Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Möff

Seiten: [1] 2 3 ... 37
1
1. Mannschaft / Antw:Manschaft 2018/2019
« am: 13. Juni 2018 13:36 »
Bei den Tigers hat DiDo praktisch immer gute Leistungen gezeigt, und dass die Kanadier halt "spinnen", wenn irgend einer "NHL" ruft, weiss man ja. Zumindest davon sollte DiDo mittlerweile geheilt sein. Aus meiner Sicht wäre es wenig sinnvoll gewesen, aus Prinzipienreiterei einen Bannfluch über DiDo auszusprechen. Sein Abgang bzw. das "Töippele" muss man deswegen nicht schönreden, aber wenn er nun quasi "geläutert" zurückkehrt und den inneren Frieden (bzw. die Erkenntnis, dass es für die NHL halt nicht reicht...) gefunden hat, ist DiDo ein wertvoller Ausländer. Zumal ja auch das Preis- / Leistungsverhältnis zu stimmen scheint.

Natürlich kann man Beispiele anführen, wo es nach einem solchen NHL-Abstecher und der damit verbundenen Enttäuschung nach der Rückkehr in die NLA nicht mehr so klappte, wie man es sich erhofft hatte (z.B. bei der Gamasche nach dessen Rückkehr zum SCB). Nur ist das Risiko, dass es nicht hinhaut, bei einem "neuen" Ausländer ja nicht kleiner.

2
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Back Check
« am: 15. Mai 2018 09:30 »
Danke Barnoid, das wusste ich nicht - bzw. ich hatte mittlerweile (...und weil es den VR so beschäftigt...) den Eindruck, dass die SCL Tigers da irgendwie "offiziell" dahinterstünden. Aber vermutlich ist dies genau der Punkt, der den VR "umtreibt": Nämlich dass der Eindruck erweckt würde, dass dies eine hochoffizielle, vom Klub betriebene Website sei. Und dies wiederum zu Fragen betreffend "störende" Beiträge führe.

Bei unvoreingenommener Betrachtung müsste natürlich auffallen, dass die Verlinkung zur offiziellen Klubseite nicht dementsprechend ausfällt. Dass ist bei anderen (SCB, EVZ etc.) viel offensichtlicher. Der Spruch von "wer zahlt befiehlt" ist damit natürlich hinfällig. Falls das Klublogo rechtlich geschützt ist, könnte man dann wohl höchstens dessen Verwendung verbieten.

Nur, je mehr sich der VR mit dem Thema "Fan-Webseiten" beschäftigt, desto eher kann ihm auch eine Art "Mitverantwortung" zugeschoben werden. Solche Fanseiten offiziell zu "ignorieren" und gar nicht erst darauf einzugehen wäre die bessere Taktik. Schliesslich kann sich ein Klub nicht um jedes "Fanprojekt" kümmern und kontrollieren, ob dort - unter dem Klublogo - allenfalls Dinge gesagt, geschrieben oder gemacht werden, welche der Klubphilosophie allenfalls zuwiderlaufen.

Aber eben, es bleibt ein Sturm im Wasserglas. Hier wird nicht mehr oder heftiger gegen Trainer, Sportchefs, Geschäftsführer, Spieler und VR's polemisiert als auf offiziellen, kontrollierten Klubpinboards. Ganz im Gegenteil.

3
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Back Check
« am: 2. Mai 2018 11:17 »
Das Thema bewegt, aber der Untergang der Pinboard-Kultur wird mit einer genaueren Identifizierung der Teilnehmer nicht eingeläutet (...den Nickname werden sie einem doch wohl lassen...). Es gibt zig solcher Diskussionsforen, bei welchen die Identifizierung Pflicht ist. Schon nur deshalb, weil der Ruf der "Correctness" immer lauter wird und zunehmen nicht nur die Urheber des "Inkorrekten" drankommen, sondern auch diejenigen, welche ihnen das "Transportmittel" für die "Inkorrektheiten" (unkontrolliert...) zur Verfügung stellen. Eben die Betreiber eines Pinboards, Facebook, Youtube etc. etc., sofern sie nicht glaubhaft darlegen können, dass sie alles unternehmen, um die entsprechenden Beiträge, Filme etc. möglichst rasch zu identifizieren und zu löschen.

Bisher hat man an der Ilfis keine Probleme in diesen Dimensionen; es beschränkt sich auf Kommentare, welche unsachlich auf gewisse Exponenten zielen und diesen Dinge unterstellen, welche den Tatbestand der üblen Nachrede erfüllen oder sehr nahe kommen.

ABER:
Zumindest in meiner Erinnerung handelt es sich dabei um bestenfalls eine Handvoll Beiträge in den letzten 2-3 Jahren, welche überhaupt in diesen Dunstkreis der üblen Nachrede und der Ehrverletzung fallen würden. Die blosse Behauptung, Spieler X, Sportchef Y und Trainer Z seien schwach oder unfähig reicht - bezogen auf das Umfeld - nicht dazu aus. Da wird eine höhere Frusttoleranz zugrundegelegt als bei einem Privatmann, solange nicht irgendwelche Schimpfnamen verwendet werden.

Heikel wird es dann, wenn Unterstellungen hinsichtlich (finanzieller) Vorteilnahme / Vetternwirtschaft, ungetreuer Geschäftsführung usw. gemacht werden. Da kann ich mich dunkel erinnern, dass da mal etwas war, was man in diese Richtung hätte interpretieren können.

Fazit:
Die Beweggründe (u.a. Imageschaden), welche am Höck von den Vertretern des VR als Argumente für strengere Kontrollen genannt worden sind, vermag ich in der Praxis nicht zu erkennen. Dennoch gilt es zur Kenntnis zu nehmen, dass der Betreiber eines Pinboards eine Verantwortung trägt, auf welche immer stärker gepocht wird. Deswegen muss man aber nicht den Schnee mitsamt der Zamboni ausschütten - weder seitens des VR noch der Pinboarder.

4
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Back Check
« am: 30. April 2018 10:50 »
Das Thema scheint den VR-Verantwortlichen offenbar nicht erst seit diesem Jahr unter den Nägeln zu brennen; bereits beim letzten "Höck" war dies ein Thema. Es wäre noch interessant, aufgrund welcher Beiträge die VR's ein Problem orten, denn Unflätigkeiten oder Angriffe unter die Gürtellinie sind sehr selten. Bisher gab es eigentlich nichts, was nicht mit einer Ermahnung und notfalls einer Sperre hätte gelöst werden können.

Aber wer zahlt befiehlt letztlich. Die Anmeldung mit Name und Adresse und von mir aus mit einer Passkopie soll man halt durchziehen, wenn sich die Gemüter damit beruhigen - einen Nickname kann man nach wie vor verwenden, denn wenn einer wirklich überbordet kennt man seine Identität an der richtigen Stelle ja. Aber eben, man sollte die Sache mal aus einer emotionalen Distanz betrachten und mal analysieren, wieviele Beiträge in den letzten X Monaten tatächlich Massnahmen erfordern würden, welche Kriterien dafür gelten sollen und wie der Sanktionskatalog aussehen würde. Kommt aus dieser Analyse wirklich etwas relevantes zusammen (...was ich bezweifle...)  so soll der VR so verfahren, wie er es für richtig erachtet.

5
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Back Check
« am: 29. April 2018 15:33 »
Nochmals Danke an Organisator Mänfu und alle Teilnehmer für den unterhaltsamen Abend - plus natürlich an die wiederum als grosszügige "Sponsoren" auftretenden Mitglieder des VR der Tigers.

Auch sonst befindet man sich offensichtlich im Vorwärtsgang, konnte Kult-Polemiker Zaugg doch schon den fast ganz sicheren Zuzug von DiDo verkünden bwz. den Start mit 5 ausländischen Stürmern in die nächste Saison.

Und damit das schlaflose Herumwälzen und Grübeln bei den Tigers-Fans ein Ende hat: Ich habe mittlerweile den "Präsidenten" des SCB ergoogelt. Erstaunlicherweise führt Google schnurstracks zur Website des SCB, wonach ein gewisser "Beat Brechbühl" den VR präsidiert, Assistenzpräsi ist ein "Hans Dietrich". Und damit die Präsident und Vizepräsident nicht ganz so einsam sind an den Sitzungen hat der SCB-Verwaltungsrat auch noch 2 Mitglieder (Walter Born, vormaliger VRP, sowie Rudolf Schnorf) sowie einen Delegierten des VR dessen Funktion von Marc Lüthi ausgefüllt wird. Was noch praktisch ist, so kann doch der Delegierte des VR dem CEO des SCB relativ unkompliziert mitteilen, was der VR diesem zu sagen hat....


6
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Back Check
« am: 26. April 2018 14:35 »
Ich komme auch. Ich will mich nämlich von Tigerauge einlullen/therapieren lassen.

...hoffe auch auf entsprechenden Trost und allgemeine Lebensberatung. Evtl. kann man dies in leichtfasslichen Worten in Broschüren herausgeben. Mir schweben folgende Titel vor:

  • Formabbau beim SCB seit Dezember - warum man trotzdem nichts machen muss
  • Taktiknews - die 4e Linie und andere unnütze Dinge im Hockey (aus dem finnischen von K.J.)
  • Risiken beim Einsatz von Nachwuchskräften mit weniger als 15 Jahren NLA-Erfahrung (Masterarbeit von K.J.)
Hoffe, dass sich Tigereye noch entsprechend vorbereitet....





7
1. Mannschaft / Antw:Vorbereitungsspiele 2018/2019
« am: 16. April 2018 10:35 »
Super! Dann dauert es von heute (16. April 2018) nur noch 143 Tage, bis das erste Spiel in der Ilfishalle gegen den Dornbirner Chihuahuas EC stattfindet...

8
1. Mannschaft / Antw:Manschaft 2018/2019
« am: 12. April 2018 20:03 »
Auch etwas abenteuerlich ist es, wenn aus dem Gschtürm mit DiDomenico eine Art "Einmischung des VR in sportliche Belange" bzw. eine Desavouierung des Sportchefs konstruiert wird. Dieser Vorfall würde auch in keinem anderen Verein vom Sportchef in Eigenregie erledigt, sondern solche Entscheide sind mindestens der Geschäftsleitung vorbehalten, wenn nicht sogar dem Verwaltungsrat. Es geht dabei immerhin um mögliche juristische Streitigkeiten, je nach Vorgehen muss jemand mehr oder weniger viel Geld dafür bewilligen etc.

Man kann sich immer darüber streiten, in welchem Tempo man das Budget nach oben schrauben und wo die Priorität für das Geldausgeben liegen sollte. Verbessern kann man sich bekanntlich immer, und ich habe noch nie gehört, dass eine Geschäftsleitung für sich die Unfehlbarkeit beansprucht. Wäre aber alles so schlecht, wie man ob gewissen textlichen Rundumschlägen glauben könnte, würden in den nächsten Tagen ebenso interessante wie nervenaufreibende Spiele anstehen für die Tigers.

9
1. Mannschaft / Antw:Jöggu ersetzen
« am: 6. April 2018 17:49 »
schläpfer 4 sportchef!

...als Reality TV könnte man die Sitzungen zwischen Kevin und Ehlers dann jeweils live ausstrahlen. Einen Vorteil hätte es aber: Kevin würde eine Einladung ins Oberthal sicher annehmen... ;)

10
1. Mannschaft / Antw:Pinboard Back Check
« am: 3. April 2018 17:46 »
Danke für die Einladung, melde mich hiermit an.
Da es möffentechnisch auf dem Eis nichts zu feiern gibt, ist der Höck im Oberthal umso willkommener!

11
1. Mannschaft / Antw:Langnou vs. Lausanne
« am: 11. März 2018 12:15 »
Leider sind BZ und Bund nur noch Tagi-Einheitsbrei in unterschiedlichem Layout. Der einzige Unterschied ist, dass man beim Bund mehr blaue Druckfarbe benötigt, bei der BZ mehr rote. Früher gab es wenigstens beim Bund noch jemand, der den Sport separat betreut hatte, so dass man noch 2 Meinungen hörte. Nun steht dort das Gleiche (...oder eben nichts...) wie in der BZ. Dafür wird man (online) ausführlich über GC, den FCZ, die Hundezucht von Fige Hollenstein etc. informiert. Ist aber ähnlich vom Boden- bis an den Genfersee, es herrscht der Einheitsbrei von etwa 2 Redaktionen. Muss daher immer etwas schmunzeln, wenn man von einer "Berlusconisierung" der Schweiz lafert, weil Blocher bei der BaZ und neuerdings an ein paar Lokalblättern beteiligt ist, von denen 95% der Schweiz vorher noch nie etwas gehört hat.

Ansonsten sind die Tigers auf gutem Kurs zum schnellen Saisonende. Was auffällt ist die Anzahl Tore, die letzthin kassiert werden. Aber solange man am Ende eines mehr erzielt, ist's nicht so schlimm. Trotzdem, wieder etwas mehr "Beton" wäre keine schlechte Idee.

12
1. Mannschaft / Antw:SCL Tigers - EHC Kloten
« am: 5. März 2018 19:14 »
Vielleicht hilft die Erkenntnis, dass trotz allem nicht so viel fehlte, um bei der Klubleitung einen Extrabatzen für ein gutes Ausländergespann locker zu machen.

13
1. Mannschaft / Antw:SCL Tigers - EHC Kloten
« am: 4. März 2018 20:12 »
Das ist eben der Punkt: Ein Albrecht oder ein Zyrd werden nicht völlig anders spielen, ausser dass sie an Erfahrung gewinnen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten besser werden. Sie werden aber weiterhin Fehler machen - nur haben die in vielen Fällen nicht die gleich schweren Konsequenzen. Weil ringsherum auch noch Spieler da sind, welche das Ganze ausbügeln können, sei es weil sie die Fehler direkt korrigieren, oder weil nicht alles von einem dummerweise erhaltenen Tor abhängt. Das ist der grosse Unterschied - bei den Tigers muss alles stimmen, die Spieler müssen auf mindestens 100% laufen, sonst wird es brenzlig.

14
1. Mannschaft / Antw:SCL Tigers - HCGS
« am: 1. März 2018 13:25 »
Bleibt zu hoffen, dass die Enttäuschung in Korea und der weite Weg nach Genf dem SCB Motivation genug ist, sich in Richtung "Play-off Temperatur" zu bewegen, den "Vorsprung-Abbau-Modus" zu verlassen und 2x einen Sieg gegen die Senfer zu landen. Wobei ich nicht glaube, dass - ausser dem kürzeren Weg - der 1/4-Final gegen die (dannzumal sicher euphorischen) Langnauer einfacher würde als gegen Genf.

15
1. Mannschaft / Antw:Perspektiven nach Olympia
« am: 6. Februar 2018 10:37 »
Auch wenn die Möffen glaub' noch 2x gegen Senf-Crevette spielen nach Olympia, dürfen sich die Tigers nicht allzuviel Schützenhilfe versprechen. Mit dem sicheren Qualisieg im Rücken wird sich der SCB wohl primär darauf konzentrieren, dass die Olympiateilnehmer den Jetlag überwinden und sich erholen können. Zudem müssen sie sich auch darauf vorbereiten, schon im 1/4-Final auf die Tigers und deren immer härter werdenden Beton zu treffen...

Seiten: [1] 2 3 ... 37