Autor Thema: Tor-Impotenz bringt die TIGER höchstwahrscheinlich um den Playoff-Höhepunkt!  (Gelesen 3626 mal)

AngryTiger

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 370
    • Profil anzeigen
*der Titel ist selbsterklärend*

Pädus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 181
    • Profil anzeigen
Wo ish öie Stouz? Geg di himmu trurige u elende Stadt züzis.... 17 Gou i 3 Spiu, gielä was ish los?????????
I ha nüt dr gege we me gege Züri verliert, me mues disi Saison nid gege Züri gwinne, aber i erwarte ds mä mit Stouz u Liideschaft spiut!!!!!!!!!!!!!! Dises Wucheend aus widr guet machig 6 Pünkt!

ferguson

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 640
    • Profil anzeigen
Box-und Powerplay zeichnen die Handschrift der Coaches....könnte es sein das die Handschrift des Coaches die Spieler nicht mehr erreicht... dies einfach als Fragestellung.... :D

hugo12

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
    • Profil anzeigen
TSCHÜSS HEINZ!!!!✌Äs wird zit....

redwing19

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
    • Profil anzeigen
Es sind diverse Faktoren, welche dieses Jahr das berühmte Zünglein an der Waage spielen. Inexistente Special-Teams, eine (zu) starke Zusatzgruppe, Störenfriede (Bayer u.a.) neben dem Feld..

Casual Tiger

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 354
    • Profil anzeigen
DiDo ist schuld, Punkt!!!  :-X
Vae Victis

Bage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 921
    • Profil anzeigen
Box-und Powerplay zeichnen die Handschrift der Coaches....könnte es sein das die Handschrift des Coaches die Spieler nicht mehr erreicht... dies einfach als Fragestellung.... :D


Box- und Bowerblay zeichnen sich bereits die ganze Saison als nahezu Ligaschlechteste aus. Ebenso muss kein anderes Team mehr Aufwand betreiben um ein Tor zu schiessen - ist bereits die Ganze Saison so. Wenn dann neu dazu noch die Abwehr und der Goalie löchrig werden ist dann ein bisschen arg viel vom Schlechten um noch auf einem Playoffplatz bestehen zu können.

redwing19

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
    • Profil anzeigen

Ebenso muss kein anderes Team mehr Aufwand betreiben um ein Tor zu schiessen - ist bereits die Ganze Saison so.


Genau, zumal die Schussqualität der unsrigen unterirdisch ist. Mangelnde Qualität im Angriff. Und hier ist die Handschrift des Sportchefs sichtbar.

Mänfu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1047
    • Profil anzeigen
Leute, Playoffs im Emmental sind immer noch nicht selbstverständlich, geschweige denn Pflicht!


Dieses Jahr wird es wieder ein Wunder brauchen, um diese Playoffs zu erreichen. Das Wunder ist nur möglich, wenn:


  • Sportchef, Trainer und Assistent gut harmonieren, laufend kommunizieren und am gleichen Strick ziehen, von Vorteil noch in die gleiche Richtung
  • Die Mannschaft diese Geschlossenheit in der sportlichen Führung spürt und somit umsetzen kann
  • Der Teamgeist innerhalb der Mannschaft sehr gut ist und jeder für jeden kämpft
  • Langnau braucht starke Goalies und Ausländer welche skoren
Letztes Saison waren diese Punkte erfüllt bzw. die Früchte von Jöre Rebers Aufbauarbeit und Hagu Heinzes Begabung aus einem Team das Optimum herauszupressen, konnten mit Playoffs geerntet werden. Nun in diesem Jahr sind die Tigers bisher auch bei den Leuten, bis das Theater durch den provozierten Abgang von der LED–Gestalt eröffnet wurde. Doch dieser Akt 1 ist längst vorbei und gegessen, gemerkt haben es immer noch nicht alle… Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Item, hoffe die Mannen schauen nun ganz genau hin, sonst wird es ein ganz heisser Frühling 2020! Würde es ohne Playoffs eh, für jeden Platzierungsründeler!  ::)  Doch Langnou wird nicht aufgeben und kämpfen!



Mänfu
« Letzte Änderung: 14. Januar 2020 22:53 von Mänfu »

AngryTiger

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 370
    • Profil anzeigen
@Mänfu
Deine “Unruhe”-Theorie greift zu kurz. Fakt ist, dass die Tigers klar zu wenig Treffer/Tore erzielen! Dies ist wohl primär auf das grottenschlechte PP und die miserable Schusseffizienz zurückzuführen.. In meiner Wahrnehmung ist die Strategie der sportlichen Leitung, das Augenmerk primär auf die defensive Disziplin (inkl. Defensivstürmer) zu legen, ein nicht zu unterschätzender Faktor für dieses Manko - aus Angst den Gegenangriff zu verpennen, werden die eigenen Vorstösse nicht mehr mit letzter Konsequenz vorgetragen und der Puck zu schnell preisgegeben!
Die Balance im Spiel entscheidet über Sieg oder Niederlage..

yaz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
    • Profil anzeigen

Giftige Mischung. unzureichende spielerische Fähigkeiten als Team (ua Special Teams), unzureichende individuelle Fähigkeiten, zu viel Strafen (dürfte insbeso gg spielstarke Teams wie Zürich den unzureichenden Fähigkeiten geschuldet sein) und vor allem die Unruhen im Umfeld führen zu diesen miserablen Ergebnissen. Wieder einmal kommt nun das Prinzip Hoffnung zum tragen. Die Hoffnung das sie auf dem Eis eine Antwort bereit haben und alle wieder an einem Strick ziehen. Das verhindern von unnötigen 2-Minuten Strafen, daher besseres antizipieren um nicht einen Schritt zu spät zu kommen, den Mut aufbringen den Abschluss zu suchen und genügend clever sein um die Chancen effizienter auszunutzen. Eigentlich können die Tigers dies schon sie haben dies bereits mehrmals gezeigt, auch in dieser Saison. Wenn es aber nicht gelingt im Umfeld für Ruhe zu sorgen gelingt dies auch nicht auf dem Feld. Wie der Kessler gestern geschrieben hat:
"Vielleicht bleiben Heinz & die Tigerkatzen bei den Sensationsreportagen aber auch aussen vor, weil man sich ausserhalb des Emmentals nicht darüber im Klaren ist, was die Posse um DiDomenico zu bedeuten hat. Bekommen die Egos da etwa Flügel? Spinnen da einige die eigenen Fäden und ziehen nicht mit den anderen am gleichen Strick? Es wäre ein Jammer, würde man sich im Emmental wegen einer selbst inszenierten Binnenkrise die Überraschung versauen. Und eine Überraschung sind sie immer noch, die Tigers".
Wenn der Sportchef nicht einmal in der Lage ist die Situation um den Schlüsselspieler richtig einzuschätzen na dann ist es halt schon ein bisschen schwer.

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 749
    • Profil anzeigen
"Vielleicht bleiben Heinz & die Tigerkatzen bei den Sensationsreportagen aber auch aussen vor, weil man sich ausserhalb des Emmentals nicht darüber im Klaren ist, was die Posse um DiDomenico zu bedeuten hat. Bekommen die Egos da etwa Flügel? Spinnen da einige die eigenen Fäden und ziehen nicht mit den anderen am gleichen Strick? Es wäre ein Jammer, würde man sich im Emmental wegen einer selbst inszenierten Binnenkrise die Überraschung versauen. Und eine Überraschung sind sie immer noch, die Tigers".

Bitte noch Quelle angeben *Blick, Kessler, sonst ist es ein Plagiat, wobei irgend in dieser Gegend *dampft die Kacke (auch schon einmal hier gelesen).

Mein Eindruck von gestern, beinahe 2 Drittel gut nach den Möglichkeiten der Tigers gespielt bis auf so dämliche Strafen von Schmutz und Maxwell.
Dido eigentlich wie jedes Jahr im Januarloch, inklusive Pesonen und Maxwell. (Dieses unsägliche Grümpelturnier >:( ).

Gruss ... schnouz

Mänfu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1047
    • Profil anzeigen
Angry, praktisch die gleiche Mannschaft hat mit dem gleichen System letzte Saison die Playoffs erreicht und bisher war ja der Weg und die Unterhaltung (positiv gemeint) ja auch im Soll. 
Nur Frage ich mich schon, was da die sportliche Führung genau am Wursten ist? Ich meine, die Herren Sportchef und Trainer haben Tag ein, Tag aus nichts anderes zu tun, als dafür zu sorgen, dass das vorhandene Personal ihr Potential abrufen kann.  Und dieses Potential kann Playoffs, aber halt auch nur wenn alles stimmt. "Wir wollen mehr" ja wie denn?  Ich bin überzeugt, die Jungs auf dem Eis geben alles...

Egal ob dieser DiDo nun ein guter oder dummer Spieler, Leitwolf, Lichtgestalt, Kindskopf, Charakterlump oder ein Schafseckel ist: Fakt ist, bis vor Weihnachten war er zusammen mit #74, #82 und #49 ein prägendes Element in dieser Mannschaft und das ist er jetzt (zumindest auf dem Eis) gar nicht mehr. Seither geht es leider steil Talwärts mit dem Tiger, wobei der Zampano ja jetzt offiziell von Monsieur Dubé bestätigt wurde. Ob man den  nun umgehend aus dem Tal jagen sollte? Nüme hü, Schnolz und Neil wären da sicher zu haben,  nur löst dass die Probleme nicht. Die 3 wichtigsten Spieler, welche von Hagu Heinz seit Anfang Saison enorm forciert werden, schickt man ans Grümpel in Davos und die wirken nun energielos. Die armen Siechen konnten sich ja gar nicht erholen unter dem Weihnachtsbaum. Wenn erstaunts? Die Medien sind nun auf die Binnenkrise aufmerksam geworden und rennen in Langnau die Bude ein, sogar der gekäppelte Dino hat es gemerkt und Blick hat ja bekanntlich immer recht: Es ist möglich, ein intaktes Team mit Gerüchten, unklaren Statements, wenig bis gar keine Kommunikation etc. zu verunsichern und so die Energie zu nehmen.

Wer jetzt tatsächlich das Gefühl hat, dass hätte keinen Einfluss auf Spieler und den Teamspirit, soll sich mal an die Saison 2013 erinnern.  Mit Egospielchen und Emphathiefähigkeiten analog einem Zoggel von Rohrbach Fredu, kommt Langnau dieses Jahr kaum am Arschgeigenfinal vorbei. Noch haben es die Tigers in der Hand, trotzdem kommen harte Zeiten auf Langnau zu. Bleibt zu hoffen, dass wir die Flucht ins grüne Eldorado irgendwie schaffen, oder dann halt mit einem blauen Auge davonkommen... lieber nicht noch das blaue Wunder erleben müssen.

Mänfu

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 749
    • Profil anzeigen
Ob man den  nun umgehend aus dem Tal jagen sollte? Nüme hü, Schnolz und Neil wären da sicher zu haben

Hier die neuste Statistik mit Dido 1,25 Punkte pro Spiel, ohne Dido 2,666666 Punkte pro Spiel.
Einen Versuch wieder mal ohne ihn? wäre mal zu prüfen  ;D

Gruss ... schnouz

yaz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
    • Profil anzeigen

Ja, ja 2013 hatten wir auch so einen Selbstdarsteller als Sportchef dem es gelang das Team kaputt zu machen indem Verträge mit vermeintlichen Leistungsträger nicht verlängert wurden bzw diese mit sogenannten Leistungsverträgen nicht gerade Fair behandelt wurden, welcher dazu eine Kommunikationsgenie sondergleichen war. Dieser Sportchef war sich auch nie, aber wirklich nie irgend einer Schuld bewusst. Well done Sportchef, jetzt musst du liefern, Dido ist weg Dank deiner miserablen Kommunikation und alles völlig unnötig. Ja der Dube hat schon recht wenn er von Krieger schwafelt, der Krieger welcher auch einmal einen Spielzug orchestrieren kann, nimmt mich ja wunder wer das sonst noch so machen kann beziehungsweise wird......aber jetzt hat der Sportchef sicher Plan C,D und E zur Hand. Überlegt mal ob ihr wirklich mit diesen Ausländern die Saison zu Ende murksen wollt. Man bin ich angefressen...….. :-\