Autor Thema: Cov-Sars-2: Welche Konsequenzen fürs Eishockey? (Lesen ist freiwillig!!)  (Gelesen 2972 mal)

Mänfu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1098
  • You'll never walk alone
    • Profil anzeigen

Demokratische und freie Diskussion um ein Thema, dass uns alle betrifft (auch den SCL)
Bitte künftig sämtliche Diskussionen um "Covid und Konsequenzen fürs Eishockey etc." nur noch in diesem Thema führen


Liebe Schreiberlinge und Leser/innen


Bevor ihr euch schon wieder nervt: Das Lesen dieser Diskussion ist absolut freiwillig!!  8) Ich wage mich, einen separates Diskussionsthema dazu zu eröffnen, weil ich der Auffassung bin, dass wir hier im Stande sein müssten, mit freier Meinungsäusserung und Respekt vor der anderen Meinung, über dieses Thema wie mündige Menschen zu diskutieren. Es kann nicht sein, dass alle schweigen und sich hinter den Ofenbänklein oder der Wohlfühloase verkriechen. Dieses Thema betrifft uns alle und wir uns leider noch eine Weile in Atem halten. Nun zum Zusammenhang mit den Tigers:   


Das erste Testspiel steht schon bald vor der Tür und in spätestens 2 Monaten wird wohl der Letzte hier begriffen haben, dass das leidige Thema "Cov-Sars-2" auch in Langnau nicht halt macht. Bisher kamen diverse Stimmen, welche diese Thematik nicht auf einem Eishockey-Pinboard sehen möchten. Nicht erst seit heute (ich finde schon länger)kommen wir nicht mehr darum herum. Wer hätte das vor einem Jahr gedacht, dass wir heute über Zuschauerbegrenzungen, Maskenpflicht etc. diskutieren müssen bzw. es heute noch möglich ist, dass die Meisterschaft verzögert startet oder gar ganz ausfällt, mit der Konsequenz, dass Clubs wie unsere Tigers in diesem Fall wohl reihenweise von der Bildfläche verschwinden würden.  Klaus Zaugg hat ja schon mal eine Krisen-Formel kreiert, bei welcher heute wohl die grosse Masse schon zu jubeln beginnt, wenn sie durchkommt:


Zitat
Die «60 Prozent-Formel», die unsere Eishockey-Meisterschaft retten kann!
Bisher basieren die Einschränkungen im Sportbetrieb auf maximalen Zuschauerzahlen. Hockey-Ligamanager Denis Vaucher fordert eine Abkehr von diesem System. Er hat einen Vorschlag, der den Saisonstart am 18. September möglich machen und die gesamte Saison retten kann: die «60 Prozent-Formel»
  • Nur nummerierte Sitzplätze
  • Zugang nur mit personifiziertem Ticket. Damit sichergestellt werden kann, wer auf welchem Platz sitzt
  • Keine Gästefans, damit alle Saisonkartenbesitzer bedient werden können
  • Maskenpflicht für alle
  • Unterteilung in autonome Sektoren mit eigenen Verpflegungsmöglichkeiten, Toiletten, Ein- und Ausgängen
  • Genügend Desinfektionsmöglichkeiten



Spätestens hier beginnt die Diskussion bzw. kommen wir auch nicht mehr darum, sie im Eishockey zu führen! Denn diese Formel wirft ebenfalls grosse Fragen auf:
  • Will unsere Stimmungsvolle Fankurve personifizierte Tickets?
  • Langnau hätte 3'600 Plätze (60% Kapazität) frei für ca. 4'200 Abo's. Wer entscheidet, wer wann an welches Spiel kommen kann und ob er gesund genug ist?
  • Maskenball in der Ilfishalle? Was ist mit dem Vermummungsverbot?
  • Toiletten für die Sektoren, wären MobiToil nicht auch Virenschleuder?
  • Einzig Desinfektionsmöglichkeiten waren all die Jahre immer genügend vorhanden.. ;D
  • Vermutlich würden die Tigers unter diesen Umständen mit maximal 3 Ausländer spielen?
  • Welche rechtliche Grundlage würde diese Formel untermauern?
  • Nach dieser Logik sind normale Spiele vor 6'000 Zuschauer, ohne Masken mit Bier und Wurst, erst mit einer Impfung möglich? Wer nicht impft, hat Pech gehabt oder wie?  :o :-\ :-X

Ich will und kann nicht glauben, dass wird erst am Anfang stehen...!!! ???


Bitte künftig sämtliche Diskussionen um "Covid und Konsequenzen" nur noch in diesem Thema führen (gälled sie, Herr Schnolz ;) ). So können jene, welche es nicht mehr lesen, hören oder sehen können, ignorieren und müssen sich nicht auch noch aufregen (= ungesund) 


Und bei den anderen Themen sollte es auch nach mir künftig nur noch "Covid-Frei" über Eishockey und die SCL Tigers gehen. (Eine Art geimpfte Themen mit Masken). So hätten wir eine saubere Trennung...  :)


Mänfu
« Letzte Änderung: 20. Juli 2020 22:59 von Mänfu »

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 844
    • Profil anzeigen

Ich will und kann nicht glauben, dass wird erst am Anfang stehen...!!! ???


Danke Mänfel für deinen mutigen und selbstlosen Einsatz.
Versuche diesen Monolog wenigstens zu einem Dialog zu erweitern.

Wie ist eigentlich deine Meinung zu diesem Thema?

Was kannst du nicht glauben und welchen Anfang meinst du?

Ich glaube, bin mir sogar sehr Sicher, dass diese ‘Pandemie’ schlussendlich als riesiger Fehlalarm in die Geschichte eingehen wird.

Du bist dir hoffentlich bewusst, dass du, angenommen du bist auch dieser Meinung und zählst dich nicht zur grossen Masse und argumentierst gegen den Mainstream und die Zensuristen (ist ein neues Wort von mir) , dann wirst auch du als Verschwörungstheoretiker verschrien, wenigstens in der nächsten Zeit.

Nehme jetzt mal an, dass du damit das Tigervolk etwas aufwecken möchtest.

Versuche es jetzt einmal mit einer ersten Antwort.
Es wird wahrscheinlich eine sehr schwierige Aufgabe werden.

Versuche es ständig in meinem Bekanntenkreis, treffe aber noch auf wenig Gegenliebe.
Der von der Presse und den Regierenden geschürte Angst ist sehr tief verwurzelt.
Frage dann jeweils ‘wie viele Coronatote hast du gekannt?’ Antwort: Keine aber ich kenne einen der einen kennt der daran gestorben sei.
Wenn ich frage, wie viele in letzter Zeit gestorbene Krebstote, oder an Herzschlag Gestorbene, oder mit Selbstmord Gestorbene, oder an Unfall Gestorbene kennst du?
Dann kommt schon einiges zusammen. Aber der Verlauf dieser Grippe sei halt viel schlimmer als bei einer normalen Grippe. Der oder die hat mir gesagt, dass er einen kenne der dann Fieber und Gliederschmerzen bekommen habe. Ob er im Spital oder beim Doktor war wissen sie nicht.
Versuche einfach damit dieses Phänomen etwas zu relativieren.

Was ich täglich mache und verfolge sind die Zahlen vom BAG und dann auch die täglichen Meldungen der gleichgerichteten Lügenpresse.

Hatte mit Klaus Zaugg eine längeres Gespräch, habe ihm meine Meinung, die ihr hier ja alle kennt, mitgeteilt und er hat mir wörtlich geantwortet (sorry Chlöisu).
Wollte ausloten wie so Journalisten sich so verhalten.
Seine Antwort: Ich bin mit dir in allen Teilen einig, aber gegen diese Obrigkeit hast du keinen Stich, die sind immer am längeren Hebel.
Die dürfen ihre Wahlchancen nicht schmäleren (ja der Mainstream). Wir habe die ja schliesslich gewählt.
Geniesse dein Leben und lass es einfach laufen.

Warte jetzt mal ab, ob sich sonst noch jemand hier zu Wort meldet.

Übrigens die Zahlen vom BAG und auch die von der Euro-Momo Statistik sind von jedermann einsehbar und eigentlich leicht verständlich.

Hier die beiden Links, für Interessierte und denen die Wahrheit wichtig ist.

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/situation-schweiz-und-international.html
https://www.euromomo.eu/


Die Lügenpresse veröffentlicht ja täglich die Fallzahlen wie sie es nennt.
Positiv getestet! Krank? Tot? Ohne Symptome?

Von der Begründung der Eidgenossenschaft gibt es eine Saga über Wilhelm Tell und vom Gessler-Hut.
Der Tell hat sich gegen diese Unterwerfung und den Gehorsam zu diesem Gruss zur Wehr gesetzt, verweigert.
Heute gibt es in der Schweiz (nicht nur hier) ein Pendant, die Berset-Maske (auf dem Thunersee gesichtet).
Ist eines der Mittel, damit das Volk da brav mitmacht.
Mit dieser Vorschrift wird dem braven Volk die Angst und die angebliche Gefährlichkeit dieses Virus vor Augen geführt.
Wie unsinnig die momentanen Auflagen sich für mich präsentieren, dann in meinem nächsten Beitrag.
Vielleicht kann mich ja jemand in der Zwischenzeit eines Besseren belehren.

Hoffe wie du Mänfel jetzt auf Antworten und eine Diskussion mit Meinungsaustausch.

Gruss ... schnouz
« Letzte Änderung: 22. Juli 2020 12:44 von schnouz »

Lushütte

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
    • Profil anzeigen
Jo Schnouz äs isch wie Chlöisu seit im Momänt sy d Befürworter vom BAG Corona Konzept ir klare überzahl do rennsch gäge ne fels!
Aber es ist trotzdem sinnvoll immer wieder das Gespräch zu suchen und ruhig und überlegt die zur Zeit herrschende Situation zu hinterfragen, es gibt sehr viele die sind unsicher und empfänglich für Informationen die nicht provokativ daher kommen.
Nun zu Mänfu ich begrüsse es sehr, dass nun  COVID-19 separat diskutiert wird.
Wir stehen vor der Situation, dass Verbände und Organisationen ein Schutzkonzept einreichen werden um im Herbst die Zuschauer -Teilnehmerzahlen erhöhen zu können. Habe bereits ein Konzept für Speaker und Strafbank Organisation des SIV gesehen. SO NICHT.....
Wehret den Anfängen, die Verbandsmitarbeiter (leider tw Sesselfurzer), sollen es tunlichst unterlassen ein Zuschauer Konzept im Detail auszuarbeiten, sonst sehe ich schwarz, dass wir in der Saison 20-21 noch vor einigermassen zu akzeptierenden Zuschauerzahlen spielen können. Es genügt ein Zielkonzept, das es erlaubt sich den örtlichen Verhältnissen anzupassen um ein wirksames und umsetzbares Konzept aufs Stadion bezogen zu erstellen, es ist ja sowieso in der Kontrollpflicht der Kantone und somit erübrigen sich schweizweit ausformulierte Konzepte!

Hoffnung stirbt zuletzt



rocky53

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
@LushütteZum beispil nicht nur von SIV-Konzept schreiben bitte auch den Link dazu zwecks Meinungsbildung !!!

Lushütte

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
    • Profil anzeigen
Lieber Rocky ist offiziell noch nicht publiziert, durfte nicht kopieren ...kann einfach zusammenfassend sagen, es hat gute Regelungen darin sind aber öfters ausformuliert so dass den örtlichen Verhältnissen nur schwer Rechnung getragen werden kann und genau solche Konzepte machen Probleme siehe Gastronomie / Coiffeure / Reiseunternehmen etc

drPesche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Ich glaube nicht alles was ich im Internet lese, aber Cov-Sars-2 ist real und beeinträchtigt unser Leben massiv. Der Umgang mit dem Virus scheint mir noch verbesserungsfähig.
  • Ich kenne mehrere Menschen, die positive Tests vorweisen können.
  • Ich kannte niemanden, der mit Corona gestorben ist.
  • Ich kenne Menschen, die in Spitälern Coronapatienten behandeln.
  • Ich kenne Menschen, die im Labor Tests auswerten und Grundlagen für ein Gegenmittel erarbeiten.
Ich verfolge die Posts hier schon seit längerem und habe wohl nicht alles verstanden, was da so zu lesen war.Die schnouzischen Ergüsse über Lügen, Bevormundung und Fake News fand ich zumindest interessanter als die Reaktionen. Der Link https://www.euromomo.eu/, quasi von Schnouz als "zuverlässig" verfiziert, zeigt auch auf, dass in den letzten Monaten 90'000 Menschen verstorben sind, Das sind etwa 25'000 mehr als im Schnitt der letzten 3 Jahre. Ist das jetzt auch gefälscht oder doch wahr?

Dass unsere Regierung nicht alles gut macht, ist für mich keine aktuelle Erfahrung, sondern ein längerfristiger Prozess, den ich hier aber nicht weiter ausführen werde.
Dennoch halte ich es für unmöglich, dass ein paar Politiker nur zum Selbstschutz ihrer Sitze ein solches weltweites Affentheater erfinden.
Die konnten vorher auch nicht wirklich erfolgreich miteinander reden, planen oder Verträge aushandeln. Warum sollte das sich jetzt geändert haben?  :-\
Ich mache mir viel mehr Sorgen um meinen Sitz!
  • Ob und wie oft mein bezahlter Schalensitz in Verlauf der Saison benutzt werden kann.
  • Ob ich dann wieder informiert werde, dass es leider keine Entschädigung oder Ersatzzahlung gibt.
  • Oder ob einfach wieder eine Rechnung der SCL Tigers kommt für die übernächste Saison.
  Zumindest haben wir jetzt eine weitere Möglichkeit zu zeigen für was wir fanen.
https://shop.scltigers.ch/scl-tigers-schutzmaske-4587366-p.html
« Letzte Änderung: 23. Juli 2020 13:19 von drPesche »
Langnouer im Exil

Mänfu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1098
  • You'll never walk alone
    • Profil anzeigen
Danke Mänfel für deinen mutigen und selbstlosen Einsatz.
Versuche diesen Monolog wenigstens zu einem Dialog zu erweitern.

Wie ist eigentlich deine Meinung zu diesem Thema?

Was kannst du nicht glauben und welchen Anfang meinst du?



Hallo Schnolz


Gerne werde ich deine Fragen beantworten. Zu deiner ersten Frage über meine Meinung zu diesem Thema, muss ich ein bisschen ausholen und aufzeigen wie ich mein Leben lebe, sonst könnte es bei Einigen hier oberflächlich oder verschwörungstheoretisch in den falschen Hals kommen.


Meine Lebensgeschichte hat mich geprägt, seit 21 Jahren bin ich in einer Art "Krisenmodus", so würden es zumindest diese unsäglichen Medien schreiben. Für mich ist es nicht Krise, sondern das vergängliche Leben auf dieser Welt geworden, ich habe gelernt, dass meine Zeit nicht in meinen Händen ist.  Mir 3 wirklich sehr wichtige und nahestehenden Personen leb(t)en mit dem grössten Risikogruppe überhaupt, nämlich Herz-Kreislauf-Erkrankung, an welchen in der Schweiz über 21'000 Menschen (57 pro Tag) sterben. Vor 21 Jahren ein schwerer Krankheitsfall mit einen Wunder überlebt, seither lebe ich meine Ehe mit einer Risikopatientin. Vor 16 Jahren meine Mutter infolge eines Hirnschlags leider unerwartet gestorben. Seit 13 Jahren gehen wir mit einem Kind mit schwerem Herzfehler durchs Leben, Intensivstationen haben wir rege besucht und viel Leid mitbekommen. Von meiner 4 köpfigen Familie, könnten also 2 rein theoretisch bzw. medizinisch plötzlich zusammenbrechen und sterben. Beide bewegen sich in der weitest verbreiteten Risikogruppe. Ich weiss also, was es heisst Leid, Krankheit und Tod zu erfahren und wie es ist, mit einem Risiko zu Leben. Als Mensch hat mich das geprägt, mein Glaube ist daran (auch mit inneren Kämpfen) letztlich gewachsen und Angst vor dem Tod habe ich definitiv nicht, sondern viel mehr Hoffnung und viel Zuversicht. Denn der Tod und das Leid wurde besiegt.


Deshalb habe ich daraus ev. einen "Vorteil" gegenüber anderen Menschen, welche jetzt vielleicht von der Angst getrieben werden. Und diese Angst ist ein grosses Problem welche ernst genommen und nicht unterschätzt werden darf, sie ist aber der schlechteste Ratgeber überhaupt! Und da sehe ich viel grössere Probleme, als dieses Virus. Die ganze Angstmaschinerie wird aus meiner Sicht von den klassischen Medien schier unglaublich befeuert und die Regierungen scheinen vereint mitzuziehen. Wissen die eigentlich noch, was sie tun und damit bei Menschen auslösen? Ich frage mich schon länger, mit welchem Ziel? Nach der symbolpolitischen Maskenpflicht im Öv, welche vor 3 Monaten beim BAG und vom Gesundheitsminister Berset noch als nutzlos kommuniziert wurde, und im Herbst vermutlich noch erweitert wird, kann das logische Ziel unseres Bundesrates fast nur noch Impfung des Volkes heissen. Klar haben wir es mit einem Virus zu tun, und es erkranken und sterben leider Menschen, die meisten sind im hohen Alter. Der Tod ist immer Leid, doch Sterben gehört zu diesem Leben. Tagtäglich sterben Menschen und dieses Virus Covid_19 hat ein sehr, sehr, sehr kleinen Anteil an den weltweiten Sterbenden pro Tag. Anfänglich wurden 30'000 Todesfällen durch Covid-19 in der Schweiz prognostiziert, heute sind wir auf knapp 1'700 meist sehr älteren Menschen.


Daraus meine Meinung: Ich fand die ersten Massnahmen der Regierung verständlich, weil man nicht wusste, wie tödlich dieses Virus wirklich war und solidarisch Risikogruppen schützen soll. Doch heute stehen wir in einem weltweiten Schlammassel von Massnhamen und Widersprüchen der Politik, Unverhältnismässigkeit ist nur der Vorname, die schweren Folgen für die Wirtschaft, Finanzen und Gesellschaft werden immens sein und wir noch sehr bitter zu spüren bekommen. Dazu laufen wir der Gefahr, dass unsere Gesellschaft gespalten wird: Gesundheitsapostel vs. Freiheitskämpfer! Geben wir unsere Errungenschaften und Freiheiten einfach so auf, für ein Virus, welche bei 95% der Fälle keine schwerwiegende Folgen hat? Wieso machen wir das? Wegen den hohen Todeszahlen oder vielleicht weil die Angst regiert? Diese ist übrigens der grösste Feind der Freiheit und des Friedens! 


Auf die 2 Frage antworte ich dir ein anderes Mal, geh jetzt ins Körbchen... :)


Mänfu


btw. Teile deinem Freund und Obrigkeitsgläubigen Klaus Zaugg neben mal mit, dass in einer direkten Demokratie immer noch das Volk die höchste Instanz (Obrigkeit) ist. Falls wir es noch nicht vergessen haben, oder meint der Klaus etwa, wir seien schon unter der Herrschaft dieser unsäglichen Europäischen Union?  :o ;D 

finn1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 553
    • Profil anzeigen
Danke Mänfu für Deine Ausführungen. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, ausser ein Zitat von Albert Einstein:
"Geniesse deine Zeit, denn du lebst nur jetzt und heute. Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher als du denkst!"


In diesem Sinn: häbet ä guete Tag
Facebook ist Stasi auf freiwilliger Basis

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 844
    • Profil anzeigen
Ja die Angst die grassiert noch bei zu Vielen.
Stelle auch fest wie Menschen unsicher geworden sind wie sie sich verhalten sollten oder müssen oder wollen.
Bei einem Freundschaft-Fussballspiel letzten Samstag im Moos zu Langnau sind auffällig viele Zuschauer gekommen.
Fast mehr als vorher bei einem Meisterschaftsspiel früher in der alten Normalität. Keiner hatte ein Messgerät bei sich so wegen dem Abstand, war alles ganz normal.
Die Begegnungen waren freundlich mit Händeklatschen, wie früher so unter Sportsfreunden.
Alle Sportliebhaber saugen so einen Anlass richtig auf.
Das Bier floss, wie früher.
Da gab es einen, ein mutiger ehemaliger Beamter war auch da, der pochte dann auf den Abstand und ermahnte mich daran als ich mit ihm
ein paar Worte wechselte. Musste ich dann akzeptieren aber es war der Einzige der so reagierte.
Ist mir so eingefallen, als ich den Beitrag von Lushütte gelesen hatte so wegen den teilweise Sesselfurzer.
Bin mir sicher, dass Sportfans auch die meisten SCL-Abo-Besitzer sich nicht fürchten, sonst hätten die ja gar nicht einbezahlt.
Befürchte, dass jetzt die grosse Zeit eben dieser Sesselfurzer gekommen ist, die zum Leidwesen in der Mehrheit in diesen Gremien herumdümpeln.
An Stelle einer wiederkehrenden Normalität kommt jetzt die Zeit der Verbandsfunktionäre, Wildwuchs der Kantonalen Ämter wie gerade in der BZ gelesen so wegen situativem Maskentragen in Schulen. Schon bald werden Abstands-Messgeräte auf den Markt kommen, die auch im Hosensack oder in der Handtasche verstaubar sind, eine genau abstimmbare Teleskopstange mit Marken bei o,5 Meter 1 Meter 1,5 Meter und 2 Meter und situativ zur Anwendung kommen können.

Vielleicht gibt es im Fanshop der SCL-Tigers ein kombiniertes Schutzset mit Stange und Maske. Den Sesselfurzer könnte man diese Stange oder Stecken wiess anstreichen, als Orientierungshilfe bei ihrer Blindheit.

Wie absurd so ein Schutzkonzept aussehen könnte, hat Lushütte bereits angedeutet.
Im SRF2 Interview hat eine Fussballspieler von FCB erwähnt, wie es in den Profiligen zugeht.
Fiebermessen 2 mal am Tag, Covid-19 Test jeden Tag, bei Menschen in einem Alter wo kaum einer Symptome hat oder Krank wird.
Würde jetzt eine stündliches Fiebermessen bei solch schwerkranken Funktionären die solche Konzepte ausdenken anordnen.
Also die unteren Ligen müssen nicht messen so mir bekannt ist, die sind aber auch weniger anfällig auf Viren.
Merkt euch die Namen dieser Sesselfurzer und stellt sie wo möglich zur Rede.
Maskenheini Stefan Widmer, stellvertretender Geschäftsführer Bildung Bern habe ich jetzt aufgeschrieben.

Kam gerade eine Push-Meldung von 20 Minuten: Corona-Ausbruch in Bündner Musiklager.
Sind die alle mit Fieber im Bett? Keine Ahnung ist aber wieder eine so angsteinflössende Meldung unserer jämmerlichen Lügenpresse.
Das Einfachste wäre, einfach eine Grippe zu verbieten.
Die Welt muss von der Grippe befreit werden wie die Pest, die Cholera oder am besten von allen Sesselfurzern, Politiker und Journalisten.
Wäre wahrscheinlich die einfachere Lösung.
Oder vielleicht gibt es einmal eine Impfung gegen Sesselfurzen.

Verzichte in diesem Beitrag auf Statistiken und Zahlen, mit denen eigentlich die Unsinnigkeiten der meisten Massnahmen belegt werden könnten.

Noch etwas zur Tigers-Maske.
Hoffe, dass diese so richtig zum Rohrkrepierer wird und höchstens von Hosenscheissern, braven und folgsamen Muttersöhnchen gekauft oder getragen wird.
Wenn dann eine Maske für zu 100% keinen Schutz bietet, dann eine waschbare Polyestermaske.
Mehr als eine Parodie kann und darf es nicht sein.

In diesem Beitrag ist teilweise auch Ironie verpackt, nur teilweise, das von der Tiger-Maske ist garantiert keine Ironie.
Gruss … schnouz

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 844
    • Profil anzeigen
Jetzt noch der Hammer.
Wer es interessiert soll jetzt diese Video anschauen.
Frage und Antworten von Virologen Politiker Juristen.
Ob dieses Video das BAG und die Politiker und Entscheidungsträger so etwas auch interessiert?
Wahrscheinlich der Beweis, dass die jetzt angewendete Messtechnik überhaupt nicht anwendbar ist und nur zur Angstmache verwendet wird.
Schaut es euch an.

https://corona-ausschuss.de/sitzung4/
« Letzte Änderung: 24. Juli 2020 16:36 von schnouz »

magnus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1055
    • Profil anzeigen

Heute wieder 154 neue Fälle,nach meinem dafür halten sieht das nicht gut aus.
Tendenz leider weiter steigend ..
und nach Ferienende wird es wohl kaum besser.




Seeländer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
[quote author=Mänfu link=topic=1431.msg23045#msg23045 date=1595541039
Für mich ist es nicht Krise, sondern das vergängliche Leben auf dieser Welt geworden, ich habe gelernt, dass meine Zeit nicht in meinen Händen ist. Als Mensch hat mich das geprägt, mein Glaube ist daran (auch mit inneren Kämpfen) letztlich gewachsen und Angst vor dem Tod habe ich definitiv nicht, sondern viel mehr Hoffnung und viel Zuversicht. Denn der Tod und das Leid wurde besiegt.



Vielen Dank für diese Worte, ist das Wertvollste, was ich je auf einem solchen Forum gelesen habe!
Ici c'est Bienne !

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 844
    • Profil anzeigen
Dieser Beitrag ist mir anscheinend 2 mal rausgerutscht.

Gruss … schnouz
« Letzte Änderung: 25. Juli 2020 13:47 von schnouz »

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 844
    • Profil anzeigen
Hallo Magnus

Du hast uns ja schon mehrmals als Statistiker auf diesem Pinboard bewiesen, wer oder warum es ein guter oder weniger guter Eishockeyspieler sein könnte.
Zeige dir hier mal auf, wie die verschiedenen Medien die Fallzahlen dem mehr oder weniger gläubigem Volk darstellen und mehr oder weniger Angst verbreiten wollen.
Versuche jetzt dir darzulegen, wie man die so genannten positiven Fälle von der Mainstream-Presse oder besser gesagt Angstmacher-Presse oder Lügen-Presse
oder wie vom BAG in korrekter Form dargestellt werden.

Die Presse meldet Täglich via Push-Meldung und auf ihrer Home-Page und in gedruckter Form die vom BAG gemeldeten positiv gemessenen Fallzahlen.
Jede positiv gemessene Messung ist so ein Fall.
Spätestens 1 Minute nach der Veröffentlichung der Zahlen vom BAG (habe dies einmal zu beobachten versucht) kommen Push-Meldungen vom Blick, 20 Minuten, Watson, BZ
einfach von sämtlichen Medien der Angstmacher-Presse bei denen du Push-Meldungen erlaubst.
Wenn möglich folgendermassen als Beispiel vom 21. Juli:
Die Fallzahlen steigen wieder, in den letzten 24 Stunden wurden wieder 108 neue positive Fälle gemeldet, dies ist eine Steigerung zu gestern von 65. Da waren es nur 43.

Im Eishockey werden wenn nach der Verlängerung wenn das Spiel unentschieden steht 5 Penaltys pro Mannschaft geschossen und in der Regel steht die Bilanz 2:1 oder 0:1.
Würden aber 100 Penalty geschossen könnte es dann 19:18 stehen.
Du siehst je mehr geschossen respektive gemessen wir je mehr ‘positive’ Tore, Fälle wird es notgedrungen geben.

Das BAG schreibt dazu auch folgenden Hinweis:
Da pro Person mehrere Tests gemacht und gemeldet werden können, liegt die Anzahl positiver Tests über der Anzahl getesteter Personen

Jetzt noch der Schlusskommentar zum Beispiel vom 21. Juli.
Bei den 43 positiven Fällen wurden 1486 Messungen durchgeführt, gibt einen %-Satz von 2,89.
Bei den 108 positiven Fällen wurden 4543 Messungen durchgeführt, gibt einen %-Satz von 2,38.
Eigentlich müsste die Presse, wenn sie ehrlich und korrekt berichten möchte von weniger Fällen pro Messung berichten.

Noch ein Paradoxon zu den positiven Fällen in %.
2 Wochen nach der Einführung der Maskenpflicht im öffentlichem Verkehr, stieg der positive %-Satz um ca 1 % .
Ob das ein Zufall ist, aber es ist genau das Gegenteil eingetroffen was die mit der unsäglichen Maske erreichen wollten.

Und jetzt zu guter Letzt in diesem Beitrag.
Es gibt mittlerweile in letzter Zeit sehr viele Stimmen, die diese Messungen
1. Für eine Blödsinn halte, wurde noch nie gemacht
2. Die Qualität anzweifeln (Positive waren in einer Nachmessung negativ und umgekehrt).
3 Finaziell ein richtiger Schwachsinn. Die bis gestern getätigten 753333 getätigten Messungen à CHF 169.00 kosten den Steuerzahler bereit über 127 Millionen Schweizerfranken und die Messungen, so wie es aussieht, werden noch lange durchgeführt.

Gruss … schnouz

PS: wollte dies auch noch graphisch darstellen, ist mir in die Hosen gegengen.

schnouz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 844
    • Profil anzeigen
Hier als Nachtrag noch die graphischen Darstellung zuerst von Watson, mit einer angedeuteten 2. Welle.
Auf den Link klicken

Watson

Hier die Darstellung vom BAG wie sie eigentlich korrekt dargestellt werden sollte.
Hellblau alle Messungen mit Dunkelblau Positiv.
Seit Wochen sieht man hier die Dunkelblauen kaum mehr.

BAG



Gruss ... schnouz

Sorry, diese Links die ich da angegeben habe verschwinden nach einigen Minuten.
Auf dem iPad noch als viereck sichtbar. Bin anscheinend noch am Üben :(

jetzt sollte es klappen, habe schon geglaubt, ich werde Zensuriert


« Letzte Änderung: 25. Juli 2020 13:45 von schnouz »