinterfragen, oder nicht?


Ich hoffe es, hopp Langnou!  8)


Mänfu
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: basel-tiger am 12. März 2016 10:38
apropo hc ajoie;
habe dieses spiel per hockeyfanradio
mitverfolgt, ich würde mal sagen, die erste
Linie bis zum 6:1 bei jedem 2. Einsatz auf
dem eis. 4 powerplaytore und ein olten,
welches die nerven verlor, indem sie
auf descloux u barras losgingen, welche
beide nicht mehr weiterspielen konnten.
dies war nur ein kurzer Exkurs.
wir müssen auf uns schauen.
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: AngryTiger am 12. März 2016 10:55
Das mit den Hosenscheissertum haben wir jetzt genug gelesen. Ich traue dem Team den Ligaerhalt durchaus zu und um das geht es in den nächsten Wochen. Die Frage der Zukunft stellt sich dabei aber schon auch, falls Laporte ernsthaft ein Kanditat für nächste Saison ist, wird er es schaffen. Falls nicht, und das ist stark meine Vermutung, wird das ganz sicher Einfluss haben und dann kann es ungemütlich werden...!

Dazu kam die "Idee" des selbstgecoachten Aufstiegs von einem anderen Exponenten dieses Pinboards, sicher nicht von mir. Obwohl ich nicht immer von GUS begeistert war, ist für mich sein Anteil am Aufstieg sehr gross! Die Wertschätzung im Umfeld war deutlich zu klein, bei Herr Laporte hat man deutlich mehr Geduld. Finde Geduld nicht falsch, es geht mir dabei um Grundprinzipien etc....aber das ist ein anderes Thema.

Letztlich sind wir nicht in der Kunst, sondern im Sport! Und da zählen nun mal die Resultate, egal ob der Trainer Laporte, Gus oder sonst wie heisst. Und dass sich die Mannschaft unter Laporte in den kommenden Wochen steigern muss, steht ausser Frage: Sprich mehr gewinnen, als verlieren, egal ob Biel, Rappi oder Olten!  Dass das Team das Potential hat, um Biel zu schlagen, steht für mich ausser Frage. Ob es Laporte gelingt es zu nutzen, darf man der Tendenz nach schon hinterfragen, oder nicht?

Ich hoffe es, hopp Langnou!  8)

Mänfu


Mänfu, hier auf dem PB geht es zwar nicht darum Allianzen zu schmieden, aber generell sprichst Du mir aus dem Herz! Meine Rede..
Einer der wesentlichen Punkte wird sein, ob die sportliche Leitung ihre eigenen Entscheide unvoreingenommen und objektiv zu analysieren vermag. Ich habe so vage die Vermutung, dass der eingeschlagene Kurs um jeden Preis durchgezwängt werden muss, da die Polemik um den Trainerwechsel anfangs Saison unerwartet hohe Wellen schlug. Dies könnte sich nun als Bumerang erweisen..
Ein erneuter Trainerwechsel würde wohl in der Fanszene dahingehend interpretiert, dass der Laporte-Entscheid nicht eben der glücklichste war. Und welcher Sportchef lässt sich schon gerne den Spiegel vorhalten..



Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Bage am 21. März 2016 12:06
http://www.hockeyfans.ch/news/meldung/40222 (http://www.hockeyfans.ch/news/meldung/40222)

 :D
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: Vieschi am 21. März 2016 14:01
Kloten als Farmteam von Rappi... Tiefer könnten die Flieger definitiv nicht mehr sinken  ;D
Titel: Antw:Farmteamliga NLB
Beitrag von: hopplangnau87 am 11. April 2016 00:37
mit dem sportlichen aufstieg des HC Biasca in die NLB der zum HCB Ticino Rockets [/size]wird bleibt nur noch EVZ Academy als dorn im auge [/size]übr[/font]ig.[/size]