Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Möff

Seiten: [1] 2 3 ... 42
1
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Treffen Ausgabe 2022
« am: 16. Mai 2022 07:59 »
Gemütliches Treffen mit Fachsimpelei und interesssanten Einblicken in die Ziele der Tigers und wie man die Umsetzung anpacken will. Es soll, muss und wird wieder besser werden!


Herzlichen Dank den grosszügigen Spendern - als man zahlen wollte wurde einem mitgeteilt, dass dies bereits geregelt sei.

2
1. Mannschaft / Antw:Kader 2022/23
« am: 9. Mai 2022 15:09 »
Wie schon mal gesagt, mit Spielern à la Sciaroni, die nun beim SCB nicht mehr weiterbeschäftigt werden, wäre man auch in Langnau nicht mehr glücklich geworden. Mit dem ebenfalls nicht mehr weiterbeschäftigten Jan Neuenschwander haben die Tigers aber zumindest einen 4-Linien-Spieler geholt, welcher seinen taktischen Auftrag erfüllt und solide Defensivarbeit abliefert, und dies in den letzten Saisons meistens gegen die ersten beiden Linien des Gegners nicht schlecht gemacht hatte.

3
1. Mannschaft / Antw:Kader 2022/23
« am: 2. Mai 2022 10:14 »
Das Problem der Kontinuität hat man grundsätzlich, wenn man als "Ausbildungsklub" junge Talente anziehen will. Wenn einer nicht nur Potential hat, sondern dies auch umsetzen kann, kommt er auf den Radar der Klubs, die mehr zahlen und grossartigere Perspektiven bieten können. Der Vorteil für den Ausbildungsklub ist aber immerhin, dass einer zuerst einmal Leistung zeigen muss, bevor es mit Lohn und Titelaussichten aufwärts geht. Und von dieser Leistung profitiert der Klub. Ohne stabilen Mannschaftskern kann dass "Kommen und Gehen" von jungen Talenten aber auch negative Auswirkungen haben, oder anders gesagt: Geld in die Hand nehmen für das Team muss man auch bei diesem Ansatz, und das Scouting nach den genannten "Talenten" ist aufwendig und ebenfalls nicht gratis. Wer die Nachwuchsmeisterschaften und U-irgendwas WM's verfolgt wird festgestellt haben, dass es zwischen den Jahrgängen teils grosse Leistungsschwankungen gibt. Mit einem kontinuierlichen "Zufluss" von aufstrebendem Nachwuchs kann also nicht gerechnet werden. Wenn es der Zufall will, verlassen gute Jungspunde den Klub genau in dem Moment, wo Ebbe herrscht beim (potentiell...) talentierten Nachwuchs.

4
1. Mannschaft / Antw:Kader 2022/23
« am: 1. Mai 2022 09:42 »
In Ambri ist man mit dem "Neubeginn" unter Duca / Cereda dann aber auch an der Transferfront aktiv geworden. Vorher hatte man häufig teure Altstars eingekauft, die im leventinischen Biotop eher weniger "daheim" waren.


Duca sind seither aber immer wieder gute Zuzüge gelungen, sowohl bei Ausländern als auch bei CH-Spielern. Ganz so "arm dran", wie es häufig herumgeboten wird, sind die Leventiner nicht. Ob Cereda oder andere Wunschtrainer mit den Tigers der letzten beiden Saisons viel besser abgeschnitten hätten, ist eine offene Frage.

5
1. Mannschaft / Antw:Kader 2022/23
« am: 27. April 2022 17:32 »
Einerseits signalisiert der personelle Wechsel Aufbruchstimmung, und die Verantwortlichen können den Anhängern zeigen, dass "etwas geht". Andererseits ist es mit dem offen oder unterschwelligen Benennen von "Schuldigen" so eine Sache, insbesondere dann, wenn diese möglicherweise nicht so eindeutig "schuld" an etwas sind.


Der von Eichmann verpflichtete O'Leary war kein Nobody und hat mit einem Team in der NLB Erfolg gehabt, welches zu damaligen Zeiten zwar ordentlich besetzt, aber keineswegs auf Rosen gebettet war. Es kam also keiner, der nur mit Top-Spielern etwas anfangen kann. Ob man einen Verbleib Franzéns im nachhinein gerühmt hätte, bzw. ob die Tigers mit ihm wesentlich besser abgeschnitten hätten? Möglicherweise ja, aber auch Franzén hätte unter der Tatsache gelitten, dass infolge der pandemiebedingten finanziellen Engpässe ein schon vorher nicht grandioses Kader kaum mehr verstärkt werden konnte, oder zumindest die gröbsten Leistungseinbussen nicht durch Transfers ausgebügelt wurden.


Der von Klaus in seiner Kolumne vorgebrachte Vorwurf, Eichmann habe die "Integration" von jungen Spielern zuwenig gefördert, und es auch nicht verstanden, eine Brücke zwischen Nachwuchsausbildung und 1er Mannschaft zu bauen, kommt an jedem Stammtisch gut an. Ob man dies aber einem Sportchef nach knapp 2 Saisons im Krisenmodus anhängen kann, ist ein anderes Thema. Es gäbe wohl auch noch die eine oder andere Zusatzfrage dazu, etwa nach dem Vorhandensein der grossen Nachwuchstalente mit NLA-Platzreife, oder seit wie lange denn die internen Probleme bestehen, ohne dass sich jemand dafür zuständig fühlt(e).


Die Unterstellung, der Sportchef gehe in die Ferien statt einen Trainer zu suchen, ist auch nur dann stichhaltig, wenn man die Hintergründe nicht kennt. Suchen die Tigers wirklich noch verzweifelt und finden keinen, wären Ferien des Sportchefs unverständlich. Ob Eichmann sich aber wirklich unter solchen Voraussetzungen komplett von der Trainersuche verabschiedet hatte, oder ob bloss noch ein paar Details eingetütet werden müssen, welche telefonisch erledigt werden können?


Aber wie auch immer, nun sind alle Schuldigen wegkomplimentiert, vom Sportchef über den Trainer bis zum Notnagel-Trainer. Nun gilt der Spruch, den schon andere in der gleichen Lage geprägt haben, nämlich dass "...der nächste Schuss sitzen muss...". Ansonsten wird es dann schwierig mit einfachen Schuldzuweisungen, und man müsste sich grundlegendere Gedanken machen.

6
1. Mannschaft / Antw:Kader 2022/23
« am: 11. April 2022 15:42 »
Bei Rappi sind die finanziellen Voraussetzungen schon besser als bei den Tigers, das kann man nicht mehr mit den Verhältnissen von "früher" vergleichen. Da gibt es ein paar betuchte Herren im VR, die gewisse Dinge möglich machen, nicht nur geld- oder transfermässig. Die schauen offenbar auch darauf, dass man sich nicht von einer Notlösung zur nächsten hangelt, die zwar im Einzelfall günstig sind, aber zusammengenommen und in der Auswirkung auf den Klub teuer zu stehen kommen.
Und Ambri hat auch während der Corona-Zeit Transfers gelandet, die zwar nicht gerade in die spektakuläre Kategorie fallen, aber die Qualität und Breite wesentlich verbessert haben. Denke da etwa an Heim und Burren. Bei Ambri gab es vermutlich noch einen Effekt von der neuen Halle her. Üblicherweise wollen die Geldgeber, welche (unter anderen...) die neue Halle finanziert haben, diese nicht mit einer Horror-Saison einweihen. Da gab es wohl auch noch einen Zustupf in die Transferkasse. Zudem haben und hatten die reichen Leventiner noch immer Geld gegeben, wenn Not herrschte.


Trotzdem gilt die Binsenweisheit, dass Geld zwar nicht alles ist, aber ohne Geld alles nichts ist. Sowohl Rappi wie auch Ambri mussten sich "neu erfinden", um positiver auf sich aufmerksam zu machen, und eine gute Alternative für Spieler zu sein, welche eine Chance auf mehr Eiszeit und Verantwortung suchen. Die wollen natürlich auch etwas verdienen, d.h. nur wegen der guten Luft und mehr Eiszeit verzichtet keiner, der es irgendwie einrichten kann, auf Geld.


In Langnau (...und in Bern übrigens auch...) wurden in den letzten paar Jahren (...auch schon vor den finanziellen Corona-Engpässen...) vor allem die Trainer und Sportchefs für die grosse Lücke zwischen Wunschdenken und Wirklichkeit verantwortlich gemacht. Diese Leute müssn einen gewissen Teil der Verantwortung schultern, aber letztlich kann man fehlende Qualität nicht mit regelmässigen Blutopfern bei Trainern und Sportchefs kompensieren. Wenn letzterer nicht funktioniert und / oder das Geld nie reicht, um aus dem Schlamassel zu kommen, wird es schwierig.
[size=78%]
[/size]


7
1. Mannschaft / Antw:Kader 2022/23
« am: 8. April 2022 09:42 »
Es ist nicht davon auszugehen, dass die Klubs nun 6 Superstars auf den Ausländerpositionen haben werden. Selbst dort, wo das Geld keine Rolle zu spielen scheint, hat man es in den vergangenen Jahren kaum jemals geschaftt, auch nur 4 Ausländer zu verpflichten, welche den feuchten Träumen der Fangemeinde entsprechen. Von dem her war die Situation in Langnau diese Saison schon aussergewöhnlich. Die grossen Unterschiede zwischen den Klubs werden aber nicht durch die Ausländer herbeigeführt, sondern durch die NLA-tauglichen CH-Spieler, von denen es zu wenig gibt. Diese werden quasi ranglistenkonform auf die Klubs abgefüllt, d.h. sie können sich die Klubs aussuchen, und je weiter unten in der Finanz-Hierarchie ein Klub steht, desto weniger bleibt für ihn übrig. Meist bleibt dann eben gar nichts übrig, bzw. im Anforderungsprofil wird "NLA-tauglich" gestrichen oder zumindest sehr eigenwillig interpretiert.


Ein "durchschnittlicher" Ausländer dürfte allemal günstiger sein als ein gleich guter CH-Spieler, oder zumindest nicht teurer. Der entscheidende Unterschied besteht aber darin, dass der Ausländer überhaupt erhältlich ist, und man nicht aus der Not heraus - um überhaupt 4 Linien auf's Eis zu bringen - CH-Spieler verpflichten muss, welche eine Liga tiefer besser aufgehoben wären. Kommt noch dazu, dass besagte "NLA-überforderten" Spieler dann eben nicht um so viel "günstiger" sind, wie sie "schlechter" sind.

8
1. Mannschaft / Antw:Kader 2022/23
« am: 31. März 2022 16:46 »
Kann mir nicht vorstellen, dass die ex SCB-Spieler, deren Verträge nun abgelaufen sind, für viel gute Laune in Langnau sorgen würden. Mit Jan Neuenschwander hat man an der Ilfis bereits denjenigen, den ich noch am ehesten "empfohlen" hätte, sofern ausser Defensivarbeit im 4en Block nicht irgendwelche Tore oder Assists gefragt sind. Bei Blum und Rüfenacht ist es nicht die Qualität, die fehlt, sondern es bestehen gesundheitliche Risiken. Eine Rückkehr in den Profisport sehe ich bei Eric Blum nicht, bei Rüfenacht scheint das Knie vorläufig zu halten. Wie viel "Zähne zusammenbeissen" und fortwährende Behandlung damit aber einhergeht, ist unbekannt.

9
1. Mannschaft / Antw:Kader 2022/23
« am: 23. März 2022 09:21 »
Neuenschwander ist sicher nicht schlecht als Defensivstürmer, zumal er - gemäss Interpretation vom Klaus - ja nicht zum Punktesammeln geholt wird, sondern um die Abwehr zu entlasten. Die in diesem Zusammenhang erwähnte +/- Bilanz von Pascal Berger ist zwar erschreckend, nur stellt sich da auch die Frage nach den taktischen Dispositionen. Steht Berger so schlecht da, weil ihm Verteidigungsarbeit und Backchecking egal sind, oder weil sein Block insgesamt falsch ausgerichtet und unterwegs ist? Abgesehen von CH-Transfers wäre ein grundsolider ausländischer Back eine Überlegung wert, der einen guten ersten Pass spielen kann. Nützt manchmal mehr als ein ausländischer Stürmer, der nur selten einen schlauen Pass bekommt, und sich die Scheibe meist selber hinter dem eigenen Tor holen muss.

10
1. Mannschaft / Antw:Saison 21/22
« am: 28. Januar 2022 09:36 »
Wann ein Klub noch spielfähig ist und wann nicht ist ja definiert. Spielt man mit dem letzten Aufgebot, d.h. als Ersatz für Krankheitsfälle mit den am ehesten tauglichen Spielern aus dem Nachwuchs plus evtl. solchen, die anderswohin ausgeliehen sind, brilliert man üblicherweise nicht.


Anders als es hier der Klubführung teilweise unterstellt wird, kann sich der Klub aber nicht so einfach von Spielen dispensieren bzw. sich weigern, die Lücken mit dem obgen genannten "letzten Aufgebot" zu schliessen.

11
1. Mannschaft / Antw:Saison 21/22
« am: 6. Januar 2022 12:32 »
Noch eine kleine "Ferndiagnose": Die Tigers haben sich - wie andere auch fast gezwungenermassen - die letzten 2 Jahre auf dem Transfermarkt noch mehr zurückgehalten als sonst schon. Und dies auf einer bereits "dünnen" spielerischen Basis bei den CH-Feldspielern. Die Ausländer waren auch in der Vergangenheit nie schlecht, diese Saison sogar absolut Top, gleiches gilt für den Torhüter Punnenovs. Das eigentliche Problem ist aber die fehlende Qualität bei den CH-Feldspielern, welche diese Saison unter den "Gefrierpunkt" gerutscht ist. Kann sein, dass der Trainer auch noch schuld ist, bzw. etwas zu spielen versucht, was die Buben nicht können. Ob die Qualität für das System "Ehlers" genügen würde, ist die Frage.

12
1. Mannschaft / Antw:Saison 21/22
« am: 5. Januar 2022 11:54 »
Muss simu da (teilweise) zustimmen. Alain Berger war lange ein dankbarer 4-Linien-Spieler, hat nun aber sein Ablaufdatum endgültig überschritten. Er würde auch an der Ilfis keine Rolle mehr spielen können. Bei Neuenschwander und Sciaroni sehe ich es nicht ganz so schwarz, nur sind sie nicht das, was man sich bei den Tigers wünscht, um vorwärts zu kommen. Es wäre eher "mehr vom gleichen", das man eh' schon hat. Kast hingegen ist meines Wissens fälschlicherweise auf der "Liste", der bleibt in Bern.

13
1. Mannschaft / Antw:Saison 21/22
« am: 22. Dezember 2021 17:09 »
Ausser Olofsson, Grenier und von Potthelberge sind keine Schlüsselspieler ihrer Klubs vertreten, da haben die Sportchefs entsprechend Einfluss genommen. Olofsson + Grenier wollten vermutlich unbedingt teilnehmen, um ihren Marktwert zu steigern, und hätten auch ohne die bernische Auswahl teilgenommen. Gewissen Jungspunden mag man vermutlich das Erlebnis gönnen, bei etwas gestandeneren Spielern hofft man wohl, dass sie mit der Höhenluft endlich in die Gänge kommen. Ansonsten hängt vieles von der ausgebauten Ausländerfraktion im kantonalbernischen Team ab.
Natürlich geht das Ganze nicht ohne Drama über die Bühne (https://www.neo1.ch/artikel/fanfrust-wegen-baer-auf-der-brust).

14
1. Mannschaft / Antw:Saison 21/22
« am: 20. Dezember 2021 10:17 »
Noch kurz die Möffen-Diagnose: Das Tor von Kahun bzw. der Ausgleich kam durch einen eher glückhaften Ablenker zustande, weil noch ein Tigers-Verteidiger "im Weg" stand, von welchem der Puck für Punne unhaltbar abgelenkt worden ist. Ansonsten war der Schuss weder gefährlich noch ein unhaltbarer Hammer. Somit Glück für den SCB und Pech für die Tigers. Mit einer "zu offensiven" Taktik, wie sie hier teilweise mit Schussrichtung Trainer bemängelt wird, hatte der Treffer nicht viel zu tun. Und beim Tor von Untersander in der Verlängerung wurde dieser irgendwie "vergessen", mal abgesehen davon, dass Moser ein sehenswerter Pass auf Untersander gelang. Bei der Ursachenforschung würde ich hier eher bei "individueller Fehler" als im taktischen Bereich ein Kreuzchen machen.
Gegen einen SCB, welcher nie so richtig in das Spiel gefunden hat, hätten aber primär VOR dem glückhaften Ausgleich mehr Tore erzielt werden müssen. Chancen hatten die Tigers genug. Kann sein, dass der Trainer sonst zu wenig "ehlert" bzw. zu wenig auf defensivem Beton besteht, aber gestern war eher die Chancenauswertung als die Defensive das Problem.


15
1. Mannschaft / Antw:Saison 21/22
« am: 17. Dezember 2021 09:39 »
@schnouz was ist los? wurdest du interniert? wurde dir deine freie meinungsäusserung & eventuell sogar die bewegungsfreiheit genommen?


Hoffen wir mal, dass der Schnolz bei guter Gesundheit ist, und hier nur eine kleine Pause macht...

Seiten: [1] 2 3 ... 42