Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Neil Nicholson

Seiten: [1] 2 3 ... 38
1
1. Mannschaft / Antw:Manschaft 2018/2019
« am: 2. Mai 2018 16:24 »
Christus VomSonntag predigt momentan den Eisschweinen von der Felsenschwelle  ::) ;D

2
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Back Check
« am: 30. April 2018 20:02 »
Schlussfolgerung: Schnouz wird eher Möff als dass er meinen blumigen Satz beantwortet, geschweige denn durch die Gesichtskontrolle marschiert. Sollte dies um sich greifen, sehe ich übergeordnete Gefahr für Langnaus föhnfrisiertes Gärtchen.


P.S.: Man kann auch wegen anderem Zeugs davonlaufen, z.B. weil es oft langweilig ist verglichen mit beispielsweise Weber Chrigu Zeiten.

3
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Back Check
« am: 30. April 2018 16:17 »
Ja Schnouz, habe die AHV Nummer geringfügig frisiert. Das Politbüro muss es gar nicht versuchen. Fredu hin oder her, die ganze Geschichte ist wirklich nicht wirklich ernstzunehmen. Das Sache ist vielmehr eher unwirklich. Immerhin hat Kenneth aber mal was provoziert. Du konntest das vor Deiner Bekehrung auch vorzüglich! Weisst Du noch? Ich habe mich am Freitag in kurzen Phasen extrem aufgeregt, und ich bin nicht der einzige. Wenn ich weiter vorn gesessen hätte, wäre ich wohl zu Annemarie Schnaps trinken gegangen. Zugegeben, ich rege mich 10x schneller auf als der durchschnittliche Homo Langnauenis. Ich glaube Du hast zusätzlich ein persönliches Problem mit Tom. Ich finde aber klar auch nicht, dass jeder so schreiben sollte wie er.

Was hältst denn Du von dieser Biopass Geschichte um auf dem befilzten Karton im Porzellanladen mit Sicherheitsschranke am Eingang mit einer Gufe etwas anzugüfele, lieber Schnouz?





4
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Back Check
« am: 30. April 2018 12:33 »

Achtung hartbesaitete Nebelgranate

Also der VR liest ja seit Amtsübernahme jeden einzelnen Buchstaben auf diesem Brett und legt ihn dreimal auf die Waagschale, anschliessend wird er mit dem Haarwinkel geprüft, dann noch mit dem Mikrometer. Denen, die ich kenne, habe ich schon mehrmals gesagt, man soll das nicht ernst nehmen. Einzig Käru hat die nötige Coolness, damit umzugehen. Dabei braucht es eigentlich gar nicht viel Coolness .. Es kann doch nicht sein, dass das eines der grössten Probleme des VRs ist. Einiges in Langau dreht sich um dieses Pinboard, man nimmt diese Fans viel zu wichtig. Gut, wir haben ja hier schon mit der Linde Mann verlängert, toll. Reber hätte das ja nicht fertiggebracht ohne uns. Am Freitag durften alle Übriggebliebene  und noch nicht Vertriebene den Senf und den Segen zu Bayer geben, eben, man nimmt die Fans hier viel zu wichtig. Wobei es ehrt uns natürlich in diesem Fall. Es ehrt uns auch extrem, dass Käru und Thomas an diesen Anlass kommen, finde ich genial. Das gibt es wohl kaum wo.

Inhaltlich ist auf diesem Forum einfach selten etwas jenseits. Kommt dazu, dass anderswo locker zehnmal so viel getextet wird. Man sollte mal ein paar andere Boards konsultieren und einen Quervergleich machen. In Langnau ist alles äusserst harmlos bis auf sehr wenige Ausnahmen. Ich habe den Post von dem Tom Fredu Kenneth Green dem Duc zu lesen gegeben und er meinte, das würde in Bern drinliegen, er kennt die Szene in Bern sehr gut. Billige aber diesen Post aber sicher nicht durchs Band weg.

Ich kann nicht verstehen, warum es in Langnau absolut keine Kritik erleiden mag und warum man im Eishockeybusiness derart zartbesaitet ist. Über Vorteile einer gesunden Streitkultur habe ich ja auch nebenan kürzlich gesenft in diesem Zusammenhang.

Also meine Meinung dazu ist klar, das ist einfach lächerlich, nicht mehr und nicht weniger. Ich denke auch die Eishockeyschweiz wird sich amüsieren wenn es im Blick kommt. Also ich wäre eh dafür, dass man das Pinboard auf den Fantiger tut, vielleicht hilft ja Bruno auch wieder, wäre noch lustig, dann würde ich garantiert wieder mehr schreiben. Was meinst Du Bruno? Sue könnte ja die Administratorin übernehmen. Wenn das Pinboard runter ist kann man die Webseite mit Sinnvollerem befüllen, eigentlich finde ich die alte Webseite besser, dort waren auch noch Köpfe zu sehen. Und wann kommt man in Langnau eigentlich im Zeitalter von Social Media an?

Gruess Gerhard 756.8170.1655.61


5
Lieber Schnouz

Ich hoffe es geht Dir gut. Wegen dem oberen, ich habe mich offenbar nur selber verarscht, keine Sorgen. Ist auch nicht wichtig.

Wegen dem unteren, es entspricht halt dem Charakter von Kenneth Red aka Dings Bums und Bums Dings, dass er Sachen so ausdrückt und dass er einen solch roten Gring bekommt. Ich glaube in Langnau regen sich mehr Leute auf, als man meint, die einen zu Recht, die anderen weniger, die einen sind zu beschwichtigen, die anderen (wohl eher wenige) weniger. Aber was Tom schreibt, ist nicht aus der Luft gegriffen. (mache jetzt keinen Link, damit niemand über Gebühr verruckt wird. Aber es wäre im Thread Mannschaft 2018/219 auf Seite 11 halbunten) Es hat einfach keinen Sinn über alles das Mänteli des Schweigens zu legen. Ohne Auseinandersetzung mit Schiefgelaufenem  passiert es wieder. Und es ist gewiss vieles schief gelaufen gerade auf Ausländerebene. Reber ist nicht der einzige, der Sachen hätte besser machen können.

Ich komme wieder mal zu Feststellung, dass man in Langnau genau so schnell in der Hölle unten ist wie im Himmel oben. Derzeit eher oben. Dazwischen gibt es nichts, offenbar auch nicht viel Reflektion. Und nun Reber die Absolution zu erteilen wie es Rindlisbacher tut finde ich einfach nicht zielführend.

6
Schnouz hat wohl zu viele Kissen abgekommen, versteht nicht einmal mehr meine Ironie, habe ja gesagt, Tom's Post sei totale Scheisse ..

Spass beiseite. Ein paar Worte passen nicht dort, aber die Beobachtungen sind eben nicht falsch, auch wenn teilweise an den in Langnau vorherrschenden Voraussetzungen vobeiargumentiert wird. Auch was redwing19 schreibt, ist in der Regel nicht verkehrt. Das sind halt Knaben, die auch mal ein paar Wellen an den Bug von Langnaus behäbiger Selbstgefälligkeitsmaschine werfen. Anstatt wie andere alles schön und gut zu reden nur weil bereits 90% gut sind. Schnouz hat seinen Beauty- zum Waschsalon umfunktioniert, seine Waschmaschinen kennen nur den ganz-leicht-beschmutzt-Schongang mit rückwärts schleudern aber ja nicht mehr als 10 U/min, sonst mag man ja nicht mehr nach mit Zuschauen.

Mein Gott, hat es nur noch Memmen im Emmental? Und haben Diskussionen nicht auch ihr Gutes? "Wir gehen nicht unter in den Niederlagen, sondern in den Auseinandersetzungen, die wir nicht führen" steht hier drüben in der Lorraine an einer Hauswand.

Ich habe Rindlisbacher's Bericht zum Abgang vom "unterschätzten und unverstandenen" Sportchef Reber nochmals richtig gelesen. Arme Siech. Es ist gewiss so, dass ihm vom VR "fast alles in seine Hände gelegt" wurde, aber man hat ihm einiges davon wieder weggenommen, wegen rigider Budgetierung. Arme Siech. Reber wird gewiss eine "Lücke hinterlassen", nämlich genau jene, die man damals gestopft hat. Arme Lücke.

Nun sucht man wohl nach gleichem Schema jemanden, die sie wieder stopft. Tja. Reber nun als Opfer der Umstände beziehungsweise arme Siech hinzustellen, wie es Rindlisbacher tut, entspricht ganz sicher nicht den  Tatsachen.  Aber Rindlisbacher‘s Beobachtungen sind schon weitgehend richtig. Aber warum nun Müller Pascal die Lösung sein soll? Portiert von der BZ (?) - weil er "loyal" und "ein gebürtiger Langnauer" ist .. weil er "mit den *speziellen* Begebenheiten im Emmental vertraut ist" - "bestens" notabene - suuuper, das ist eben genau das was es vielleicht mal nicht als allererstes braucht! Kontinuität bringt nicht immer Fortschritt und ein eggiger Gring bringt mehr als ein gschliferiger. Dass gemäss Rindlisbacher "Jörg Reber seine Kritiker mit der passenden Wahl seines Nachfolgers besänftigen" können soll finde ich gelinde gesagt sehr seltsam und extrem fragwürdig! Wozu hat man Schenk? Selbst die schlummernde Koryphäe von der Blasenflueh wäre da geeigneter!

Ich schätze Reber für was er geleistet hat, was unter dem Strich herausgekommen ist, verdient Respekt, sogar grossen. Ich bin sehr zufrieden mit den letzten beiden Saisons, aber ich will mehr. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass es vor allem an Persönlichkeit, Gradlinigkeit, Sicherheit in der Kommunikation und mitunter auch an Respekt gefehlt hat. Mit extraordinären Charakteren wie Schremp oder DiDomenico und wohl auch Laporte und Hecquefeuille oder Gustafsson war eine gewisse Überforderung einfach nicht von der Hand zu weisen. Reber war ja auch Ehlers‘ Vorgesetzter und hätte beispielsweise in Sachen Schremp mal ein Machtwort sprechen können. Was Elo danach geleistet hat, weiss man ja. System ist das eine, Spieler die begeistern, das andere und das Publikum bezahlt schliesslich das ganze Gedöns.

Es braucht mehr Persönlichkeit in Langnau, Respektspersonen. Ich würde eine Übergangslösung mit Simon Schenk als Chef de Sport sehr begrüssen, auch als Gegengewicht zum Trainer. Und wenn man nicht bereit ist, etwas Risiko zu nehmen und auch mal Transfers mit Signalwirkung zu tätigen (ja, ja, mit Biel muss man sich nicht vergleichen, gell, ici c'est ja schliesslech petit Langnou derrière le Miststock), wird man nie über das Renommee der sympathischen grauen Maus hinauskommen. Wie gesagt ist dies nicht unbedingt das Problem des Sportchefs.

Ich hoffe schwer, der neue Sportchef wird nicht einer der Sorte Traumschwiegersohn (des VR, Zitat Manfred) sein. Sondern eher einer auf zumindest annähernder Augenhöhe, auch mit dem anderen Pol auf der Trainerbank.

Ich bin grundsätzlich ein sehr grosser Fan von Langnaus VR, v.a. von Peter und Käru. Die Eigenschaften, welche die Führung in Langnau auf sich vereint, waren und sind eminent wichtig fürs Überleben vor Jahren und die höchst erfreuliche Entwicklung seither. Jedoch ist das Überleben abgeschlossen und man muss sich überlegen, wie man die Überlebenden und noch Putzmunteren bei Laune halten will. Dazu würde eben gehören, dass man auch mal Leute wie einen Philipp Furrer nach Langnau holt. Persönlichkeiten braucht es, ausserhalb und auch innerhalb der Mannschaft, ich kann mich hier nur wiederholen.

Nun hoffe ich dass die heilige Inquisition nicht wieder um die Ecke kommt und alles erstickt was nicht ins Schema des wohl-, selbstgefälligen und kritikabsorbierenden Langnaus passt. Auseinandersetzung bringt Fortschritt.

Gueti Verdouig une hiubi Flip (ohni) Flop Saison, Gruess Gere

7
1. Mannschaft / Antw:Manschaft 2018/2019
« am: 12. April 2018 14:46 »
Sehr gut und sogar ziemlich differenziert Tom, jetzt noch ein paar Buchstaben gross machen, einen schönen Lätsch drum, und an Rindlisbacher senden!

 


8
1. Mannschaft / Antw:Manschaft 2018/2019
« am: 10. April 2018 22:54 »
Freue mich sehr über die Verlängerung mit Gagnon, er hat es sich verdient. Ist ein blitzsauberer Charakter, der das Beste aus seinen Möglichkeiten macht. Eigentlich komisch, dass Elomarie (offenbar heisst ein Gof in unserem Quartier so, wenn ich die Mutter gestern richtig verstanden habe) in der Gunst vom Chefmischer hoch genug steht, als dass man ihn in die DEL rausekeln könnte ... Kann vielleicht jemand seine Freundin werden, am besten gleich zwei oder drei?

Zu Johansson weiss ich nicht so recht, was ich sagen soll. Sieht wieder mal nach einer gäbigen Lösung aus, wie schon öfter. Im Grunde genommen müsste der neue Sportchef auch ein Wörtchen mitzureden haben. Klar scheint terminlich schwierig zu sein. Sonst kann ihn dann Reber vielleicht beim Pegelstand der Suppe abbauen unterstützen.

DiDomenico ist einer der sehr wenigen Spieler, die in Langnau in den letzten 20 oder 30 Jahren wirklich etwas bewegen konnten. Komischer Siech hin oder her. Ohne ihn würden wir wohl noch in der Schiss League herumdonnern und hätten einen gewaltigen Mehrwertigkeitskomplex. Wenn die Verantwortlichen ein Problem damit haben sollten, wie es damals gelaufen ist, muss man es wohl Ihnen überlassen, ob Sie zurück oder nach vorne schauen wollen. Offenbar können sie letzeres besser. Ich wüsste beileibe nicht, warum DiDomenico mehr Probleme machen sollte als auch schon.

9
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Back Check
« am: 2. April 2018 22:09 »
Gut, wenn Frenneth Freen kommt, fromme ich nätürlich frowieso .. >:( ;D

10
1. Mannschaft / Antw:Jöggu ersetzen
« am: 25. März 2018 22:25 »

Und wie kommt man auf Pascal Müller? Sind es seine Erfolge in Kloten? die ihn zum Kanditaten Nr.1 machen?oder ist es einfach das Einzige das Einem so einfällt weil der Müller ja gerade so gäbig Zeit hätte für diesen Job?ist Martin Gerber keine Option ? Oder eventuell Noel Guyaz aus Langenthal?War zwar nie ein extremer Claudio Moggi Fan ,aber Ihn hätte ich mir ev.noch vorstellen können als Sportchef,er versteht etwas von Hockey ist nicht auf den Mund gefallen und hat auch was in der Birne. ;)  Bitte kein voreiliger Hüftschuss bei der Besetzung dieses für Langnau eminent wichtigen Postens!es muss nämlich in Zukunft gelingen das man etwas weniger Fehltranfers tätigt!Praktisch jedes Jahr haben wir Leute an Board  die wir zahlen,aber nicht gebrauchen können!Ich würde natürlich Beat Steinegger aus Biel abwerben! ;)

Unterschreibe alles von Magnus von A-Z.


Wenn Müller käme müsste Schnouz Drogen nehmen, damit er ihn getreu seiner Doktrin in Schutz nehmen könnte. Auch daher ganz klar kontra Müller, denn das wäre nicht gesund für Schnouz.


Reber konnte man auch gäbig hingerfürennehmen damals, er sass ja gerade auf dem Tabourettli. Wenn man zwei drei Schritte weiterkommen will, braucht es jetzt eine Person mit Charakter, Rückgrat und der Weltgewandtheit und -kenntnis, die es halt braucht. Einer, der dem Unternehmen mehr Klasse verleiht und vor dem der Heinz ein bisschen Respekt hat. Wäre gewiss nicht schlecht, wenn er auch noch über ein gewisses Palmarés verfügt, aber das wichtigste ist die Person.

12
1. Mannschaft / Antw:Perspektiven nach Olympia
« am: 5. Februar 2018 17:54 »
Ich hoffe inbrünstig, dass Oltendiggi der einzige ist, der gegen Senf+fett in der 55. Minute aufsteht und sich die Pfoten prügelt ;D Auch denke ich, dass dem Klaus sein Gelaber bis da etwas verebbt ist, ist ja wirklich nicht mehr zum dabei sein.

13
1. Mannschaft / Antw:Manschaft 2018/2019
« am: 30. Januar 2018 22:56 »
Gute Sache, da kann man die Nase rümpfen so lange man will. Die anderen überschlägt es alle mit diesem Budget.


In dem Sinn frohes Wandern in luftige Höhen!








14
1. Mannschaft / Antw:HCAmbri - SCLTigers
« am: 23. Januar 2018 00:52 »
Kann mir jemand eine plausible Erklärung liefern, warum man gegen Kloten hätte eine Minute vor Schluss aufstehen sollen, ausser um die Konzentration der Spieler zu steigern ..? Bei einer Strafe gegen den Gegner, also sozusagen eine Standing Ovation aus Schadenfreude. Einzigartig. Dies nachdem mein lieber Nachbar ab Spielmittte noch viel lieber war und nur noch auf mir herumrutschte. Bei diesem Spiel war die Marge nun wirklich aufgebraucht.

Erinnerungen an Rappi 6. Spiel 2013 werden wach, damals stand man auch, und die Spieler haben nichts mehr auf die Kufen gebracht und der Coach zuvor die falschen Spieler. Der Rest ist Geschichte. Zuvor noch "Allez Lausanne" und so weiter, ein trauriges Kapitel.

Am 16.12.2017 und tags darauf wurde auch auf Vorrat fabuliert, vorallem auch von der Presse. In der Spitzenposition unser Propagandaminister Bruno, dicht gefolgt vom Klaus. Punnenovs drittbester Spieler des Jahres 2017, die Tigers so gut wie noch nie seit dem Millenium usw. usf. Dann macht man komische Tabellen, es folgt der "Spitzenkampf" und man verliert und verliert.

Wenn man nicht will, dass der Tiger schwächelt, darf man ihn nicht rühmen!

Wenn man grosses Erreichen will wie Mänfu schreibt sollte man nicht euphorisch werden ohne Grund und bevor die Arbeit gemacht ist. Wenn man Grosses Erreichen will, fängt das nicht selten im Kleinen und mit Demut an.



 

15
1. Mannschaft / Antw:HCAmbri - SCLTigers
« am: 21. Januar 2018 00:53 »
WER GROSSES EREICHEN WILL, MUSS AUCH GROSS DENKEN!


Und genau deswegen muss eine Minute vor Schluss beim Stand von 0.1 zu 0 wegen einem Ausschluss des Gegners die ganze Wurstfabrik aufstehen und den MAX MACHEN  ;D BRAVO ::)

Seiten: [1] 2 3 ... 38